Forum: Panorama
Fleischskandal in NRW: Fäkalbakterien in Kantinen von Düsseldorfer Behörden gefunden
DPA

In mehreren Düsseldorfer Kantinen ist möglicherweise mit Fäkalbakterien verseuchtes Fleisch beschlagnahmt worden. Offenbar sollte das Fleisch vernichtet werden, geriet aber in Umlauf. Ein Großteil wurde mutmaßlich bereits verzehrt.

Seite 1 von 2
raber 07.11.2014, 17:51
1. Fäkalbakterien zur Mahlzeit

Guten Appetit! Werden nun alle möglichen verseuchten benachrichtigt um keine schlimmeren Krankheitsbilder zu haben oder wie läuft es ab?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p.donhauser 07.11.2014, 18:08
2.

3 tonnen abhanden gekommen,find ich cool.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom82 07.11.2014, 18:30
3. Wie können...

3 (!) Tonnen einfach so verloren gehn? Vom LKW gefallen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chalchiuhtlicue 07.11.2014, 18:37
4.

Kann doch passieren, dass 3 Tonnen verdorbenes Fleisch plötzlich verschwinden, seid mal nicht so kleinlich ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 07.11.2014, 18:39
5. Hoffentlich traf es die Überwachungsämter?

Dann darf man vermuten, daß etwas geschehen wird, spätestens wohl mit der neuen Regierung. Der Verbraucherschutz hätte schon immer besser "Schutz der Lebensmittelindustrie" heißen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
swandue 07.11.2014, 18:54
6. Haha, das war bestimmt einer, der will,

Zitat von vantast64
Hoffentlich traf es die Überwachungsämter? Dann darf man vermuten, daß etwas geschehen wird, spätestens wohl mit der neuen Regierung. Der Verbraucherschutz hätte schon immer besser "Schutz der Lebensmittelindustrie" heißen müssen.
Haha, das war bestimmt einer, der will, das der Verbraucherschutz endlich mal ernst genommen wird.

So, wie sich gewiss schon viele gedacht haben, wenn doch mal ein Schläger am U-Bahnhof auf einen Richter oder Staatsanwalt losgehen würde. Dann könnte das Bewusstsein dafür wachsen, dass gegen diese Leute entschieden vorgegangen werden muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genugistgenug 07.11.2014, 18:56
7.

Zitat von Tom82
Wie können... 3 (!) Tonnen einfach so verloren gehn? Vom LKW gefallen?
beeb dadadadahdada Achtung auf der A5 hier sind 3 Tonnen Fleisch entlaufen......

naja aber entweder haben die alle einen Saumagen oder die Bakterien wollten die neuen Wirte nicht haben.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischwurstfachvorleger 07.11.2014, 19:45
8. Mahlzeit!

1. Es war ein sehr gutes Geschäft. man hat sich die Entsorgungskosten gespart und noch mächtig an dem Fleisch verdient.

2. Bakterien sieht man nicht und schmeckt man nicht.

3. Hat natürlich nie eine Gefahr für die Bevölkerung bestanden.

4. Tönnies hat damit bestimmt nichts zu tun. Der würde auch nie fest angestellte Mitarbeiter durch selbständige Schlachter aus Osteuropa ersetzen und dann auch noch sich von der EEG-Umlage befreien lassen.

5. Die Behörden haben alle Daten der Welt, sind aber zu blöd sie richtig auszuwerten, deswegen wollen sie noch mehr Daten, damit Deutschland sicherer wird.

6. Ich habe nichts zu verbergen, deswegen dürft Ihr auch bei mir im Bad und im Schlafzimmer Kameras installieren

7. Ich wähle weiter CDU und SPD die Garanten für Freiheit

8. Wer Ironie in diesem Beitrag findet, kann ihn nebst etwaigen Rechtschreibfehlern behalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jsr88 07.11.2014, 19:55
9. Kantinenfleisch

Wo ist das Problem? Mich hätte eher verwundert, wenn Kantinenfleisch nichts mit Fäkalien zu tun hätte! Aber die Mehrheit kann ja auf ihr tägliches "gutes Stück Fleisch" nicht verzichten und empört sich noch, wenn es mehr als 3,50€ kostet. Jeder bekommt, was er verdient! So, und nun legt Euch alle wieder schön schlafen bis zum nächsten Aufreger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2