Forum: Panorama
Germanwings-Absturz: Lufthansa drängt Hinterbliebene zu Klage-Verzicht
DPA

Wir übernehmen weiter die Kosten für Ihre Psychotherapie - wenn Sie uns nicht verklagen. Mit diesem Angebot sorgt die Lufthansa für Empörung bei Hinterbliebenen des Germanwings-Absturzes.

Seite 5 von 5
Hans58 24.12.2017, 13:52
40.

Zitat von alter_nativlos
Die Suche nach einem in den U.S,A. ansässigen Verantwortlichen ist immer schon ein probates Mittel gewesen, um eine mindestens angemessene, oft auch sensationell hohe Entschädigung für erlittenes körperliches Leid zu erhalten.
In den bisherigen Schadensersatzklagen in den USA, bei denen eine "sensationell hohe Entschädigung" gezahlt wurde, haben lediglich die Anwälte eine sensationellen Ertrag erwirtschaftet. Dieses wird meist übersehen, wenn man die US-Verhältnisse mit den deutschen vergleicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derpif 24.12.2017, 20:05
41.

Zitat von chalchiuhtlicue
Die Lufthansa hat die Psychotherapien NICHT freiwillig bezahlt, sondern war dazu verpflichtet! Vielleicht sollten sie sich angewöhnen, einen Artikel AUFMERKSAM und VOLLSTÄNDIG zu lesen, bevor sie empört posten und sich blamieren. Gehen sie in den Weihnachtstagen mal etwas in sich und denken sie darüber nach. Das Hilft ihnen und den Menschen in ihrem Umfeld.
Mit mir reden Sie zwar nicht, aber kosten Sie doch mal von Ihrer Medizin. Im Artikel steht nicht die Zahlung an sich war freiwillig. Nirgends behauptet die Lufthansa das. Dort steht die ersten zwei Jahre ist die Lufthansa verpflichtet gewesen, hat darüberhinaus aber freiwillig weitergezahlt, sie hat nur die Zahlungen für die Leute von denen sie verklagt wurde eingestellt. Naheliegend das sie in so einem Fall logischerweise vorrübergehend einstellen müssen, nämlich bis die Gerichte eintschieden haben, oder man klagt halt nicht.

In Bezug auf den Artikel: Ich finde nicht die Stellungnahme konstruiert, sondern die Anklage, bei allem Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ahutter 29.12.2017, 23:29
42. sollten sich schämen!!!

es ist schon schäbig, jetzt im nachhinein möglichst viel geld aus dem schrecklichen fall bekommen zu wollen. der gier sind keine grenzen gesetzt. und die anwälte verdienen kräftig mit. na wenn das unter vergangenheitsbewältigung verstanden wird. als ob ein menschenleben mit mehr geld zurückgeholt werden kann. für solch eine gier fehlt mir jegliches verständnis!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5