Forum: Panorama
Forbes-Liste: Die Top-Verdiener unter den Toten
REUTERS

Das Magazin "Forbes" kürt jedes Jahr die Menschen, die am meisten Geld verdienen. Dabei kommen nicht nur die Lebenden zum Zug: Die Hitliste der toten Top-Verdiener führen zwei Musiklegenden an.

Seite 1 von 2
Mertrager 16.10.2014, 01:58
1. Das ist so sinnvoll

... wie "Reichster auf'm Friedhof".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timex 16.10.2014, 02:40
2. king elvis

dabei sind bei elvis presley kaum bzw. keinerlei musikeinnahmen in der forbesliste enthalten. alle achtung für den king - king-elvis

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Togo25 16.10.2014, 06:51
3. Na ja

Früher Elvis, heute Jackson

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scooby11568 16.10.2014, 07:47
4. Auf Platz 2 steht nicht

abgesehen davon lebt er noch ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privado 16.10.2014, 08:26
5. Posthumes Album

Das posthume Album "Xscape" von Micheal Jackson wurde nicht vergangenes, sondern dieses Jahr (2014) veröffentlicht. Bitte zukünftig besser recherchieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaqsam 16.10.2014, 08:36
6. Schon eine seltsame Welt in der wir Leben,

wo TOTE -Top verdiener sein können. Mir ist bewußt das es sich hierbei um Royalties handelt, trotzdem seltsam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sgt. Sykes "Psycho" 16.10.2014, 09:18
7. Aber ist schon interessant...

...wieviel noch am Namen verdient wird nach so vielen Jahren: Monroe ist seit >50 Jahren tot, Bob Marley seit über 30, Elvis seit 1977 und John Lennon seit 1980.
Ist nur die Frage, wohin genau das ganze Geld geht, weil das muss nicht unbedingt die Familie sein, sondern die Rechte können auch andere haben, bei mehreren Filmen mit Monroe bspw. die Universal Studios.
Bspw. ist 2001: Odyssee im Weltraum eine MGM-Produktion, wird aber mittlerweile von Warner vertrieben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaPee 16.10.2014, 10:07
8. Tote verdienen? Höchstens deren Erben!

Und wo bleiben Alexander der Große, Tschingis Khan, die römischen Kaiser usw.usw. Was für eine bekloppte Statistik! Geht's noch?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brillalein 16.10.2014, 10:41
9. Was zeigt uns das?

Eine völlige Überarbeitung der Urheber- und Lizenzrechte ist DRINGEND notwendig. Spätestens 20 Jahre nach dem Tod des Urhebers sollten ALLE Rechte, auch Lizenzen, in öffentliches Eigentum übergehen. Ich vermute mal, Einstein würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüßte, dass seine URENKEL von seiner Arbeit leben...
Der 'Kampf' um den Erhalt gemachter Betten fördert eigentlich nur Korruption.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2