Forum: Panorama
Ex-Formel-1-Champion: Diebe bieten Schumachers Krankenakte zum Kauf an
Getty Images

Kaum aus dem Koma erwacht, ist Michael Schumacher das Opfer von übler Indiskretion geworden: Seine Krankenakte wurde gestohlen und zum Kauf angeboten. Die Polizei ermittelt, Managerin Kehm kündigte juristische Schritte an.

Seite 1 von 7
einmensch2013 23.06.2014, 21:24
1. Unverständnis

Abgesehen davon, dass sich wohl wirklich niemand finden wird, der diese Akten ankauft: Wie respektlos und niederträchtig kann man werden, um sich selbst am Unglück anderer zu bereichern?

Beitrag melden
ostanleger 23.06.2014, 21:25
2. Was erwarten wir denn vom boulevard?

Zitat von sysop
Kaum aus dem Koma erwacht, ist Michael Schumacher das Opfer von übler Indiskretion geworden: Seine Krankenakte wurde gestohlen und zum Kauf angeboten. Die Polizei ermittelt, Managerin Kehm kündigte juristische Schritte an.
Das übliche: für sensationsgeilheit werden menschenrechte mit füssen getreten. So wird nicht nur die persönlichkeitsrechtsgeschützte krankenakte verhökert, sondern die diebe prostituieren auch den respekt vor dem mitmenschen als solchen. Schuldig machen sich vor allem die sensationsgeilen gaffer, für die ein privates, wahrscheinlich ausserhalb medizinischer forschung nicht einmal interessantes ereignis wahnsinnig geil sein muss und für informationen darüber die boulevardblätter vom zaun reissen.
Nebeneffekt: selbst diesen vorfall kann man dreist vermarkten.
Arme seelen. Arme menschheit.

Beitrag melden
sotomajor 23.06.2014, 21:27
3. Michael unser Held

Es ist eine Tragödie um Michael und diese Leute müssen auf ihre Plätze verwiesen werden.

Es ist nicht Interesse was in dieser Krankenakte steht, unser Michael muss Gesund werden.
Er war der Junge, der es geschafft hat, ein Desperado und mit einem unglaublichen Willen.
Michael Schumacher steht für so viele Menschen und deshalb wünschen wir ihm nur das Beste.

Nein ich mag nicht glauben das er nicht Gesund wird, ein Nein !

God with you Michael.

Beitrag melden
fpwinter 23.06.2014, 21:27
4. erstaunlich

daß die Diebe die Akte dem Schumacher-Kreis nicht zum Rückkauf angeboten haben...
Sollte irgendeine Zeitung das in die Finger kriegen, hat die hoffentlich einen Rest Anstandsgefühl!

Beitrag melden
Herr Stein 23.06.2014, 21:29
5.

Sowohl wer die Info`s kauft wie veröffentlicht gehört bestraft und die Veröffentlichungen einkassiert...Hellerei muss nicht sein.

btw.: Wenn soll den das interessieren was da drin steht?

Beitrag melden
suhlerin 23.06.2014, 21:31
6. Es ist eine bodenlose Frechheit

wie mit der Privatsphäre eines Patienten umgegangen wird. Respektlos und unverschämt.
Ich wünsche dem Dieb alles Unheil an den Hals.Und vielleicht klaut dann auch einer seine Akte.

Beitrag melden
vitaminbrot 23.06.2014, 21:32
7. Widerlich.

Man kann nur hoffen, dass alle Medienvertreter geschlossen einen Kauf ablehnen und den Verkäufer der Polizei aushändigen.

Beitrag melden
casio 23.06.2014, 21:32
8. Machen

Warum kauft der SPIEGEL das nicht an, veröffentlicht das NICHT, zeigt es an und ermittelt, wer der Verkäufer ist, zeigt ihn oder sie an und berichtet DANN?

Das Geld kann man da wohl zurückbekommen, wenn man den Täter direkt aufstöbert.

Mit so einer Sache Geld zu verdienen, ist ja wohl das Letzte. Da muss der SPIEGEL eingreifen und die Sache auffliegen lassen.

Wäre auch gute PR.

Beitrag melden
Leser1000 23.06.2014, 21:33
9. Kein Respekt

vor dem Persönlichkeitsrecht. M.E. menschenverachtend!

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!