Forum: Panorama
Fantasy-Autor Hohlbein bei RTL II: Entzauberung des Magiers
hohlbein.de

Seit 30 Jahren schreibt Wolfgang Hohlbein Bestseller im Akkord, er verkaufte mehr als 43 Millionen Bücher. Jetzt, kurz vor seinem 60. Geburtstag, lässt der Fantasy-Autor RTL II eine Doku-Soap über seine Familie drehen. Hat er das wirklich nötig?

Seite 1 von 10
Sleeper_in_Metropolis 22.05.2013, 10:13
1.

Zitat von
"Natürlich will er gerne für sein Lebenswerk gewürdigt werden"
Verständlich. Aber wie schon Eingangs im Artikel gefragt wurde : In Form einer RTL2-Doku ? Muß man sich das antun ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aldamann 22.05.2013, 10:16
2. Masse statt Klasse

...und ab und zu mal eine seltene Ausnahme. Das ist Holhlbein. Wer so schriftstellert, dem kommt's nur auf's Geld an. Eine Doku-Soap ist da nur die logische Fortsetzung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schensu 22.05.2013, 10:18
3. Überkommen

Die große Zeit Hohlbeins ist seit gefühlten 20 Jahren vorbei.
Obwohl die Helden seiner Bücher wechseln, bleiben die gezeichneten Spannungsbögen stets die gleichen. Das war auf Dauer in ihrer Vorhersehbarkeit ermüdend und konnte nur zu Missachtung führen.
Hohlbein recycelte sich in seinen Büchern ein ums andere mal selbst.
Zu dieser Soap, oder was das sein soll, sag ich jetzt mal nix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxderzweite 22.05.2013, 10:19
4. Unsympathisch,

und die Bücher sind nicht mein Fall, aber ich wünsche ihm natürlich eine Fernsehkariere auf RTL2, da wird er sein Lebenswerk bestimmt veredeln können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winterindelhi 22.05.2013, 10:23
5. komisch...

naja, also das im vorletzten Satz soll wohl "Verdienst" heissen?

Ich liebe seine Romane und bewundere seine Kreativitaet und wie er vor Geschichten nur so sprudelt... Vielleicht nehme ich mir wieder einmal eines seiner Buecher vor. Das mit der Realty Show verstehe ich irgendwie nicht und finde es nur seltsam...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EvilGenius 22.05.2013, 10:24
6. Bei sich selbst geklaut

Zitat von
Man kann Wolfgang Hohlbein vorwerfen, dass sich viele seiner Geschichten ähneln.
Sehr höflich formuliert. Viele seiner Geschichten sind geradezu dreist bei sich selbst abgeschrieben. Man vergleiche z.B. "die Saga von Garth und Torian" und "Enwor". Wären das verschiedene Autoren, hätte vermutlich einer den anderen verklagt. Ist bei 4 Büchern im Jahr auch kein Wunder, das Pensum ist ja anders gar nicht zu schaffen.

Auf der anderen Seite kann man sich bei Hohlbein auf eines verlassen: egal wie banal der Stof ist, es ließt sich spannend. Während meiner Schulzeit machten ich und ein Freund uns mal eine Weile einen Spaß daraus Aufsätze im Deutschunterricht im Hohlbein-Stil zu verfassen - kam gut an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lequick 22.05.2013, 10:24
7. Hohlbein...

...war NIE ein guter Schriftsteller, seine Fantasy-Geschichten sind zusammengeschustert, unlogisch, lächerlich. Habe sicher an die 20 Bücher von ihm gelesen und konnte die Begeisterung noch nie verstehen. Wahrscheinlich weil die anderen deutschen Fantasy-Autoren keine solche PR-Maschine hinter sich haben. Wusste gar nicht das Hohlbein ne Doku-Soap gemacht hat, aber diese ist vermutlich von gleicher Qualität wie seine Bücher: RTL2 Niveau halt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phboerker 22.05.2013, 10:31
8. RTL2 passt doch!

Auf RTL2 dürfte sich der Großteil seiner Leser ohnehin regelmäßig versammeln. Seine Bücher waren mir schon als Fantasy-begeisterter Teenager zu flach...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kategorien 22.05.2013, 10:34
9. kitsch bleibt kitsch

kitsch bleibt kitsch, selbst, wenn es am fließband produziert wird und der autor nett ist. sicherlich etwas für solche, die auch bei michael jackson, angela merkel oder steve jobs philosophisch werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10