Forum: Panorama
Freigang am Tage: Hoeneß' Anwälte wollen angeblich Hafterleichterung erreichen
DPA

Muss Uli Hoeneß bald nur noch die Nächte im Gefängnis verbringen? Einem Medienbericht zufolge bemühen sich seine Anwälte um Hafterleichterung für den Ex-Präsidenten des FC Bayern München.

Seite 6 von 19
j.vantast 20.07.2014, 12:55
50. War klar

Gerade erst im Knast angekommen und schon Hafterleichterung beantragen? Geht´s noch?
Es zeichnet sich immer deutlicher ab das wir in Deutschland eine zwei Klassen Gesellschaft haben, deren Vorteile auch im Knast fortbestehen.
Warum nicht gleich ein einkommensabhängiges Strafmass?
Wer über 1 Million Jahreseinkommen hat, der wird nur noch Proforma verurteilt. In der Praxis kann derjenige dann sein Leben wie gewohnt weiterleben.

Beitrag melden
süßkartoffel 20.07.2014, 12:57
51. Die Zeit sinnvoll nutzen

Ich kann es ja verstehen dass U.H. rauswill - aber sein Buch könnte er doch genauso gut (wenn nicht sogar noch viel Besser) in der Ruhe der JVA Landsberg schreiben, oder? Denn dass er das tun wird (wie alle gescheiterten "Promis") dürfte ja so sicher sein wie das Amen in der Kirche.

Beitrag melden
j.vantast 20.07.2014, 12:57
52. Wie Bitte?

Zitat von dirkozoid
Absolut richtig. Da Herr Hoeneß keine Gefahr darstellt und der Allgemeinheit mehr nutzt, wenn er arbeitet, sollte das genehmigt werden.
Herr Hoeness hat Steuern in Millionenhöhe hinterzogen. Hier von einem Nutzen für die Allgemeinheit zu sprechen ist geradezu grotesk.

Beitrag melden
Oihme 20.07.2014, 12:59
53.

Zitat von dani7830
das nennt sich strafe ....wie soll man recht verstehen wenn sie nicht angewandt wird. wie will man die Jugend klar machen wenn man sich nicht an recht und Ordnung hält bestraft wird. wenn es dann doch nicht angewandt wird.
Nochmals: Für die Verhängung der Strafe ist das Gericht und damit die Judikative zuständig, die Strafvolzugsbehörden als Exekutive haben die verhängte Bestrafung lediglich anhand der für ALLE Gefangenen geltenden Bestimmungen umzusetzen und durchzuführen.
Dem "Willen des Volkes" im nachhinein Genüge zu tun, weil das Gericht das angeblich nur unzureichend gemacht hat, ist wirklich nicht Aufgabe der Exekutive.

Beitrag melden
j.vantast 20.07.2014, 13:00
54. Aha

Zitat von mmucre
es wurd auch Zeit. Lächerlich mit welchem Populismus hier an die Sache herangegangen wurde....
Sie bezeichnen das Strafgesetzbuch als Populismus? Interessant.
Der Mann hat ohnehin schon ein sehr mildes Urteil bekommen und sollte damit hochzufrieden sein.

Beitrag melden
!Obacht! 20.07.2014, 13:03
55. 3 Monate vor 2/3 sind die Regel

und nicht 18 Monate vor der Halbstrafe. Auch wenn das so im Gesetz steht. die Realität sind 3 Monate vor verbüßen von 2/3 der Strafe. Ich weiß das, ich habe es selbt "genießen" dürfen

Beitrag melden
Diskutierender 20.07.2014, 13:03
56. Doch wohl das Mindeste

Zitat von sysop
Muss Uli Hoeneß bald nur noch die Nächte im Gefängnis verbringen? Einem Medienbericht zufolge bemühen sich seine Anwälte um Hafterleichterung für den Ex-Präsidenten des FC Bayern München.
Das ist doch wohl das Mindeste bei jemandem, der wegen einer absoluten Bagatelle im Knast sitzt. Solange Milliarden-Verschwender Wowereit Regierender Bürgermeister ist und in seinem Amtssessel hockt, muss es zumindest mildernde Umstände für das prominenteste Opfer der Deutschen Steuerhölle geben.

Für ich ist Steuerhinterziehung in Deutschland sowieso Notwehr. Merken die Deutschen eigentlich noch, wie sehr sie von diesem Raubritterstaat zugunsten von Lobbyisten und Klientelpolitik ausgeplündert werden.

Mein persönliches Beispiel: Ich lebe als alleinstehender Ingenieur seit 4 Jahren in der Schweiz: Jetzt habe ich ca. 30% Abzüge bei einem Jahresgehalt von umgerechnet ca. 90.000 Euro. Zuvor in Deutschland waren es fast 50% bei einem Jahresgehalt von ca. 67.000 Euro - noch Fragen!?

Beitrag melden
j.vantast 20.07.2014, 13:05
57. Selber Unkenntnis

Zitat von napo1815
Und schon erhebt sich das Stammtisch - Geschwätz wieder aus allen Ecken Deutschlands. Kreuzigt ihn doch gleich ! Natürlich soll es keine Extrabehandlung oder einen Prominentenbonus geben. Aber die ganz normalen Hafterleichterungen bzw. die aus der Strafvollstreckungsordnung ersichtlichen Regeln gelten eben auch für den Häftling Hoeneß.
Diese Hafterleichterungen müssen aber nicht zwangsläufig gewährt werden. Letztlich soll eine Gefängnisstrafe auch eine Abschreckende Wirkung haben die im Falle einer umgehenden Hafterleichterung ja nun völlig verfehlt würde.

Beitrag melden
opinion13 20.07.2014, 13:07
58. Vorsicht!!!

3,5 Jahre ist das Urteil, davon ist ohnehin nur die Hälfte abzusitzen, macht 21 Monate. Abzüglich 18 Monate, in denen er Freigang bekommt.
Dan ist Hoeneß ja auch noch krank, da muss man doch weitere 3 Monate abziehen.
Eigentlich müsste er sofort freikommen und zusätzlich Entschädigung für ungrechtigtfertigte Haft erhalten.
Merkel kann das Geld ja persönlich nach Landsberg bringen, wenn sie am Gefängnistor das Bundesverdienstkreuz überreicht.

Beitrag melden
j.vantast 20.07.2014, 13:10
59. Quatsch

Zitat von schizomatic
Als Ersttäter kann Hoeneß natürlich nach Halbstrafe entlassen werden. Und ein Freigang ab September ist nach geltendem Recht auch vertretbar. Nix Promibonus. Was hier einige schreiben ....tststs...
Eben nicht alles, was rechtlich möglich ist, ist auch vertretbar. Sonst bräuchten wir ja keine Gerichte mehr. Irgendwie haben Sie offenbar noch nicht begriffen was der Sinn einer Gefängnisstrafe ist.
Und was den Ersttäter betrifft: Wer vor Gericht so wenig Reue zeigt wie Hoeness, der hat überhaupt keine Vergünstigungen verdient.

Beitrag melden
Seite 6 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!