Forum: Panorama
"Esquire"-Interview: Clooney lästert über Schauspiel-Kollegen
REUTERS

Schluss mit der Harmonie in Hollywoods A-Liga: Der sonst eher zurückhaltende George Clooney bricht jetzt mit den PR-Regeln - und teilt gegen seine Kollegen aus. Vor allem Russell Crowe trifft die Läster-Attacke.

Seite 1 von 2
itsjustbtmg 12.11.2013, 00:23
1.

Warum lese ich mir sowas durch? Ihr seid der Spiegel ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blaue Libelle 12.11.2013, 06:53
2. Qualitätsjournalismus

Toller Artikel - hervorragend recherchiert und messerscharf kommentiert. Weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GSYBE 12.11.2013, 07:54
3. Sellout?

Und das sagt tatsächlich Russel Crowe? Den habe ich letztens in einem der schlechtesten Filme aller Zeiten (The man with the Iron Fists) neben D-Schauspielern und einem Rapper gesehen:

http://www.imdb.com/title/tt1258972/

Wenn das kein `sell-out´ war, dann weiss ich nicht (ganz zu schweigen von seiner Nebenrolle im letzten Superman).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
farview 12.11.2013, 08:07
4. Man fällt auf die Überschrift herein

Zitat von sysop
Schluss mit der Harmonie in Hollywoods A-Liga: Der sonst eher zurückhaltende George Clooney bricht jetzt mit den PR-Regeln - und teilt gegen seine Kollegen aus. Vor allem Russell Crowe trifft die Läster-Attacke.
1. Man wähnt sich manchmal wirklich eher bei GALA oder bei BUNTE wenn man zu SPON schaut, aber gut, ich habs ja auch angeklickt.

2. DAS war Lästern ? Nein, war es natürlich nicht und das wisst ihr auch. Aber mit so einer Überschrift macht man halt mehr Klicks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kauzboi 12.11.2013, 08:47
5. optional

Ich dachte Clooney stünde für Klasse und über Dingen wie öffentliche Lästereien.
Crowe hat ja leider nicht unrecht, zumindet was de Niro und Ford angeht. Die beiden machen mittlerweile seit Jahren jeden Mist der ihnen angeboten wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Keycard 12.11.2013, 09:41
6. Maennerfreundschaften

Mal ganz abgesehen, dass ein solcher Artikel wohl besser in die InStyle passt (wie die anderen Foristen schon bemerkten), ich moechte jetzt natuerlich auch meinen Senf dazugeben. Und der geht so: Clooney und Pitt scheinen beste Freunde zu sein, und ich bin mir fast sicher, dass das beides ziemlich coole Hunde sind; aber bei aller Liebe muss man auch konstatieren, dass di Caprio Pitt als Schauspieler bei Weitem ueberlegen ist. Nach dem Dafuerhalten vieler Frauen sieht Pitt zwar unfassbar gut aus, aber ein sensationeller Schauspieler ist er nicht. Christoph Waltz hat in Inglorious Basterds Pitt schlicht an die Wand gespielt (just to put things into perspective), ein di Caprio hat sich das in Django nicht in gleicher Weise gefallen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Polyprion 12.11.2013, 10:12
7. Wer im Glashaus sitzt...

Zitat von Keycard
als "sellout" bezeichnet, sinngemäß also als jemanden, der für Geld alles macht.
...
Also sinngemäß als jemanden, der die Gesamtbreite von Boulevard bis seriöse Berichterstattung abdecken möchte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AverageXY 12.11.2013, 10:22
8.

Jaja, komisch das sich alle beschweren das der Artikel in die Gala gehört aber alle:

a) trotzdem den Artikel gelesen haben;
b) die Zeit finden den Artikel zu kommentieren.

Alle haben halt ihre 'guilty pleasures'.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badbartboy 12.11.2013, 10:28
9. Ich mag den Mann

Der wird auch im Kaffeeladen von Frauen veräppelt. So wie ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2