Forum: Panorama
G20-Ausschreitungen: Autonome erhalten brisante Drohbriefe
DPA

Autonome in Berlin haben nach SPIEGEL-Informationen anonyme Briefe erhalten. Darin wird gedroht, Aktivisten an Polizei oder rechtsextreme Gruppen zu verraten. Die Sache wirkt wie ein Racheakt im Zuge der G20-Krawalle.

Seite 1 von 12
julian_b 30.12.2017, 08:15
1. Man empfindet

klammheimliche Freude!

Beitrag melden
palef 30.12.2017, 08:22
2. ...tolle Strategie...

...Herr Scholz...Eskalieren für Anfänger...Herr Trump wird neidisch sein...

Beitrag melden
witwe_bolte 30.12.2017, 08:24
3. Anonym, die Antifa schreibt sich selber die Drohbriefe

Vom Täter zum Opfer, altbekannte Kriegslist.

Beitrag melden
Renée Bürgler 30.12.2017, 08:27
4. Sollen wir jetzt Mitleid mit den Linken haben?

Das sind Linksfaschisten, oder, wie der große SPD-Vorsitzende Schumacher sie nannte, "rotlackierte Faschisten". Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

Beitrag melden
witwe_bolte 30.12.2017, 08:33
5. Anonym, die Antifa schreibt sich selber die Drohbriefe

Vom Täter zum Opfer, altbekannte Kriegslist.

Beitrag melden
99Augustus 30.12.2017, 08:40
6.

Wer die Persönlichkeitsrechte anderer missachtet, muss damit rechnen, dass seine eigenen eingeschränkt werden. Wer Leib und Leben anderer vorsätzlich gefährdet ist ein Krimineller und gehört auch so behandelt.

Beitrag melden
cosmopolitan75 30.12.2017, 08:43
7. Bumerang

So übel das auch ist: das sind genau die Methoden, mittels derer die "linksautonome Szene" selbst seit Jahren Menschenjagd gegen aus Ihrer Sicht "Rechte" macht, unter anderem Mitglieder von Studentenverbindungen, Geistliche, oder Leute, die einfach eine andere Meinung vertreten. Der Hass, den man selbst säht, holt einen eben irgendwann ein.

Beitrag melden
holgerbeckerhh 30.12.2017, 08:47
8. nicht provozieren lassen

Der Rechtsstaat und seine Angehörige sollen sich nicht provozieren lassen. Die Androhung der Veröffentlichung von Fotos aus behördlichen Quellen stellt einen Missbrauch des staatlichen Privilegs dar, das ohne gesetzeskonformes Handeln schwer zu akzeptieren ist.
BTW, dass hier das Zentrum für politische Schönheit mit den Geschehnissen um den G20 in Zusammenhang gebracht wird, attestiert der Autorin bzw. dem Autor mangelndes Differenzierungsvermögen.

Beitrag melden
skeptikerin007 30.12.2017, 08:47
9. Endlich...

...werden die Linksterroristen mit der eigenen Waffen geschlagen
Haben sie Mut diesen Satz von ihren Zensoren durchlassen? Meine Erfahrung ist, dass sie kaum politisch inkorrekte Beiträge noch erlauben

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!