Forum: Panorama
Gefangen in der Gondel: "Sie haben sich mit dem Stehen abgewechselt"

Ein Ausflug bei Traumwetter wird zum Alptraum: 20 Menschen im Allgäu mussten die Nacht in einer stillstehenden Gondelkabine verbringen. Trotz engen zwölf Quadratmetern brach keine Panik aus - erst am frühen Morgen gelang die Rettung per Helikopter.

Seite 1 von 9
S.T. Joker 13.08.2011, 16:19
1.

Zitat von sysop
Ein Ausflug bei Traumwetter wird zum Alptraum: 20 Menschen im Allgäu mussten die Nacht in einer stillstehenden Gondelkabine verbringen. Trotz engen zwölf Quadratmetern brach keine Panik aus - erst am frühen Morgen gelang die Rettung per Helikopter.
Gratulation an die Bayerische Bergwacht und die Bayerische Polizei. Wieder alles perfekt durchgeführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-mowgli- 13.08.2011, 16:31
2. ...

Scheint ja nicht gerade eine einfache Rettungsaktion gewesen zu sein.
Auch von mir meinen Respekt und meine Hochachtung für alle an der Rettung Beteiligten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hk1963 13.08.2011, 16:32
3. Bedrohliche Lage?

Wenn ich es richtig verstehe war die Lage zwar unangenehm, aber nie bedrohlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltbetrachter 13.08.2011, 16:35
4. Super gemacht - die Rettung

Umsichtige und erfahrene Retter waren wohl da am Werk. Gratulation und Glückwunsch zur gelungenen Rettung aus der Seilbahn !!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barlog 13.08.2011, 16:38
5.

Zitat von hk1963
Wenn ich es richtig verstehe war die Lage zwar unangenehm, aber nie bedrohlich.
Bevor ich in dieses Diskussionsforum klickte, war ich bereits sicher, einen Beitrag wie den ihrigen vorzufinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
purple 13.08.2011, 16:40
6. na ich weiß nicht

Wenn man 20 Stunden braucht um ein paar Menschen aus einer Gondel zu retten, dann kann das nicht sooo perfekt gewesen sein - bzw. es gab für so einen Vorfall keinen Rettungsplan.

Das Retten mit Hubschraubern ist immer high risk....

purple

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlLumMei 13.08.2011, 16:44
7.

Kann jemand genauer Erklären, wieso Abseilen keine option war?
(bei Kindern und den Alten naheliegend, aber der Mittelbau das hätte doch machbar sein müssen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christoph. 13.08.2011, 16:49
8. So unangenehm das für die Menschen war, ...

... wirklich "bedrohlich" war es anscheinend nie, und dieser Vorgang ist wirklich eine kleine Meldung wert, aber keinen ellenlangen Artikel mit Kommentarmöglichkeit.

Dagegen wird die Kommentarfunktion bei kontroversen, aber wichtigen Themen auch gerne schon mal gestrichen.

Sei´s drum, so habe ich das wenigstens sagen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aprilapril 13.08.2011, 16:51
9. Das ist relativ einfach...

Zitat von AlLumMei
Kann jemand genauer Erklären, wieso Abseilen keine option war? (bei Kindern und den Alten naheliegend, aber der Mittelbau das hätte doch machbar sein müssen)
zu erklären. Es ist immer abhängig vom Höhenabstand zum Talboden. 80 oder 100 m möchte ich niemanden abseilen. Das waren Touristen und keine Extrembergsteiger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9