Forum: Panorama
Fall Harvey Weinstein: NBC soll Recherchen von Ronan Farrow behindert haben
DPA

Monatelang recherchierte US-Journalist Ronan Farrow zu den Vorwürfen gegen Harvey Weinstein. Sein Arbeitgeber NBC veröffentlichte die Geschichte jedoch nie - nun klagt ein ehemaliger Mitarbeiter den Sender an.

dasfred 31.08.2018, 08:09
1. Im Nachhinein wussten alle alles besser

Ob es hier wirklich um eine massive Behinderung geht, ist ebenso strittig, wie es seinerzeit die Rechercheergebnisse waren. Wenn dem Sender nur Verdachtsfälle und Zeuginnen mit unbewiesenen Aussagen präsentiert werden, dann wird er es sich bei der amerikanischen Prozesswut dreimal überlegen was er veröffentlicht. Da jetzt im Nachhinein dem Sender einen Vorwurf zu machen, ist einfach nur billig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jo-achten-van-Haag 31.08.2018, 09:26
2. @1

das ist zu kurz gedacht von ihnen und billig ist der Vorwurf schon gar nicht. Wie denn sonst als im Nachhinein. Im Vorfeld wurde doch alles geblockt. Wenn nur einer den Laden verlassen hätte, ok. Aber bei zweien sollte man das doch schon anders reflektieren. Und, es ging um Nachforschungen nicht um Veröffentlichungen. Man sollte nie den Klüngelswillen der alten Herrn unterschätzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spammi 31.08.2018, 09:42
3. @1

Ich kann mich 2 nur anschließen. Veröffentlichen ist eine Sache. Wenn nicht genug Beweise vorlagen, ok. Aber weitere Nachforschungen zu verhindern, Zeugenbefragungen zu stoppen und zu drohen, falls die Ermittlungen nicht eingestellt werden hat definitiv eine andere Qualität!
Das ist Pressefreiheit und die sollte auch bei der derzeitigen politischen Lage gelten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 31.08.2018, 10:54
4. Dass Weinstein in erheblichem Umfang auch

Beziehungen ins höchste Management von NBC hat(te), wird wohl kaum jemand bezweifeln wollen.

Ich halte die Vorwürfe allein deswegen für absolut glaubhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren