Forum: Panorama
Facebook-Bilder aus Pflegeheim: Das Ekel-Essen des Jürgen E.
Jürgen E.

Frührentner Jürgen E. lebt im Pflegeheim und veröffentlicht Fotos seiner Mahlzeiten im Netz. Für die Satirikerin einer bekannten Spaßpartei ein gefundenes Fressen.

Seite 1 von 10
baladin 01.07.2015, 21:08
1. Keine

Mal abgesehen von der Optik - warum sollte Pürieren den Geschmack verändern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 01.07.2015, 21:16
2. So schnell kommt man in Mißkredit

Da willl die Spaßpartei den Pflegenotstand prophylaktisch anprangern und haut voll daneben. Und der alte Herr darfs auslöffeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponschaffdichab 01.07.2015, 21:27
3.

Tatsächlich wird das Essen in Pflegeheimen oftmals nur deshalb püriert, weil das Pflegepersonal nicht die Zeit hat, den Bewohnern das Essen anzureichen. Man kann nämlich sehr auch ohne Zähne kauen, das dauert halt nur länger. Guten Appetit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licorne 01.07.2015, 21:43
4.

Machen Sie mal Photos von pürriertem Babyessen. Sobals Fleisch dabei ist, sieht es unappetitlich aus. Man darf eben nicht alles mixen - wenn man Karottenpürree, Kartoffelpürree und durchgenudeltes Fleisch getrennt anrichtet, sieht es besser aus und behält den Eigengeschmack. Steak vom Grill geht eben nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Horst Derrick 01.07.2015, 21:46
5. kenn ich!

ich arbeite selber in einem Altenheim als betreuer-Fachkraft für demenzkranke.die leute die aus bestimmten gründen nur noch pürriertes essen bekommen tun mir leid-es sieht echt alles andere als schmackhaft aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cotti 01.07.2015, 21:47
6.

Zitat von frenchie3
Da willl die Spaßpartei den Pflegenotstand prophylaktisch anprangern und haut voll daneben. Und der alte Herr darfs auslöffeln.
Der Mann ist gerademal 63 Jahre alt, das ist doch heute noch nicht "alt". Dazu war er früher DJ, also eher eine "coole Sau" (gewesen). Natürlich ist er der Leitung des Pflegeheims mit seiner Krankheit ausgeliefert - aber mal ehrlich, dieses "Essen" ist doch wirklich unter aller Kanone!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalale 01.07.2015, 21:59
7.

Zitat von baladin
Mal abgesehen von der Optik - warum sollte Pürieren den Geschmack verändern?
probieren sie es doch mal... pürieren sie ein rindersteak... oder nudeln... oder paprika... oder gurken... oder oder oder...
genuß beim essen hat auch sehr viel mit der konsitenz zu tun... die größte herausforderung bei fleischimitaten ist nicht der geschmack oder die nährwerte... es wird meistens abgelehnt weil es sich nicht wie fleisch anfühlt...
abgesehen davon wird beim pürieren von lebensmitteln deren struktur zerstört, was dann eben wohl etwas am geschmack verändern kann... macht halt bei manchen lebensmitteln mehr bei anderen weniger aus... manchmal ist es vielleicht sogar erwünscht... mir schmeckt zum beispiel pürierter apfel besser als am stück...

wenn sie den unterschied zwischen püriert und nicht püriert aber mal wirklich erleben wollen: kartoffelbrei... versuchen sie es einmal püriert und einmal gestampft... sie werden sich wundern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jo2932 01.07.2015, 22:08
8. püriertes Essen

Liebe Leser !
Ich bin Inhaber einer Firma die püriertes Essen wieder in Form bringen kann.
Schauen Sie einfach mal im Internet püriertes Essen
in Form gebracht.
Mit Pürform ist so etwas schon seit 5 Jahren möglich.
Kein Mensch mit Schluckbeschwerden muss heutzutage
noch ekeliges Essen bekommen.
Gerade Altenheime und Krankenhäuser sollten
diesbezüglich auf den neusten Stand sein.
Viele Grüsse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
davornestehtneampel 01.07.2015, 22:19
9.

Zitat von baladin
Mal abgesehen von der Optik - warum sollte Pürieren den Geschmack verändern?
Weil bei Fleisch beispielsweise sämtliche Fasern zerschreddert werden, was ein, nun, sagen wir "Leichenaroma" erzeugt. Werfen Sie spaßeshalber mal ein paniertes Schnitzel in den Mixer - das Resultat lässt Sie möglicherweise zum Vegetarier werden. Bei Gemüse ist dieser Effekt weit weniger extrem. Dazu kommt, das pürierte "normale" Nahrungsmittel oft den Gaumen völlig verkleben, wenn ihnen nicht zusätzlich Flüssigkeit zugefügt wird. Wir "durften" als Zivis damals das pürierte Essen unserer Klienten probieren - danach haben wir uns dreimal überlegt, ob wir irgendwas püriert haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10