Forum: Panorama
Extremwetter: Hitze im Süden, Überschwemmung im Norden
DPA

Während die USA das wärmste Jahr ihrer Geschichte erleben, erfrieren die Menschen in Chile. Auch in Europa spielt das Wetter verrückt: Mittelschweden steht unter Wasser, der Süden Europas ächzt unter der Hitze. Und in Deutschland gibt's kühles Schauerwetter statt Sommer.

Seite 2 von 3
lupenreinerdemokrat 10.07.2012, 22:35
10.

Zitat von neue_mitte
Tja, in den USA wird jetzt so mancher seine Lebensart überdenken, war doch die Erwämung bisher weit weg und ein Hirngespinst der Liberalen. Ein heißes Jahr, evtl. das heißeste Jahr, macht noch lange keine Erwärmung. Aber es scheint doch in eine bestimmte Richtung zu gehen.
Wenn man die Kälteeinbrüche der vergangenen Monate und letzten Winter gegenrechnet, bleibt da wohl keine signifikante Tendenz übrig.

Zitat von neue_mitte
Ob es ein natürliche Erwärmung ist, eine natürliche vom Menschen beschleunigte oder eine rein menschliche... werden wir wohl nie erfahren.
Werden wir schon. Die Forschungen laufen ja dahingehend, auch wenn die Dogmatiker der heiligen CO2-Kirche bereits exakt wissen, dass nur das menschlich erzeugte CO2 der Hauptverursacher ist.

Aber zum Glück gibt es auch seriöse Wissenschaftler, die den Fall Klimaforschung noch nicht für abgeschlossen halten und weiter forschen (und fast tagtäglich zu neuen, erstaunlichen Erkenntnissen gelangen, die die CO2-Hypothese nach und nach bröckeln lassen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c59 10.07.2012, 23:09
11. Der Klimawandel

Zitat von sysop
Während die USA das wärmste Jahr ihrer Geschichte erleben, erfrieren die Menschen in Chile. Auch in Europa spielt das Wetter verrückt: Mittelschweden steht unter Wasser, der Süden Europas ächzt unter der Hitze. Und in Deutschland gibt's kühles Schauerwetter statt Sommer.
... der Klimawandel, der Klimawandel, der menschgemachte Kliamwandel, der vermeidbare, menschengemachte Klimawandel, der Klimawandel, der Klimawandel der Klimawandel ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
agua 10.07.2012, 23:20
12. Veraenderung

Und es ist dabei sich zu aendern das Wetter,auch wenn Einige das nicht so sehen wollen.Es hat z.B.in Portugal den vergangenen Winter nicht geregnet.Im Oktober waren es ueber 40Grad.Im Februar 4Wochen mit Minusgraden,bis minus 8.Das Fruehjahr zu kalt.Und die erfrischende Brise vom Meer am Nachmittag,tobt seit drei Wochen jeden Tag in einem Sturm aus,der bis Mitternacht andauert.Da scheint es keine Regeln mehr zu geben und Jahreszeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
at.engel 10.07.2012, 23:31
13.

und "üblich" schon gleich gar nicht!
Das Problem mit den Mittelwerten ist, dass man sie irgendwann für 'normal" hält, dabei sind sie nicht mehr, und nicht weniger, als ein rein mathematisches Mittel teilweise sehr verschiedener Werte.
Normal ist bestenfalls, dass sich das Wetter ändert. Und üblicherweise tut es das dann auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 10.07.2012, 23:36
14.

Zitat von neue_mitte
Tja, in den USA wird jetzt so mancher seine Lebensart überdenken, war doch die Erwämung bisher weit weg und ein Hirngespinst der Liberalen.
Das glauben sie aber doch sicher selber n icht, oder?

Zitat von neue_mitte
Ob es ein natürliche Erwärmung ist, eine natürliche vom Menschen beschleunigte oder eine rein menschliche... werden wir wohl nie erfahren.
Das ist die banale Wahrheit. Alles was wir wissen ist, dass sich das Klima zur Zet zu ändern scheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SieLebenWirSchlafen 11.07.2012, 00:41
15. Uni-Mainz

Zitat von neue_mitte
Ob es ein natürliche Erwärmung ist, eine natürliche vom Menschen beschleunigte oder eine rein menschliche... werden wir wohl nie erfahren.
Es ist eine natürliche Erwärmung (USA) in DIESEM Jahr.
Die Daten der richtigen Wissenschaftler sprechen da eine andere Sprache. Siehe die Uni-Mainz Seite:
Klima in Nordeuropa während der letzten 2.000 Jahre rekonstruiert: Abkühlungstrend erstmalig präzise berechnet

Was sagen seriöse Wissenschaftler: Es wird KÄLTER!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SieLebenWirSchlafen 11.07.2012, 00:43
16.

Zitat von neue_mitte
Ob es ein natürliche Erwärmung ist, eine natürliche vom Menschen beschleunigte oder eine rein menschliche... werden wir wohl nie erfahren.
Außerdem sei die Arte Doku. "Das Geheimnis der Wolken" empfohlen.
Findet sich auf Youtube.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no idea 11.07.2012, 00:44
17. Unglaublich...

wir leben im Jahr 2012 und der letzte sollte doch wohl mittlerweile mitbekommen haben, dass hier nicht einfach nur News produziert werden, sondern das in den letzten Jahren eine enorme Wandlung im Klima statt gefunden hat, von der auch Deutschland bald nicht mehr verschont bleiben wird --> Erste Anzeichen erleben wir ja schon seit einigen Jahren.
Dies wird aber immer schön von den Leuten ignoriert: Fast schon beneidenswert diese Fähigkeit, immer nur alles auf "die eine" News zu reduzieren und Menschen, die (wie der 1. Kommentator) versuchen auf einen verkorksten Lebensstil hinzuweisen, auch noch runter machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
person012 11.07.2012, 00:56
18. .

Zitat von polyphemos
Solange der brave Bundesbürger jeden Abend Grillorgien mit Billigstfleisch und Bier feiern kann, ist doch alles "im grünen Bereich"! Oder?
Also ich kenne da ein paar Vegetarier und Veganer mit selbsgebasteltem Heiligenschein, die sehr oft übers Wochende Kurzreisen mit dem Flugzeug unternehmen oder gern mal für einen Tag zum Shoppen nach Paris oder London fliegen. Ob das besser ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.oreilly 11.07.2012, 01:41
19.

naja, ich war im Juni 1993 im Nordosten der USA unterwegs, damals auch eine rekordverdächtige Bullenhitze. Das ict nun mal seit Millionen von Jahren so, mit Extremwetter in allen Teilen der Welt. Genau wie der stetige Klimawandel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3