Forum: Panorama
Flüchtlinge aus Nordafrika: Tausende drängen sich auf Lampedusa

Das Flüchtlingsdrama auf Lampedusa eskaliert, Tausende Immigranten vor allem aus Tunesien bevölkern die italienische Insel. Die Auffanglager sind völlig überlastet. Und die Regierung in Rom erwartet bereits den nächsten Ansturm - aus Libyen.

Seite 1 von 2
firem 22.03.2011, 23:28
1. Tausende drängen sich am FKK-Strand

Das kommt davon, wenn man in Nähe eines arabischen Landes einen FKK-Strand errichtet.

Beitrag melden
ixelloise 22.03.2011, 23:36
2. Lampedusa

Zitat von sysop
... Nach dem Sturz des Diktators Zine el Abidine Ben Ali hatten allein Mitte Februar innerhalb weniger Tage über 5600 Menschen aus dem nordafrikanischen Land die Insel Lampedusa erreicht.
Sind das Unterstützer des gestürzten Regimes dass die nach dessen Sturz umgehend das Land verlassen?
Womöglich wäre Italien gut beraten das Inselchen Lampedusa Tunesien zu übereignen, diese Probleme gäbe es dann nicht.

Beitrag melden
...und gut ist`s 22.03.2011, 23:36
3. Nato for Friedensnobelpreis!

Wir sollten einen Teil dieser armen Flüchtlinge
schnell nach Deutschland holen. Hier können wir sie deutlich besser versorgen, verpflegen, menschenwürdig ausstatten und intensiver ihren Schutz übernehmen, als das in Italien der Fall ist.

Ein Problem, das sich stellen könnte, wäre das Einsickern einer libyschen 5.Kolonne über den Weg Libyen-Tunesien-Italien. Das gilt es natürlich zu verhindern, denn wir wollen den Krieg ja nicht auf Europas Boden haben.

Beitrag melden
Spiegeleii 23.03.2011, 00:08
4. Wieso

eigentlich Flüchtlinge? Wovor flüchten die denn?

Beitrag melden
kb26919 23.03.2011, 00:16
5. Schickt die Tunesier zurueck

Zitat von sysop
Das Flüchtlingsdrama auf Lampedusa eskaliert, Tausende Immigranten vor allem aus Tunesien bevölkern die italienische Insel. Die Auffanglager sind völlig überlastet. Und die Regierung in Rom erwartet bereits den nächsten Ansturm - aus Libyen.
sie werden dort gebraucht um das Land aufzubauen,es herrscht kein Krieg und ausser dass sie arbeitslos sind gibt es keinen Grund ihnen Asyl zu geben.

Beitrag melden
Teres 23.03.2011, 00:26
6. Wir haben in Libyen nichts verloren !

Ja glauben Sie denn wirklich, Gaddafi erträgt in tiefer Demut die westlichen Bomben ? Bei den Waffen kann er nicht mithalten, also wehrt er sich mit anderen Mitteln. Sind Sie eigentlich schon mal auf die Idee gekommen, dass die Leute ihn freiwillig schützen ? Das passt nicht in Ihr Gemälde vom bösen Gaddafi und den guten, friedlichen Demonstranten, nicht wahr ? Ist es von der UN Resolution gedeckt, den "friedlichen Demonstranten" den Weg freizubomben ? Eine ungarische Zeitung hat es gut beschrieben: Was würde Herr Sarkozy tun, wenn Algerien auf einmal die Strassenschlachten in den Pariser Vororten leid wäre und zum Schutz seiner Bürger algerische Jets über Paris kreisen liesse ?? Wir haben in Libyen nichts verloren ! Dieser Krieg jetzt stärkt die Islamisten (Moslem Bruderschaft usw), der Westen gräbt sich sein eigenes Grab. Unter den beiden Übeln Gaddafi oder ein zweiter Iran in Libyen ist mir Gaffadi wesentlich lieber ! Am Flüchtlingsproblem sehen Sie, dass selbst der Schurke Gaddafi seine Vorteile hat. Wir haben dort nichts verloren !

Beitrag melden
Ragnarrök 23.03.2011, 01:20
7. Brauchen wir nicht!

http://www.derwesten.de/staedte/duis...id4383541.html
http://www.derwesten.de/staedte/duis...id4447655.html
http://www.derwesten.de/staedte/duis...id4383541.html
http://www.derwesten.de/staedte/duis...id4448188.html

Originalpolizeibericht (Auszug):
........
Anschließend ergriff einer der beiden den 2-Jährigen und bedrohte ihn mit einem Messer.
http://www.presseportal.de/polizeipr...izei_wuppertal

GSD gibt es einen Herrn Ziercke der auch das BKA auf pc umpolt.

Beitrag melden
timewalk 23.03.2011, 07:24
8. Uranium Waffen

Zitat von sysop
Das Flüchtlingsdrama auf Lampedusa eskaliert, Tausende Immigranten vor allem aus Tunesien bevölkern die italienische Insel. Die Auffanglager sind völlig überlastet. Und die Regierung in Rom erwartet bereits den nächsten Ansturm - aus Libyen.
Das gute ist, die sind da nicht dem Urannebel der DU Geschosse ausgesetzt.

Beitrag melden
gaga007 23.03.2011, 07:27
9. Sofort abschieben !

Es gilt ein Signal an alle Flüchtlinge zu senden - eine restriktive Abschiebung sollte verdeutlichen, dass das Abkommen von Schengen nicht nur auf dem Papier steht.

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!