Forum: Panorama
Fame Fatale: Erbrecht für die Promi-Sippen

Suri, Lourdes, Shilo - diese Namen kennt man auf der ganzen Welt. In Deutschland weiß man, dass Lilli, Luna, Valentin und Emma zu Til Schweiger gehören. Bei den Promis gibt es inzwischen eine Art Familienticket auf Ruhm - das eine ganze Industrie zu barer Münze macht.

Seite 1 von 6
reflexxion 12.04.2011, 14:28
1. was stört sie daran, der Adel machts doch genauso

so viele erfolgreiche Promi-Kinder gibt es doch gar nicht. Viel schlimmer ist doch der seit dem 1. Weltkrieg eigentlich abgeschaffte Adel, von dem immer noch genug rumspringen. Die alten wertlosen Titel sind eben heute auf andere Art und Weise wertvoll. Ich sage nur "zu Guttenberg". Mit "von" oder "zu" Baron oder Graf wird man eben auch in der Wirtschaft schneller etwas Höheres, als mit dem namen Müller oder Schmidt. Auf anderer Ebene vergleichbar mit den nachteilen die Frauen haben, wenn sie in die Führungsetage wollen. Ein Thomas Müller oder Michael Schmidt ist da doch viel zu trivial.

Der einzige Vorteil dieser Trivialität ist eben eine gewisse Anonymität, denn uns - die mit den Massennamen - gibts einfach zu oft, als das man bei Google etwas persönliches über uns rausfinden könnte. meinen Namen gab es in jedem meiner Wohnorte mindestens noch einmal, manchmal sogar gleich 2-3 Häuser weiter. In gewisser Hinsicht hat es eben auch Vorteile, nicht berühmt zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mangeder 12.04.2011, 14:39
2. "positive Sippenhaft"

Ein Sohn oder Verwandter eines Promis kann ja eigentlich auch nichts dafür oder hat etwas dazu geleistet, dass sein prominenter Verwandeter eine bestimmte Fähigkeit besitzt. Trotzdem profitiert er allein schon von der Existenz und den Eigenschaften seines prominenten Verwandten - und macht dies zu Geld.

Also ist die vielgescholtene "Sippenhaft" für die Promis
eigentlich etwas positives und wohl nicht immer schlecht.
Wenn mal wieder ein Forist mit dem alten Todschlag-Argument der bösen
kommunistischen Sippenhaft kommt, sollten wir ihn auf diesen Artikel verweisen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Parzival v. d. Dräuen 12.04.2011, 14:51
3. .

Auch dieser Artikel zeigt anschaulich: Wenn es erst mal läuft, läuft es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BSPollux 12.04.2011, 14:53
4. Ach ja?

"Suri, Lourdes, Shilo - diese Namen kennt man auf der ganzen Welt. In Deutschland weiß man, dass Lilli, Luna, Valentin und Emma zu Til Schweiger gehören."

Nein, mir sagten diese Namen nichts. Wahrscheinlich sehe ich weniger RTL2 als die Autorin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
festuca 12.04.2011, 14:54
5. Mein Gott, es wird doch niemand gezwungen...

...seinen Nachwuchs in Berlin-Marzahn Mandy oder Kevin. Muslimische Vornamen sind auch nicht einfallsreicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Megg 12.04.2011, 14:56
6. Erb-Recht oder er-brecht?

Ja, wie die Ochsenknecht-Söhne, die ja mehr wie Ochsenfrösche aussehen, in die Öffentlichkeit kommen, hätt mich schon sehr gewundert, wäre mir der Name ihres Promoters nicht bekannt. Hätten all die Nachkommen von Schauspielern und sonstigen öffentlich bekannten Personen (Jürgen Drews schleppt gerade seine Tochter als zukünftiges Pop-Sternchen medienwirksam durch die Gegend)tatsächlich als so eine Art Naturgesetz Talent, wäre nichts dagegen zu sagen. Aber was DA so mittelmäßig rumkreucht...z.B. die Nachkommenschaft von Herrn Wussow, der vor zig Jahren mal in der Schwarzwaldklinik auftrat...Und dass Schweiger der größte deutsche Schauspieler ist, halte ich mal gutmütigerweise für einen Druckfehler. Ganz schlimm auch, wie Beckers Fehltritt Anna vermaktet wird. Ich habe selten ein Kind gesehen, dass so... ach, ich könnt noch viel dazu schreiben, aber mir wird langsam schlecht - vor Mitleid mit kleinen Geschöpfen, die nicht wissen was sie tun, vor Wut, weil wirkliche Talente oft keine Chance bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
slotermeyer 12.04.2011, 15:22
7. Auf Thema antworten

Zitat von BSPollux
"Suri, Lourdes, Shilo - diese Namen kennt man auf der ganzen Welt. In Deutschland weiß man, dass Lilli, Luna, Valentin und Emma zu Til Schweiger gehören." Nein, mir sagten diese Namen nichts. Wahrscheinlich sehe ich weniger RTL2 als die Autorin.
LOL. War auch mein erster Gedanke...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eva B 12.04.2011, 15:22
8. ...

Zitat von sysop
Suri, Lourdes, Shilo - diese Namen kennt man auf der ganzen Welt. In Deutschland weiß man, dass Lilli, Luna, Valentin und Emma zu Til Schweiger gehören. Bei den Promis gibt es inzwischen eine Art Familienticket auf Ruhm - das eine ganze Industrie zu barer Münze macht.
Habe nur den Vorspann gelesen und muss Frau Kammerer widersprechen. "Man" weiß gar nichts. Wer sind diese Leute? Promis offenbar. Aha. Na, dann braucht "man" ja nicht weiterlesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oannes 12.04.2011, 15:24
9. Persil bleibt Persil

Vor Jahren schon hat sich mir der Begriff der "Waschmittel-Schauspieler" geprägt: "Persil bleibt Persil". Eine einmal erfolgreich eingeführte Marke verkauft sich halt besser, auch wenn das Produkt schlechter geworden ist.

Möglicherweise sind ein paar wenige Sprösslinge von sogenannten Prominenten ja tatsächlich talentiert - ob sie besser sind als andere, die keinen "Namen" haben?

Oft wird von diesen Nachwuchs"künstlern" behauptet, dass sie es ob ihres Namens soviel schwerer hätten, während gleich begabten, oder besseren Kollegen die Türen verschlossen bleiben.
Deshalb kann ich die meisten dieser B-Prominenten Jungmimen nicht ernst nehmen.
Schon gar nicht die Ochsenknecht-Brut, die sich mit Presseagenten und jeder Blähung in den Schlagzeilen hält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6