Forum: Panorama
Fauxpas beim Apec-Gipfel: Putin wickelt Chinas First Lady in Decke ein
DPA

Russlands Staatschef Wladimir Putin hat sich beim Asien-Gipfel einen Fauxpas geleistet: Er legte der Frau von Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping eine Decke um die Schultern. Ein Verstoß gegen die Business-Etikette - und viel Arbeit für Chinas Zensoren.

Seite 15 von 24
dschungelmann 11.11.2014, 12:12
140. Erstaunlich , wie wenig Europaer.....

Ahnung von asiatischen Gepflogenheiten haben. Es gilt als sehr unhoeflich in Asien eine verheiratete Frau auch nur anzusprechen im Beisein des Ehemannes, es sei denn die eigene Frau ist am Gespraech beteiligt. Man muss Putin zu gute halten , das dies wohl ein spontanes Handeln nach europaeischem Denken war. Soche Handlungen haben frueher Kriege ausgeloest! Was haben die nur alle fuer Berater? Der EHEMANN legt , wenn schon , die Decke an, aber nicht ein Fremder. Aber wie soll man das als Westler wissen? Wenn ich hier sehe, wie oft Westler unbewusst die Ehre von Menschen in Asien verletzen , wundert das nicht. Nicht umsonst haelt man uns in Asien fuer Barbaren. Ich empfehle JEDEM Besucher Asiens erst mal die Lektuere eines guten Reisefuehrers und zwar BESONDERS die Teile ueber Kuktur und Verhalten.

Beitrag melden
Tresorwerner 11.11.2014, 12:12
141. Damals ... Heiligendamm ... G8 ...

... packte G. W. Bush auch Angela Merkel in den Nacken ... wollte ein wenig massieren ... das ging auch daneben. Dennoch in beiden Fällen eine kleine Geste, um das Protokoll etwas aufzulockern. So what?

Beitrag melden
MannAusBerlin 11.11.2014, 12:15
142.

Gern geschehen. Komischweise hat der SPON darüber auch nicht berichtet. Gut, es war ja auch nicht Putin...

Beitrag melden
taglöhner 11.11.2014, 12:16
143. Pawlow

Zitat von radamriese
wie kann man aus so einer Geste so eine Hetztirrade machen.hallo?es war kalt.Und alle hatten Mantel an, nur sie nicht
Hetztirade? Jetzt machen Sie mal 'nen Punkt!
Warum sind denn alle Putinfreunde so kurz angebunden? Das Ding regt doch hierzulande höchstens irgendwelche Gender-Hysterikerinnen wirklich auf.
Wenden Sie sich an die chinesische Führung, die damit ein Problem hat.

Beitrag melden
taglöhner 11.11.2014, 12:20
144. Petersburger Wespenschwarm

Zitat von mickross
um eine freundliche Geste. Meine Güte.
Wenn Sie sich extra dafür anmelden, muss es schon wichtig sein. Sie sind nicht der Einzige!

Beitrag melden
adal_ 11.11.2014, 12:25
145. ...Mein Licht ist aus, ich geh’ nach Haus, rabimmel, rabammel, rabum

Zitat von vivare
Irgendwie kann Putin nichts mehr richtig machen für die Spon Schreiberlinge..
Die "SPON-Schreiberlinge" sind übrigens weder Chinesen, die hier einen Fauxpas sehen wollen, noch haben sie Putins St-Martins-Performance zensiert. :-)

Beitrag melden
RRR79 11.11.2014, 12:25
146. ... trifft dern Ton nicht...

In aussenpolitischen Angelegenheiten beweist Putin zum wiederholten Mal, wie ignorant und dominant der Kremlherrscher gegenüber den Befindlichkeiten der Nachbarn agiert.

Dies ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber ähnlich verhält es sich mit allen aussenpolitischen Fragen, die Russland denkt ohne jegliche Abstimmung mit dem Rest der Welt zu beantworten.

Lediglich Militär reicht halt nicht aus, um im Alleingang den Rand einer Großmacht zu beanspruchen. Das hat zu Zeiten den kalten Krieges ausgereicht, zum Glück sind mittlerweile die Grenzen für Einfluss in der Welt höher gesetzt, als dass man aus einem industriellen Schwellenland hier über Andere bestimmen darf.

Beitrag melden
chmb 11.11.2014, 12:27
147.

Und? Vielleicht hat er ja irgendwelche Traditionen nicht beachtet, aber im Jahr 2014 sollte selbst in China angekommen sein, dass nicht jeder alle Gepflogenheiten der Welt kennen und lernen kann. Solch eine Geste ist in Europäischen Regionen nunmal ein Reflex, den man nicht wirklich kontrollieren kann. Dafür kann man niemanden verantwortlich machen.

Beitrag melden
flo_bargfeld 11.11.2014, 12:28
148. @tagelöhner:

Zitat von taglöhner
Eventuell die gleichen Seminare wie Putins Protokollberater? Jedenfalls scheint der chinesischen Führung die Sache zensurbedürftig, nicht wahr? Vermutlich um den Vielgescholtenden nicht sympathisch wirken zu lassen. Unerhört :))!
Ich glaube kaum, dass Putins Protokollberater bei meiner örtlichen IHK Seminare besuchen, sonst hätte es wohl in der Lokalzeitung gestanden.
Darüber hinaus glaube ich auch nicht, dass Putins Protokollberater Putin zu dieser Geste geraten haben. Schaut man sich das im Forum bereits verlinkte Video dazu an, wirkt Putins Geste impulsiv.

Ob der chinesischen Führung dieser Vorgang zensurbedürftig erscheint, vermag ich ebensowenig zu entscheiden. Es kann durchaus sein, dass hier innerhalb der zuständigen Behörden eigeninitiativ und ohne Anweisung "der Führung" Zensur geübt wurde ("die Führung" hat ja bekanntlich Probleme mit Eigenmächtigkeiten von Funktionären, insbesonfere in der Provinz). Dazu müsste man indes den Kontext recherchieren, ein unbelegtes Sätzchen in den westlichen Medien reicht zur Beurteilung dieses Vorgangs sicher nicht aus. Aber wie ich Sie kenne, werden Sie uns in einem Ihrer nächsten Postings eine plausible und abschließende Erklärung dazu präsentieren. Also, auf geht's!

Beitrag melden
haltetdendieb 11.11.2014, 12:35
149. Genau eine gelichberechtigte, emanzipiert Frau friert sich lieber alles ab!

Zitat von prisma-4d
Ich kann in ja verstehen wenn einem bei dieser nicht ganz unatraktiven Lady der Beschützerinstikt packt. Doch eine gleichberechtigte, emanzipierte Frau will solche Gesten nicht.
Menschen wie sie prisma-4d machen, dass diese Welt den Menschen immer mehr zu einer eiskalten Hölle wird! Schön, dass Sie noch die Steinzeit vertreten. Überall in der zivilisierten Welt wäre die Geste als das gesehen worden, was sie ist: Die Geste eines Gentleman, er einen fröstelnden Frau eine Decke umhängt, damit sie sich wohl fühlt! Well done.

Beitrag melden
Seite 15 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!