Forum: Panorama
Ernährungs-Coach: "Abnehmen ist einfach scheiße"
Julia Löwe

Nicole Jäger wiegt 170 Kilo - und hilft anderen Menschen beim Abnehmen. Hier erzählt sie, wie sie selbst von 340 Kilo runterkam. Ohne Operationen, Crash-Diäten oder Geheimtipps.

Seite 1 von 11
AllesKlar2014 18.12.2015, 15:58
1. Diäten sind vollkommener Quatsch aber

ein Riesen Geschäft! Deshalb wird immer mal wieder ein geheimnisvolles Buch auf den Weg gebracht .. wie hat es "die" nur geschafft. Im Prinzip weiß heute jeder halbwegs Internet fähige Bürger wies geht: Sämtliche "Lebens-Mittel" sind keine mehr, alles degeneriert, chemisch aufgeladen bis zum geht nicht mehr, dazu industrielle chemische Flüssigkeiten (Getränke) die vollkommen ungeeignet sind. Der Körper weiß mit dem ganzen "Zeugs" nichts anzufangen. Ergo baut er das ganze Gift nach Prioritätskategoerien wieder ab, bzw. versucht es. in dieser zeit ruht die Verstoffwechslung und Fett wird aufgebaut und endlos eingespeichert. Übersäuerung ist die Vollseuche Nr. 1. Politik und Industrie arbeiten hier Hand in Hand und tragen mit zu einer immer größeren Übersäuerung bei. Die Zuckerumsätze, Energiedrinks , die süßen Mercie das es Dich gibt sind nichts anderes als ein chemischer Generalangriff auf unser natürliches Gewicht. Im übersäuerten Zustand nimmt kein Mensch auf dieser Welt ab, Krebszellen fangen überhaupt erst an sich richtig zu vermehren, wenn es richtig sauer wird. Deshalb sollte die ganzen Mineralwässer, Energiedrinks etc. auch mal den pH Wert auf Ihre industrielle Flüssigkeit drucken. Meine Empfehlung: das essen und trinken, was seit Jahrtausenden mit der Biologie des Menschen im Einklang steht. Wer natürliches Gebirgs-Quellwasser trinkt und dazu 70% Wasserhaltige Salate und Gemüse ist, hat mit Übergewicht überhaupt keine Probleme. So einfach und so kompliziert ist das aber auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jack-in-the-box 18.12.2015, 16:00
2. Trotzdem

...eine hübsche, selbstbewusste und erfolgreiche junge Frau. Finde ich super, weiter so!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mastermason 18.12.2015, 16:00
3. Essen als Sucht?

Zitat von midastouch
Mir ist schleierhaft, wie man so fett werden kann.
Falls Sie rauchen und versuchen, diese Krankheit zu überwinden, wissen Sie ungefähr, wie sich dicke Menschen fühlen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugo.z.hackenbush 18.12.2015, 16:02
4. tja

ist es mir als Abstinenzler schleierhaft, wie man Alkoholiker werden kann? Oder Raucher? Oder Drogen-, Spiel oder Internetsüchtig? Oder obdachlos?
Vielleicht akzeptieren Sie einfach, dass es solche Menschen gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magicveloce 18.12.2015, 16:09
5. Schade

Ein uninspiriertes Interview mit langweiligen Fragen und ebensolchen Antworten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fellmonster_betty 18.12.2015, 16:16
6. ist alles vieleinfacher

Kauft eine Teckel. täglich 15km und das gewicht geht runter, ohne diät. Bei mir von 100 auf 83 KG, besser gings mir noch nie und freuen wenns losgeht tut er auch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arica 18.12.2015, 16:31
7.

1. Sehr langweiliger Text. What's new?
2. Warum wird eigentlich so gejubelt, wenn ein sehr übergewichtiger Mensch es endlich schafft ein wenig abzunehmen - und nun "nur noch" 170 kg wiegt?
3. "Winzige Stühle in Restaurants verstehe ich auch nicht. Da wird doch Essen verkauft." - Das ist wohl alles relativ. Warum sollte ein Gaststätteninhaber sich auf die wenigen so stark übergewichtigen Menschen einstellen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2k4u 18.12.2015, 16:36
8. Verrückt!

Sie nimmt ab in dem sie Sport macht und gesünder isst - das da bis jetzt noch niemand drauf gekommen ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alsterherr 18.12.2015, 16:37
9.

Zitat von Mastermason
Falls Sie rauchen und versuchen, diese Krankheit zu überwinden, wissen Sie ungefähr, wie sich dicke Menschen fühlen müssen.
Das selbe in Grün. In beides hat sich die jeweilige Person aus freiem Willen und ohne das zutun eines anderen begeben. Niemand hat sie dazu gewzwungen, mit dem Rauchen oder übermäßigen Essen anzufangen. Niemand hat sie daran gehindert, es wieder sein zu lassen. Also ist es einzig und allein die Aufgabe eben dieser "süchtigen" Person, sich von ihrer Sucht zu befreien. So viel Eigenverantwortung und Ehrgeiz sollte jeder Mensch haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11