Forum: Panorama
Gesägt, getan: Dieses Tier wirft Hügel und Fragen auf
Seite 2 von 5
steellynx 18.02.2018, 12:03
10.

Zugegeben, ich habe keinen eigenen Garten. Hätte ich diesen, könnten Maulwürfe darin nach Herzenslust buddeln. Klinisch reine Rasenfläche ist doch unnötig, man sollt sich doch gerade in einem Stück Natur darüber freuen, wenn tierische Gäste sich wohl fühlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter.rathjen 18.02.2018, 12:06
11.

Sie meinen ihr Garten gehört Ihnen, Sie haben ihn ja bezahlt. Das ist typisch menschlich Denke. Ihr Garten gehört zur Umwelt und damit allem Lebewesen. Maulwürfe haben kein Grundbuchamt. Immer schön locker bleiben - wie die Maulwurfshügel in "ihrem" Garten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_bulldozer 18.02.2018, 12:08
12.

Ich habe mir einen Mähroboter zugelegt. Flüsterleise und dezent verrichtet er ermüdlich seinen Dienst. Mein Rasen würde inzwischen sogar vor dem Buckinham Palace gut aussehen. Meinen Maulwürfen ist das Mähdings aber offensichtlich nicht geheuer. Sie sind jetzt weg. Nicht tot, sondern nur woanders. So wie ich es auch wollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kratzdistel 18.02.2018, 12:11
13.

molke, Buttermilch in den gang gießen. den Geruch mag er nicht und wandert aus.der mauli ist schon lästig wenn er unter den erdbeerpflanzen seine gänge macht und die pflanze absacken. mit geduld regelt sich vieles von selbst. irgendwann ist auch wieder ruhe. mit etwas sand gemischt.eignet sich die erde vom Maulwurfshügel gut als aussaaterde. machen sie ein Foto von ihm, wenn er in flagranti beim buddeln erwischt wird. dann haben sie eine schöne Erinnerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gartenmatz 18.02.2018, 12:23
14.

So isser..... der Grabowski...:-)
Meinen Kunden empfehle ich gerne eine Schaufel und einen kleinen Rechen....
Haufen zusammenfegen, das kleine Loch wieder füllen, fertig.
So bleibt der Rasen in Ordnung.
Maulwurfserde ist für Esoteriker und Mondgläubige auch sehr wertvoll., da sie fruchtbarer sein soll als jede andere Erde. :-))))
Da Maulwürfe in der Regel tief genug graben und die Gänge zu den Hügeln mehr oder weniger senkrecht ansteigen, treten sie sich auch nicht ein beim Laufen über den Rasen, sondern die Erde setzt sich erst mit der Zeit. Das macht den Rasen uneben, was sich aber recht gut beheben lässt.
Sollte allerdings der Gang direkt unter der Grasnarbe sein und der Gang von dem Haufen schräg nach unten verlaufen....
dann könnte dort allerdings auch die Wühlmaus wohnen... das ist dann doof.
Einzige wirklich hilfreiche Methode zur Vorbeugung ist bei Rasenneuanlage eine Sperre unter den neuen Rollrasen zu verlegen. Da kommt weder der eine noch die andere durch...:-)
Ist auch bei bestehenden Rasenflächen nicht so viel Akt wie es sich anhört. einfach " Rollrasen, Sandwichverlegung " googeln.
Bitte NICHT im Baumarkt fragen..:-)

Matz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
putorana 18.02.2018, 12:38
15.

Glyphosat aus dem Baumarkt, ohne Sachkundenachweis zu erwerben, um vielfach überdosiert die Auffahrt unkrautfrei zu halten. Überdüngte Rasenmonokultur im Garten, wöchentlich gemäht, damit auch ja kein Gänseblümchen zur Blüte kommt. Löwenzahn muss ausgestochen werden. Zusammen mit dem anderen anfallenden Gartenabfällen mit dem Auto zum Waldrand gebracht und hingekippt. Der Baum muss weg, er ist schon 20 Jahre alt und bei dem Sturm könnte er aufs Haus fallen. Und nimmt auch die Sonne. Und erst das viele Laub im Herbst.
Maulwürfe lassen sich mit jeder frei erhältlichen Wühlmausfalle töten. (Psst, in Holland kann man auch so ein Gas kaufen..)
Die Natur wird doch dafür gebraucht, um mit dem Hund querfeldein zu gehen, oder nicht? Aber doch nicht in Euren Gärten! Naja, Schuld sind ja eh wir Bauern..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Igelnatz 18.02.2018, 12:44
16. ich finde auch,

dass man seine Meinung hinterfragen sollte und sich mit dem Maulwurf anfreundet. Er schädigt ja auch keine Pflanzen wie Wühlmäuse und ist auch ein Sympathieträger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benno Groß 18.02.2018, 13:07
17.

Im Handel gibt es Lebendfallen. Ob die funktionieren, weiß ich nicht, aber wenn ja, könnte man den Maulwurf damit dingfest machen und irgendwo auf eine schöne Weide bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martine-primus 18.02.2018, 13:13
18.

ich hab mich anfangs auch über das "Würfchen" gefreut, aber als es sehr viele Hügel in dem kleinen Garten gab und die Gänge dann langsam einstürzten, und ich mit meinem Wäschekorb (vor dem Bauch tragend und so nichts mehr vor mir sehend) stolperte, dachte ich mir auch, dass sich was änder muss. Zuerst probierte ich Carbid, das wirkte aber nicht. Dann nahm ich Buttersäure. Kleine Tücher getränkt (mit Handschuhen anfassen) und ins Loch getopft, Erde drüber und gut ist. Der Maulwurf findet den Geruch nicht gut. Beim Nachbarn, der sich schon superteure Maulwurfvertreiber in den Rasen steckte (die eher mich nervten als den Wurf), hat es auch geholfen, Wir haben seitdem keine Maulwürfe mehr - die haben sich dahin verzogen, wo es nicht stinkt. Und da auch wir am Waldrand wohnen, ist er sicher fündig geworden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
branzkuebel 18.02.2018, 13:17
19.

Bei uns im Garten sieht es manchmal auch so aus. Wir haben aber festgestellt, dass es gar keine Maulwürfe sind. Das kriegt man leicht raus indem man den Haufen beiseite schiebt und nachschaut, wo der Gang lang geht. Wenn er dicht an der Oberfläche zum nächsten Haufen geht, sind es Mäuse (meistens Schermäuse). Daraufhin haben wir bei Nachbarn, bei denen es auch so aussieht, recherchiert. Siehe da, alles Mäuse, überhaupt keine Maulwürfe da. Maulwürfe sind im übrigen viel seltener als man denkt und geschützt Falls im Garten viele Haufen dicht nebeneinander sind, ist es in der Regel kein Maulwurf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5