Forum: Panorama
Femen-Protest im Vatikan: Jesuskind aus Krippe gerissen - Aktivistin wieder frei
AFP

Sie kletterte barbusig in die Krippe auf dem Petersplatz und versuchte, das Jesuskind zu stehlen: Jetzt ist die Femen-Aktivistin Jana Aschdanowa wieder auf freiem Fuß - darf aber nie mehr den Vatikan betreten.

Seite 11 von 21
ShirleyMcLane 27.12.2014, 19:33
100. einfach nur noch lächerlich

Dass diese (gut aussehenden) Kreisch-Tussies nich irgendwas positives bezwecken mag zu bezweifeln sein. Außer religiöse Gefühle verletzen wie 2013 in Köln können sie eigentlich nicht. Ihr nackter Körper lenkt jedenfalls von ihrer eigentlichen Interessen ab. Vielleicht soll man aber auch nur in ihrem Femen Onlineshop einkaufen, damit sie mehr Geld verdienen. Einfach mal die Damen Fragen, femen.ua@gmail.com oder +41793027015Anna Hutsol;+33605857180Inna Shevchenko http://femen.org/contacts Aber bitte kein S*******m! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skade 27.12.2014, 19:38
101.

als Atheist kann ich nur über die Aktion lachen.
Eine lächerliche Aktion die nicht gegen den Glauben geht sondern wieder nur billig provozieren soll.
Die Femen wirken auf mich wie 12 jährige Girlies die keine anderen Probleme haben und sich nur Wichtig machen wollen.
Das vorwiegend Blondinen..notfalls gefärbt (ist das ein Aufnahmekriterium?) ....in ihre Reihen aufnehmen hat schon etwas sexistisch/rassistisches an sich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundi 27.12.2014, 19:40
102. Die Edlen mahnen

Zitat von mike.bauer
.... Wie viele Flüchtlinge nimmt der Vatikan den auf? Wie viel Vermögen stellt er zur Bekämpfung von Hunger und Not zur Verfügung? ...
Auch ich habe bisher meine Wohnung nicht den Flüchtlingen angeboten. Wenn Sie es gemacht haben, dann Respekt!

Das Vermögen des Vatikans besteht hauptsächlich aus Kunstschätzen. Wollen Sie etwas kaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kanuto 27.12.2014, 19:41
103. Na ja, was solls

Sie hat ja recht. Aber ich bezweifle stark, daß den meisten Leuten der Sinn dieser Aktion klar ist.
Und für mich sagt es, daß auch Feministinnen sexy sein können. Prima!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derHamlet 27.12.2014, 19:42
104.

Guten Abend,

ich hätte gar nicht gedacht, dass so viele "Herren der Schöpfung" sich so in ihrem übersteigertem Selbstwert verletzt fühlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Uban 27.12.2014, 19:45
105. Solche Feministinnen ...

... lobe ich mir ! Die nehmen Ihre Sache offenbar sehr ernst . Die Alice, Sibylle und wie die alle heissen jagen mir selbst ohne Ton ein Schrecken ein - man hatte stets den Eindruck sie hätten eh nie eine faire Chance gehabt was Anderes zu werden...

Wer hätte denn gedacht , dass sich aus so einer dusseligen Veranstaltung so was Interessantes entwickeln würde ! Hier auch ein Lob an den SPON-Berichterstatter, die mit nicht einmal 3-tägiger Verspätung die Breaking News in Bildern verbreiten. Vielleicht wollten die aber nur abwarten bis die Dame in bewährter christlichen Tradition direkt auf dem Petersplatz verbrannt worden wäre...

Schade nur dass nie zuvor durchleaked wo die halbnackten Aktionenn stattfinden, damit ich mich mit meinem wackelfreien Tele postieren kann. Aber vielleicht tauchen die demnächst bei uns in der Kneipe auf - da gibt es gendertechnisch auch 'ne Menge zurechtzurücken... Bis dann liebe(s?) FEMEN !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fred Clever 27.12.2014, 19:46
106. Ich bin absoluter Femen-Fan...

Ich interessiere mich zwar nicht für deren Botschaften, genieße aber die Präsentation stets ungemein :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axel1958 27.12.2014, 19:46
107. Bitte diese Aktion in....

Mekka wiederholen...wird bestimmt witzig....:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StefanV 27.12.2014, 19:48
108. Sicherlich...

...gibt es viel an der katholischen Kirche zu kritisieren.
Ob die Femen-Aktionen hier jedoch irgendetwas bewirken, außer einen friedlichen Gottesdienst zu stören, bezweifle ich dich stark.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Montanabear 27.12.2014, 19:48
109. Verallgemeinerung !

Zitat von jizzyb
Erneut zeigt Femen auf, wie egal dieser radikalen Gruppierung die Gefühle anderer Menschen - in diesem Fall den katholischen Gläubigen - sind. Erneut kommt Femen mit einem erhobenen Zeigefinger davon. Wann erfahren diese weltfremden Radikalen mal, was Strafe ist?
Ich sehe hier nur eine geistesgestoerte Frau, keine Repräsentantin eines Lebensstils. Nein, ich will die Femen nicht verteidigen, die oft zu weit gehen. Aber diese Frau scheint mir dann doch ein Einzelfall zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 21