Forum: Panorama
Gefängnis statt Psychiatrie für Breivik: Das Urteil, das er wollte
DPA

Anders Breivik hält sich für geistig gesund - und genauso sehen es die Richter: Für den Mord an 77 Menschen verurteilten sie ihn zu 21 Jahren Haft plus Sicherungsverwahrung. Für die Staatsanwältin eine Niederlage, sie hatte auf unzurechnungsfähig plädiert. Trotzdem erhebt sie wohl keinen Einspruch.

Seite 1 von 7
doublebass 24.08.2012, 15:21
1. vrerkcüt

ein mensch der so eine tat begeht kann meiner meinung nach nicht geistig gesund sein
unmöglich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1Piantao 24.08.2012, 15:33
2.

Norwegen, eine Hochburg der Demokratie.
Im Fall Brevik fürchte ich allerdings das die Richter Demokratie und Milde gleichsetzen. Dabei bedeutet Demokratie doch eigentlich Gerechtigkeit.

Man muß dort schon mal anfragen: warum eigentlich 21 Jahre ? Warum nicht 32 oder 45 Jahre ?

Ekelhafte demokratische norwegische Spielregeln noch dazu: schon wärend des Prozesses wurde dem Täter eine monströse Gratisshow gegönnt. Jezt wieder durch nochmalige Aufzählung von jedem einzelnen Schiksal. Furchtbares Ritual. Sorry.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.weishaupt 24.08.2012, 15:35
3. Geisteskrank

Natürlich ist jemand wie Breivik geisteskrank. Es ist nur die Frage, ob die Gesellschaft das akzeptieren will oder sich eben auf die Weise rationale Erklärungen zurechtbiegt, mit der man es jetzt in Norwegen getan hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cadd9 24.08.2012, 15:36
4. So einfach ist das nicht

Zitat von doublebass
ein mensch der so eine tat begeht kann meiner meinung nach nicht geistig gesund sein unmöglich
Deutsche machen es sich oft einfach, dass Mörder und Radikale, einfach nur Verrückt sind, weil man sie nicht verstehen kann!

Aber das ist es nicht, diese Menschen kann man am besten "Fehlgeleitet" nennen! Es lief vll was falsch in ihrem Leben, aber sie sind nicht verrückt und andere Menschen, die den gleichen Lebensweg gehen könnten auch so werden! Breivik gibt für all seine Thesen Begründungen an, er weiß genau was er tut und daher auch zurechnungsfähig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pfälzerbu 24.08.2012, 15:37
5. Ein Dilemma ...

einen Menschen,der so eine tat begeht, kann man eigentlich gar nicht angemessen bestrafen, oder? Er hat nur ein Leben. Ganz gleich ob er das hinter Gittern, in der Psychiatrie oder in einer Todeszelle verbringt: 77 Tote finden keinen gerechten Ausgleich dadurch. Den Hinterbliebenen mag das Urteil eine Genugtuung sein - trösten kann es niemanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asentreu 24.08.2012, 15:45
6. @1Piantao

Weil 21 Jahre lt. dem was ich heute gehört habe, in Norwegen die maximale Gefängnisstrafe ist, also identisch mit dem deutschen "lebenslang" (sind ja oft nur 15 Jahre). Aber wieviele Jahre er bekommt ist doch egal, wenn er hinterher in Sicherheitsverwahrung ist. Einzelhaft bekommt er doch sowieso, das 21 Jahre lang ist schon ziemlich übel, wenn man niemanden hat, mit dem man reden kann. Hat er aber verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Juergen_Spaeth 24.08.2012, 15:46
7.

Zitat von doublebass
ein mensch der so eine tat begeht kann meiner meinung nach nicht geistig gesund sein unmöglich
Ich denke, dass dieses Urteil von hinten aufgezäumt wurde: Das Gericht wollte um jeden Preis ein Berufungsverfahren vermeiden, in dem wieder alle Zeugen hätten gehört werden müssen.
Also ist das Urteil politisch, nicht juristisch zu werten. Und das heißt: Der Rechtsstaat beugt sich dem öffentlichen Druck, wenn es sein muss.

Denn: Dass der Mörder geisteskrank ist, steht für mich unter Beachtung aller Indizien, die ich in den letzten Monaten gehört habe, auch außer Zweifel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shark65 24.08.2012, 15:48
8. Lesen bildet

Zitat von 1Piantao
Norwegen, eine Hochburg der Demokratie. Im Fall Brevik fürchte ich allerdings das die Richter Demokratie und Milde gleichsetzen. Dabei bedeutet Demokratie doch eigentlich Gerechtigkeit. Man muß dort schon mal anfragen: warum eigentlich 21 Jahre ? Warum nicht 32 oder 45 Jahre ?
Haben Sie den Artikel überhaupt gelesen?
21 Jahre ist die Höchststrafe.
Darüber hinaus wurde die anschliessende Sicherungsverwahrung angeordnet.
Das bedeutet das er nie wieder entlassen wird. Denn reue, die wird er garantiert den Rest seines Lebens nicht zeigen.
Insofern ein gutes Urteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 24.08.2012, 15:49
9. Geiteskrank

Zitat von a.weishaupt
Natürlich ist jemand wie Breivik geisteskrank. Es ist nur die Frage, ob die Gesellschaft das akzeptieren will oder sich eben auf die Weise rationale Erklärungen zurechtbiegt, mit der man es jetzt in Norwegen getan hat.
Ehrlich gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, dass einer der so ein schweres Verbrechen gegen Menschen getan hat noch richtig im Kopf tickt.
Aus der Vergangenheit weiß man es doch, dass all die großen Verbrecher dieser Welt irgendwie nicht richtig im Kopf waren.
Ich glaube man hat nur diese Urteil abgegeben, um diesen Verbrecher nicht noch mehr Aufmerksamkeit zu geben und somit seinen Opfern weiter zu quälen.
HR

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7