Forum: Panorama
Gesägt, getan: Dieses Tier wirft Hügel und Fragen auf
Seite 5 von 5
Feldlärche 18.02.2018, 21:33
40.

Ich hoffe, die ganzen Maulwurfmörder hier wissen, dass die Tierchen unter Naturschutz stehen und bekommen von engagierten Nachbarn eine fette Anzeige ^^ Umweltverträglich, wirksam und dabei die Hände in Unschuld waschen dürfen sich diejenigen, die im Garten Katzen füttern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sumse123 19.02.2018, 12:43
41. Vielen Dank für die Idee!

Zitat von sp on
Haben Sie Haustiere? Vor einigen Jahren hatten wir auch so eine Hügellandschaft im Garten und haben damals die Hinterlassenschaften unserer Katze sorgfältig in jedes Loch verteilt, hat super geklappt!
Danke, dass sich endlich ein Haustiereigner geoutet hat. Bei uns hat die Technik mit der Hinterlassenschaft vom Hund ebenfalls als sehr effektiv erwiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 19.02.2018, 14:18
42.

Zitat von the_skywalker
Alle, die hier den ambitionierten Gärtnern ihre paar qm gepflegten Rasen absprechen wollen, haben selber keinen und haben ergo keine Ahnung ...
Kommt immer wieder gut, einfach den Gesprächspartner persönlich anzugreifen, wenn einem dessen Meinung nicht paßt. Ich könnt Sie ja fragen, ob Sie 2000qm für "nichts" halten, aber was solls. Für mich ist die Alternative, die Fläche entweder zu verteidigen - verbunden mit negativen Gefühlen und Anstrengung und ggf. Kosten, oder mir die Sache amüsiert anzusehen, da ich ja weiß, daß der Vulkanismus auch wieder weg geht. Dann wird der Rasen eben zeitweise zur Wiese.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 19.02.2018, 16:14
43. Da kann ich Sie nur beneiden

und jammern auf hohem Niveau unterstellen :-). Mein Gelände ist ein jahrmillionenalter Flußlauf, sprich eher Kiesgrube, Maulwürfe kommen hier nur mit Dynamit voran. Was sich dahingehend auswirkt daß die Möhren mit der Wurzel nach oben wachsen müssen (und das natürlich ablehnen). Die Spitzhacke ist das Gerät der Wahl zum Umgraben. Was wäre ich froh mal etwas längeres als Radieschen zu ernten, dafür würde ich Ihnen die Maulwürfe mit Freuden abnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 19.02.2018, 17:05
44.

Zitat von frenchie3
und jammern auf hohem Niveau unterstellen :-). Mein Gelände ist ein jahrmillionenalter Flußlauf, sprich eher Kiesgrube, Maulwürfe kommen hier nur mit Dynamit voran. Was sich dahingehend auswirkt daß die Möhren mit der Wurzel nach oben wachsen müssen (und das natürlich ablehnen). Die Spitzhacke ist das Gerät der Wahl zum Umgraben. Was wäre ich froh mal etwas längeres als Radieschen zu ernten, dafür würde ich Ihnen die Maulwürfe mit Freuden abnehmen.
Machn Sie da mal n Computerspiel draus :-). Ihre Dynamitwürfe und aeroben Möhrchen werden der Brüller im AppStore ;-) !! Und dann kaufen Sie sich davon ne 1m-Schicht bester Erde als Spielplatz für Maulwürfe ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.weidmann 19.02.2018, 21:07
45.

Also bei mir hat es so funktioniert:

Da ich zu faul zum Mähen war, habe ich den Rasen zur Wiese verkommen lassen.
Als ich mich an den Anblick der Blüten gewöhnt hatte, bemerkte ich, dass keine neuen Maulwurfshügel mehr auftauchten.

Ich habe dafür zwei mögliche Erklärungen.
Erstens: Die vielen Schmetterlinge, Hummeln und andere Insekten haben den Maulwurf vertrieben.

Zweitens: Da ich im Zuge der Umwidmung das "Betreten verboten" Schild entfernte, wurde hauptsächlich von mir und spielenden Kindern so viel rumgetrampelt, dass es dem Mundschmiss zu laut wurde und er ausgezogen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MKAchter 21.02.2018, 08:54
46. Geschützt

Zitat von streetbob011
In allen Handwerkermärkten gibt es Maulwurffallen, die paarweie angewand, gute ergebnisse erziehlen.
Sie meinen damit Totschlagfallen? Ein ganz schlechter Tipp.

Maulwürfe sind in Deutschland zumindest national geschützt (Grundlage: Bundesartenschutzverordnung), die Tötung der Tiere ist somit artenschutzrechtlich verboten.

Da muss man sich Besseres einfallen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 21.02.2018, 10:55
47.

Also ich habe seit letztem Jahr einen Mähroboter auf einem recht großen Rasenstück (ca. 800m2) und seit dem ist dort kein Maulwurf mehr aktiv. Auf den anderen, kleineren Rasenstücken, die ich noch per Hand mähe, aber schon.

Das Mähroboter die Maulwürfe vergraulen kann ich also bestätigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruediger.weis 27.02.2018, 20:00
48.

Lieber Herr Schulz, reduzieren Sie Ihren Rasen auf eine Sitzecke, den Wäschetrockenplatz und Fußpfade. Den Rest entwickeln Sie zu einer Blumenwiese. Nicht unbedingt eine Blumenwiese mit „Wildblumensamen“ aus dem Supermarkt, sondern mit autochthonem Wildblumensamen. Lassen Sie Wildkräuter und -gräser wachsen. Heimische Insekten freuen sich! Vernetzen Sie Ihren Garten mit Wildblumenwiesen und autochthonen Hecken mit ihren natürlichen Säumen. Auch Moos sieht im Kleinen und aus der Nähe faszinierend aus. Legen Sie einige schüttere bzw. kahle Stellen an (75 % unserer Wildbienenarten bauen dort ihre Nester). Mähen Sie Ihre Wildblumenwiese mosaikartig zu unterschiedlichen Zeiten; mit der Sense! Damit für Heuschrecken, Schmetterlingsgelege, Zauneidechsen, Käfer, Spinnentiere und anders Getier Rückzugs- und Lebensräume bleiben und zu unterschiedlichen Zeiten blühende Wildblumen sich aussamen können. In solch einem abwechslungsreichen Garten fallen Maulwurfshaufen nicht lästig auf wie auf einem kurz geschorenen Rasen. Einige der Maulwurfshaufen ebnen Sie ein und „impfen“ sie mit autochthonem Blumenrasen. Legen Sie kleine und falls möglich auch größere Teiche an. Libellen und andere Wassertiere siedeln sich von alleine an. Mit Geduld auch Ringelnatter und Molche. Betrachten Sie nun diesen Ihren vernetzten Garten nicht nur mit den Augen, sondern auch mit Ihrem Verstand: Es entwickeln sich fantastische Lebensräume. Gehen Sie mit der Digitalkamera auf Pirsch und bestimmen Sie anhand von Büchern oder via Internet Tiere und Pflanzen Ihres artenreichen Gartens. Wenn Sie kleine oder heranwachsende Kinder haben, nehmen Sie sie mit auf Abenteuerreisen in Ihrem Garten.

Sehen Sie sich dieses Filmchen an:
https://www.youtube.com/watch?v=BVctjlnzWE4

Ich garantiere Ihnen, Sie leben fortan in friedlicher Koexistenz mit Ihren Maulwürfen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MKAchter 28.02.2018, 10:01
49. Interessantes Grün

Zitat von ruediger.weis
Lieber Herr Schulz, reduzieren Sie Ihren Rasen auf eine Sitzecke, den Wäschetrockenplatz und Fußpfade. Den Rest entwickeln Sie zu einer Blumenwiese.....mit autochthonem Wildblumensamen. Lassen Sie Wildkräuter und -gräser .......
Es muss natürlich jeder selbst wissen, was er mit seinen "grünen Quadratmetern" anfängt... Aber doch, das - siehe Zitat - ist eine gute Idee.

Nebenbei gesagt, ein solcher natürlich gestalteter Garten mit verschiedenartigen Teilflächen sieht m.E. auch interessanter aus. Es gibt da ständig etwas zu sehen und zu entdecken; mehr als bei "klinischer" Grüngestaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5