Forum: Panorama
Fall Alondra: Entführung per richterlichem Beschluss
AP/dpa

Alondra Luna Núñez wurde aus ihrer Schule in Mexiko in die USA verschleppt. Eine Frau aus Texas sah in der 14-Jährigen ihre vermisste Tochter - und eine Richterin glaubte ihr. Protokoll eines Justizskandals.

Seite 1 von 9
usfriend 23.04.2015, 04:39
1. Kaputt!

Das arme Mädchen!
Selbst eine Entschädigung kann die Strapazen nicht ungeschehen machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seraphan 23.04.2015, 06:00
2.

"Wir machen solche Untersuchungen nicht"

Warum auch solch neumodisches Zeug anwenden? Lieber reiße ich eine Familie auseinander, und stecke die Tochter mal ohne Englischkenntnisse in einen Bus nach Texas, wo sie es wahrscheinlich besser haben wird.

Ich könnte mich totlachen. Die Gringa hat bestimmt ordentlich gezahlt, dass alle Schalter der Rechtstaatlichkeit auf Off gelegt wurden. Ich hoffe, die wird sofort ihres Amtes enthoben, mit oder ohne Untersuchung. Solche Geschichten können nur das Leben schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hh4 23.04.2015, 06:17
3.

Tja, Schurkenstaaten dürfen und machen so etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peroxyacetylnitrat 23.04.2015, 06:51
4.

"Am helllichten Tag wird die 14-jährige von Beamten der Bundespolizei aus ihrer Schule in der mexikanischen Stadt Guanajuato gezerrt.

Dabei handeln die Polizisten in bester Absicht: Sie sind überzeugt davon, Alondra zu ihrer Mutter zu bringen. Sie lebt jenseits der Grenze in den USA, in Houston. Das Mädchen, das die Polizisten im Griff halten, soll ihre Tochter sein, die 2007 mit vier Jahren von ihrem Vater verschleppt wurde.

Alondra weiß, dass das nicht stimmt, doch niemand glaubt ihr."

Ich glaube ihr, denn wie kann sie denn 2007 mit 4 verschleppt worden sein wenn sie heute 14 Jahre alt ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sportlich-gesund 23.04.2015, 07:08
5. Schreck lass nach!

Ich finde kaum passende Worte zum delitantischen Vorgehen des Rechtssystems in den USA!!! Die Amerikaner glauben mal wieder das Recht der Welt für sich beansprucht zu haben. Das arme Mädchen, zum Glück konnte sie zurück zu Ihrer Familie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobiwithyou 23.04.2015, 07:28
6. einfach nur kafkaesk

Franz Kafkas 'Der Prozess' nun auch in Wirklichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ThomasTM 23.04.2015, 07:52
7. unfassbar!

Und die richterin in mexico ist immer noch richterin?!?
Hoffentlich nicht! DNA-Test..."das machen wir nicht"...total irre!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BenjaminG 23.04.2015, 07:56
8.

Warum macht man denn nicht von vorn herein einen DNA Test ... wie kommt man als Richter nur darauf anhand von Behauptungen und ganz ohne harte Fakten ein Kind verschleppen zu lassen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 23.04.2015, 08:08
9. Wahrscheinlich...

...gehen alle Verantwortlichen straffrei aus...ja werden sogar noch alles tun um der Familie den Mund zu verbieten. Hoffentlich gibt es für die Familie eine Chance auf Klage in den USA gegen die Frau, die das ganze veranlaßte...aber da bin ich ziemlich hoffnungslos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9