Forum: Panorama
FBI-Profiler Joe Navarro: "Jeder kennt einen Psychopathen"
Corbis

Joe Navarro hat sich beim FBI jahrelang als Profiler mit Psychopathen beschäftigt. In seinem neuen Buch warnt er vor den gefährlichen Persönlichkeiten unter uns - und verrät, wie man sie erkennt.

Seite 1 von 16
susiwolf 17.04.2014, 08:50
1. ... sich mokieren ...

Präsens:
"Er mokiert sich (über) ..."

Beitrag melden
nik.macchiavelli 17.04.2014, 09:03
2. Wenn

in einem Land, in dem noch die Tedesstrafe praktiziert wird u. Jugendliche als Sexualstraftäter verurteilt werden, nur weil sie mit ihrer Freundin geschlafen haben, so jemand wie Herr Navarro Karriere macht, frage ich mich vor wem man sich hier in Acht nehmen sollte!

Beitrag melden
daszebulon1964 17.04.2014, 09:04
3. Selten so gelacht

Zitat "der Serienkiller Paul Potts"

Beitrag melden
spon_2790152 17.04.2014, 09:04
4. Paul Potts...

Ist sehr, sehr gefährlich... LOL

Beitrag melden
ichbinhier-dubistda 17.04.2014, 09:05
5. Aha

Nichts Neues!

Beitrag melden
meineidbauer 17.04.2014, 09:09
6.

Zitat von sysop
Joe Navarro hat sich beim FBI jahrelang als Profiler mit Psychopathen beschäftigt. In seinem neuen Buch warnt er vor den gefährlichen Persönlichkeiten unter uns - und verrät, wie man sie erkennt.
Ich halte das laienhafte Reduzieren von Persönlichkeiten auf irgendwelche Häkchen auf Checklisten für äußerst problematisch, gefährlich und würde auch noch nie solche Methoden anwenden um zu entscheiden, ob ich mich in der Gegenwart anderer Menschen nun wohlfühlen kann, oder eben nicht. Wenn die Chemie nicht stimmt, hält man eben Abstand so gut es geht. Damit bin ich immer gut gefahren und wüsste nicht, warum ich das jetzt ändern sollte. Für die Arbeit als Profiler lass ich mir das ja alles noch eingehen, man stelle sich aber vor, der Gatte hält seiner Ehefrau am Abend die Listen unter die Nase :-)

Beitrag melden
Igelnatz 17.04.2014, 09:25
7. Checklisten

Haben Sie die gelesen? Ich finde die gar nicht so schlecht und im Artikel steht auch, dass diese wissenschaftlich fundiert sind. Bei 130 Fragen kommt man m.E. schon ziemlich nahe an etwas...

Beitrag melden
GSYBE 17.04.2014, 09:32
8. Die Checkliste...

...gibt vor allem über eines Aufschluss:

über unsere Politiker(innen)!

Beitrag melden
Igelnatz 17.04.2014, 09:35
9. @nik.machiavelli

Das gibt einen Psychopunkt von der Checkliste oder zumindest einen für Unlogik. Was hat die Qualität des Artikels mit der Herkunft des Autors aus den USA und dortigen Problemen zu tun?
Was haben Missstände in einem Land generell mit Menschen, Produkten, wissenschaftliche Erkentnisse etc. aus einem Land zu tun? Generell werden letztere ja international beurteilt und sonst fasse sich jeder an die eigene Nase!

Beitrag melden
Seite 1 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!