Forum: Panorama
Gerettete Bergarbeiter: Wunder in der Wüste

Die ersten sind zurück aus dem Berggefängnis, begeistert begrüßt von Verwandten, beobachtet von TV-Zuschauern weltweit: In Chile läuft die wohl am besten organisierte Rettungsaktion in der Geschichte des Bergbaus. "Alles Schlimme liegt hinter uns", sagt eine Mutter, "und alles Schöne vor uns."

Seite 1 von 5
Tanja Krienen 13.10.2010, 12:11
1. Freuen

Wir freuen uns mit denen, die fast 70 Tage ausharren mussten.

Beitrag melden
rüsselsheimer 13.10.2010, 12:26
2. Bart...

Warum haben sie keine Monatenbart? Konnten sie sich da unten auch rasieren?

Beitrag melden
serenità 13.10.2010, 12:28
3. ...

Zitat von sysop
Die ersten sind zurück aus dem Berggefängnis, begeistert begrüßt von Verwandten, beobachtet von TV-Zuschauern weltweit: In Chile läuft die wohl am besten organisierte Rettungsaktion in der Geschichte des Bergbaus. "Alles Schlimme liegt hinter uns", sagt eine Mutter, "und alles Schöne vor uns."
Das ist schön und freut mich sehr für alle Betroffenen - deutlich früher als der zunächst angekündigte Zeitpunkt um Weihnachten herum.

Aber wie konnte es eigentlich überhaupt soweit kommen?

Beitrag melden
Maschinchen 13.10.2010, 12:29
4. .

Zitat von sysop
Die ersten sind zurück aus dem Berggefängnis, begeistert begrüßt von Verwandten, beobachtet von TV-Zuschauern weltweit: In Chile läuft die wohl am besten organisierte Rettungsaktion in der Geschichte des Bergbaus. "Alles Schlimme liegt hinter uns", sagt eine Mutter, "und alles Schöne vor uns."
Zitat aus der Artikeleinleitung:

"Die Rettung [...] verläuft [...] bemerkenswert professionell."

Was ist an der Professionalität so bemerkenswert? Hätte der Autor das den Chilenen nicht zugetraut?

Beitrag melden
abfallverwertung 13.10.2010, 12:35
5. Sind Journalisten scharf auf Depressionen?

Endlich mal gute Nachrichten in der sonst so depressiv fokussierten Medienlandschaft.

Beitrag melden
pippikurzstrumpf 13.10.2010, 12:37
6. "Wunder in der Wüste"

"Wunder in der Wüste"

Aha - das akribisch zelebrierte "Wunder" ist natürlich eine super Sache für den Boulevard.

Hubschrauberflotten, Ärzteteams und jede Mege Profis - alles nur für das Wohl von 33 "Helden".

Und ab nächste Woche können die Bergleute in den frei von Sicherheitsmaßnahmen betreibenen Konzernminen dann wieder im Stillen krepieren.

Beitrag melden
creativefinancial 13.10.2010, 13:10
7. Professionell

Zitat von Maschinchen
Zitat aus der Artikeleinleitung: "Die Rettung [...] verläuft [...] bemerkenswert professionell." Was ist an der Professionalität so bemerkenswert? Hätte der Autor das den Chilenen nicht zugetraut?
Natürlich nicht. Man traut solche Glanzleistungen nur Deutschen zu....
Aber eine tröstliche NAchricht: die Chilenen haben einen sehr hohen Bevölkerungsanteil deutschen Ursprungs .... auch die Militärs-

Beitrag melden
Hemul 13.10.2010, 13:20
8. Und wenn Sie...

Zitat von pippikurzstrumpf
"Wunder in der Wüste" Aha - das akribisch zelebrierte "Wunder" ist natürlich eine super Sache für den Boulevard. Hubschrauberflotten, Ärzteteams und jede Mege Profis - alles nur für das Wohl von 33 "Helden". Und ab nächste Woche können die Bergleute in den frei von Sicherheitsmaßnahmen betreibenen Konzernminen dann wieder im Stillen krepieren.
...Goldschmuck günstig kaufen, Kohle billig importieren anstatt der heimischen Steinkohle - aus Sicherheitsgründen - die Subventionen zu gönnen, gedenken Sie sicherlich diesen fehlenden Standards, oder?

Sicherlich, Sie haben recht, ob in Chile, Afrika, China oder wo sonst auch immer, Sicherheit ist teuer und wird eben nicht eingesetzt. Aber hier interessiert dies keinen Menschen, Hauptsache billig!

Glück auf!

Beitrag melden
Schlüssel 13.10.2010, 13:24
9. Geil!

GEIL! GEIL! GEIL!
GLÜCK AUF!!!!

Das Leben ist so wertvoll!

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!