Forum: Panorama
Flugzeugunglück in Taipeh: Beide Motoren vor Absturz ausgefallen
AFP

Warum stürzte die TransAsia-Maschine in Taipeh ab? Erste Ermittlungsergebnisse zeigen jetzt: Kurz vor dem Unglück fielen beide Motoren des Flugzeugs aus.

Seite 1 von 3
namachschon 06.02.2015, 10:56
1. Gewagt, gewagt...

Immer unter der Voraussetzung, der Bericht stimmt:
..ob das die richtige Strategie ist, bei einem 2-motorigen Flieger bei Ausfall eines Triebwerkes auch noch den anderen Motor abzuschalten, halte ich für sehr gewagt.
Wer weiß, was da noch rauskommt...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DHC2 06.02.2015, 11:23
2.

@namachschon:
Im Moment sieht in der Tat leider alles danach aus, als ob die Piloten nach Ausfall von Triebwerk 1 (links) aus Versehen das rechte ausgeschaltet haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luigi.torinese 06.02.2015, 11:56
3. Dieses Mißgeschick...

hat es schon öfters gegeben. Siehe dazu auch:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13494145.html

Shit happens, ...auch öfters!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamberliner 06.02.2015, 12:24
4. Re: Dieses Mißgeschick...

Zitat von luigi.torinese
hat es schon öfters gegeben. Siehe dazu auch: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13494145.html Shit happens, ...auch öfters!
Ich hatte noch nie Verständnis dafür, dass im allgemeinen Sprachgebrauch die Begriffe backbord und steuerbord gemieden werden. Kinder, die sprechen lernen, erfahren das nicht von ihren Eltern, in der Schule sind diese Begriffe tabu, in den Medien ebenso, und in der Bahn wird mit einer umständlichen verhaspelten Formulierung drum herum geredet: Ausstieg in Fahrtrichtung rechts. In diesem Fall hat die Unkenntnis also Tote gekostet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DMenakker 06.02.2015, 12:32
5.

Zitat von DHC2
@namachschon: Im Moment sieht in der Tat leider alles danach aus, als ob die Piloten nach Ausfall von Triebwerk 1 (links) aus Versehen das rechte ausgeschaltet haben.
Versehen? Das wäre ja wohl megaheftig.

Im übrigen, die ATR 72 kann, vor allem wenn sie nicht voll besetzt ist, ganz locker mit einem Motor starten, Höhe gewinnen und dann fliegen. Beim Ausfall eines Motors während des Starts gibt es nur eine Devise: Rauf in sichere Höhe und dann möglichst schnell und sicher wieder runter. Ein absichtliches Abschalten des zweiten Triebwerks zum "Reset" steht - vor allem bei der niedrigen Flughöhe - ganz sicher in keinem Handbuch und wäre schon ziemlich extrem dumm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans Kakmann 06.02.2015, 12:33
6. @luigi.torinese

"Hat es schon öfters gegeben." - Mir sind drei Fälle dieser Art (Ausfall eines Triebwerkes mit Ausschalten des falschen zweiten Triebwerks) mit Beteiligung von Zivilflugzeugen >86 Passagieren bekannt. Wenn das so war, wäre ein möglicher Grund intuitives Handeln anstelle der Ausnutzung der Crew Resourcen - ein Pilot fliegt das Flugzeug mit dem verbliebenen Triebwerk, der andere Pilot versucht an Hand der Checkliste das aufgetretene Problem zu lösen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuschl 06.02.2015, 12:41
7. Ausbildung?

Leider häufen sich in letzter Zeit Vorfälle mit offensichtlicher Fehlbedienung durch Besatzungsmitglieder, immer vorausgesetzt, das die Untersuchung das auch erhärtet, was hier vermutet wird.
Offensichtlicher Tribut an den Sparwahn der Airlinemanager, die aus dem sicheren Bürostuhl an der Kostenschraube drehen. Das dynamische Geschehen im Fluge lässt eben keine Einberufung einer Arbeitsgruppe zu,die sich nach Wochen, ohne Anspruch auf Erfolg, entscheidet. Piloten müssen SOFORT und RICHTIG und dies beizubringen ist ein langer intensiver aber auch teurer Prozess. Nicht umsonst drehen die meisten Airlines ihre Bewerber durch gnadenlose Einstellungstests. Dies nützt aber alles nichts, wenn dann an Ausbildung, Weiterbildung und Überprüfungen gespart wird, denn so einfach, wie Lieschen sich die Fliegerei vorstellt, scheint sie ja wohl doch nicht zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Worldwatch 06.02.2015, 12:50
8. Kann man sehen

Auf der von einem Autofahrer gedrehten und veroeffentlichten Video-Sequenz ist beim Absturz deutlich erkennbar, dass die Propeller nicht drehen, unter der Tragflaeche und hinter den Triebwerken eine dicke Oelspur ersichtlich.

Warum aber der Gleitflug -in Linkskurve- nach Backbord so abrupt wegbrach .... Was sagen Fachleute dazu?
Die Gleitflug-Geschwindigkeit schien auf dem Video doch nicht so gering zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ge-spiegelt 06.02.2015, 13:07
9. Das war ein Piloten Fehler

er hat das falsche Triebwerk abgeschaltet.
wie bereits kommentiert , hätte er erst Höhe gewinnen sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3