Forum: Panorama
Fall Trayvon Martin: Todesschütze gibt Autogramme auf Waffenmesse
REUTERS

Der Auftritt war eine Provokation: George Zimmerman, der als Nachbarschaftswächter den unbewaffneten Teenager Trayon Martin erschoss, hat eine Signierstunde gegeben - auf einer Waffenmesse. Der 30-Jährige hatte sogar eigene Autogrammkarten dabei.

Seite 1 von 11
gamh 09.03.2014, 15:09
1. Vorzeigeathlet der NRA

Die spinnen, die Amis (in Anlehnung an Obelix´ Worte zu den Briten), anders kann man es nicht formulieren, betrachtet man die Entwicklung des George Zimmerman in den vergangenen zwei Jahren. In der Zeit davor muss bei ihm auch so einiges daneben gegangen sein. Sonst hätte er nicht einen Anderen verfolgt, um ihn letztlich zu erschiessen. Eine National Rifle Association (NRA) feiert dann auch noch solch einen Revolverhelden und lädt ihn zu Messen ein. Die spinnen, die Amis. Gruss, gamh

Beitrag melden
freiheitsglocke 09.03.2014, 15:14
2.

Zitat von sysop
Der Auftritt war eine Provokation: George Zimmerman, der als Nachbarschaftswächter den unbewaffneten Teenager Trayon Martin erschoss, hat eine Signierstunde gegeben - auf einer Waffenmesse. Der 30-Jährige hatte sogar eigene Autogrammkarten dabei.
Da fällt einem nix mehr zu ein...

Beitrag melden
colonel64 09.03.2014, 15:18
3. Na und?

Was ist daran so ungewöhnlich? Jeder darf und kann Autogramme verteilen.

Beitrag melden
chiefseattle 09.03.2014, 15:30
4. That's America

Business. Auch ein freigesprochener Mörder muss im Kapitalismus ja irgendwie überleben. Und viele gunkids wollen sein Autogramm. It's our hero!

Beitrag melden
Josey 09.03.2014, 15:33
5. Vorzeigeathlet der NRA

@gamh
genau den selben gedanken hatte ich auch!
DIE SPINNEN (die Römer)!
ich glaub auch das ein großteil des landes nicht mehr zu belehren und/oder zu retten ist, was diese waffen-ideologie in den USA betrifft!

Beitrag melden
Sam_Dicamillo 09.03.2014, 15:40
6. Authenticjazzman

Sie sagten "Die spinnen die Amis", ja klar und die Deutschen wissen immer alles besser. Er, Zimmerman, ist von einer Jury aus überwiegend Frauen freigesprochen worden, basta.
Und er war als registrierter Democrat ( Wähler) eingetragen.
JFK hatte eine Lebensmitgliedschaft in der NRA.

Beitrag melden
kazinkua 09.03.2014, 15:49
7.

@Colonel64
Der Grund ist hierbei doch entscheidend.
Warum wird er denn eingeladen eine Autogrammstunde zu geben? Warum holen sich Leute ein Autogramm?
Weil er einen Menschen erschossen hat!
Das ist in meinen Augen unfassbar widerlich.

Beitrag melden
frank_w._abagnale 09.03.2014, 15:50
8. Fragwürdige Kommentare bei SPON.

Der Mann wurde von einem ordentlichen und rechtsstaatlichen Gericht freigesprochen.
Warum sollte er nicht tun und lassen können, was er möchte?

Beitrag melden
profsurgical 09.03.2014, 15:51
9. Ein echter Irre und Straftäter !

der NUR in den Knast gehört !! Weg mit dem !!

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!