Forum: Panorama
Frühlingswetter im Dezember: Süßer die Büsche nie blühen

Schal und Mütze liegen wieder im Schrank - und da können sie noch eine Weile bleiben: Deutschland stehen warme Feiertage bevor. Das irritiert nicht nur Weihnachtsromantiker, sondern auch Pflanzen und Tiere.

Seite 5 von 5
spellbound 20.12.2015, 06:54
40. ganz Deutschland?

Ihnen ist zu warm? Kommen Sie doch zu uns an die schöne Donau.
Gefrierender Dauernebel mit Höchstwerten um 4 Grad. Sonne? Seit Wochen Fehlanzeige. Trist, grau, kalt, gefrorene Autoscheiben Morgens.
Frühlingsgefühle? Mit dicker Decke in der geheizten Wohnung? Eher nicht :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 20.12.2015, 08:14
41. Weihnachten unter Palmen...

Zitat von ro-li
Das isch schlecht.Schon klar, oder?
Ist doch auch kein Problem! Man bedenke wo Jesus geboren wurde! Warum also nicht? Der Weihnachtsbaum ist sowieso ein Erbe von den Heiden. :)
Allen ein schönes und besinnlichen Weihnachtsfest und 4. Advent.
An dieser Stelle ein besonderes Danke an all die Menschen die in diesem Jahr den Flüchtlingen geholfen haben und dafür gesorgt haben dass sie eine Unterkunft gefunden haben...das war Spitze!
Man erinnere sich an die kleine Familie vor über 2000 Jahren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
InesH 20.12.2015, 08:35
42. Man kann es auch übertreiben ;)

Mit dem Klimawandel und seinen angeblichen Vorboten.
Nein, ich bin kein Klimawandeleugner, im Gegenteil - aber:

der blühende Strauch auf dem Foto ist die sogenannte Winterkirsche (Prunus subhirtella) - ein JAPANISCHES Gehölz, welches um diese Zeit, so es halbwegs frostfrei ist - äh - blüht?
Weil es das so gelernt hat.

Und genau diesen werden auch die Foristen in Parks gesehen haben. Ist so ganz selten nicht mehr.
Früher nie darauf geachtet - aber nun auf einmal?

Wir gesagt, man kann es mit der Panik auch übertreiben - und macht Euche keine Sorgen, der Winter kommt noch.

Die Indianer sammeln viel Holz ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weem 20.12.2015, 08:38
43.

Und stirbt der Bauer im Oktober, braucht er im Winter kein Pullover..das mit den Bauernregeln hat sich mittlerweile auch erledigt. Erinnere an den Mann mit der Wetterkerze aus dem Allgäu, der einen Jahrtausendwinter vorhersagte..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoimar 20.12.2015, 09:03
44. Ja, ich würde (...)

ein wenig vorsichtiger sein, denn das kalte Wetter hat noch mehr als vier Monate Zeit uns zu zeigen, was Kälte wirklich bedeutet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2469 20.12.2015, 09:28
45. Klimawandel

Hat wenn aber nur ganz indirekt mit dem Klimawandel zu tun, der Grund ist eher die extrem stabile Südwestlage. Hoffentlich kippt die bald und wir erleben doch noch einen Winter 2015/16. Naja, schöne Weihnachten, auch bei 12 grad im Schatten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 20.12.2015, 09:41
46.

Zitat von master77
Ein warmer Winter ist doch gut fürs Klima. Wir müssen weniger heizen und erzeugen somit auch weniger CO2.
Vielleicht können auch in unseren Breiten zweimal im Jahr ernten. Das sichert die Nahrungsmittelproduktion für die zunehmenden Erdbevölkerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p73 20.12.2015, 10:48
47.

Zitat von gcsaba
Bin kein Muttersprachler, was bedeutet denn der Titel "Süßer die Büsche nie blühen"? Danke für eine kurze Aufklärung und tut mir Leid fürs Offtopic-Kommentar.
Es ist eine Anspielung auf ein beliebtes Weihnachtslied: Süßer die Glocken nie klingen
als zu der Weihnachtszeit.
'S ist als ob Engelein bringen
wieder Friede und Freud.

https://de.wikipedia.org/wiki/Süßer_die_Glocken_nie_klingen

Und das hat der Autor ein bißchen umgeformt, damit es zum Thema passt.
Ein wirklich schönes Lied.

MfG, p73

Beitrag melden Antworten / Zitieren
picard95 20.12.2015, 20:40
48. Sehr schön..

..für unsere Breitengrade zumindest. Momentan brauche ich gar nicht zu heizen und die Wohnung ist trotzdem 20-21 Grad warm.
Auf meinem Balkon blühen noch zwei von 6 Pflanzen. Die Rosen blühen noch bzw, teilweise gehen die Knospen auf.

Die Vögel singen und dürften keine Nahrungsprobleme haben. Ein kleiner Schwarm Singvögel (konnte durch das Gegenlicht leider nicht erkennen welche) haben sich über die Blüten einer Birke hergemacht.
Auf der Arbeit (Hamburg) sehe ich fast täglich "meinen" Kormoran der auf Fischjagd im Seitenarm geht.

Die Winteraussaat grünt auch wie verrückt.

Im Gegensatz zum Schneegrauen hier oben an der Ostsee vor 4 oder 5 Jahren, wo man nicht mehr wusste wo man den Schnee noch hinschaufeln konnte, ist das milde Wetter ein Segen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5