Forum: Panorama
Gesägt, getan: So bauen SPIEGEL-ONLINE-Leser
Jens Frohberg

Seite 1 von 2
Mertrager 16.06.2016, 18:58
1.

Ich weiß nicht, ob "Schwarmintelligenz" dazu geeignet ist, handwerlich begrenzte Fähigkeiten zu erweitern. Ja, man dann durch Hinweise zu einer geeigneten Werkzeugsammlung kommen. Aber kann man dann auch damit geeignet umgehen? Ich selbst setzte bei Holzwerkzeug überwiegend auf die nicht billige Marke festool. Ist Handwerker-Werkzeug. Und ich kenne Handwerker, die das auch haben, aber drei linke Hände haben und damit kaum umgehen können. Zeigt mir, dasz auch langjährige Praxis eine fehlende Feinmotorik und fehlendes Know How nicht ersetzen können. Und "Schwarmintelligenz" kann das auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ijf 16.06.2016, 19:13
2.

Na das Podest natürlich! Ich bin ne 52jährige leicht übergewichtige Single-Oma - und sogar ich hab das allein und an zwei Wochenenden hinbekommen... ein sichtbares 2x3 m-Podest vor Carportwand (ja, musste vorher 3x lasiert werden, trotz wuchernder Rosen und Wacholder), da stehen jetzt 2 schicke 300l- Weinfaesser (mit regenrinnenanschluss) mit Messinghähnen und Gießkannen drauf für alles, was auf den Terrassen in Töpfen und Kübeln grünt und blüht und Dünger braucht.... Das zweite Podest musste keinen Schönheitswettbewerb gewinnen: am anderen Ende des Garten gibt es noch eine Carportwand, zwei Meter von der wand entfernt beginnt auf 15m wandbreite ein steiler hang voller tannen... also 10 m des zwei-Meter-Gang abstützen, unterkoffern, platten legen und 4 von den gruseligen hässlichen grünen 500l-Regentonnen aufgestellt. Alle in reihe mit der regenrinne des Carport verbunden, in die Hinterste tonne pumpe eingehängt, Bewässerung-Schläuche unsichtbar durch den garten gezogen, am eingang, vor dem Podest ein großer pflanzkübel mit rankhilfe, mit rambler Rose bestückt, schon ist der tonnenunterstand unsichtbar, fertig... der fahrbare Sonnenschirmständer kann auch mal zwischendurch gebastelt werden (wenn im haus dicke Luft ist, oder projektnotstand ausbricht...), bis dahin tut's auch so ein grauslicher wasserbefüllbarer Kanister mit rädern... aber ausreichend Regenwasser zum gießen, oder teich auffüllen... unbezahlbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monoman 16.06.2016, 19:26
3.

Fahrbarer Sonnenschirmständer: fahrbar = High tech = die interessantere Herausforderung. Falls beide Projekte auf mangelndes Interesse stoßen sollten: fahrbares Regentonnenpodest mit Raupenantrieb in der Art einer Apollo Abschußrampe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fehleinschätzung 16.06.2016, 19:59
4. alles Panne

ich frage mich, warum eine Regentonne Tonnen wiegen sollte?! wenn der Liter Wasser ungefähr ein Kilo wiegt, bekommt man in ein 200Liter Faß nicht viel mehr als 200 kg. da reicht es ein paar Platten unter zulegen. Mein 1000 Liter Gefäß steht auf 3 Europaletten und das hält auch. Zack Fertig.

Man muss halt nur aufpassen, das die nicht weg gammeln und wenn gibt es für nix quasi eine Neue.

Wem das nicht gefällt, soll Efeu dran pfanzen. Aber natürlich kann man daraus ja auch ein Projekt machen. Ich war nach 10 Minuten fertig und wußte das es hält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jacrab 16.06.2016, 20:04
5.

Ich (zwar auch schon 55 und Single, aber keine Oma, mangels Enkeln...) stand diese Woche vor der Entscheidung: am Wochenende einen kleinen Stall für meine künftigen Laufenten zu bauen oder (tatsächlich!) ein Regentonnenpodest!
Da ich mich für den Stall entschieden habe (das Wetter lässt mir keine Wahl mehr, denn mittlerweile werd ich - resp. mein Garten - von Schnecken aufgefressen), stimme ich für das Regentonnenpodest!
Das bau ich dann einfach nach, wenn die Schneckenjäger ihre Arbeit verrichten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fehleinschätzung 16.06.2016, 20:13
6. zum Spaten

nehmen Sie A: einen Damenspaten, denn der hat ein kleineres Blatt und kann deshalb auch nicht so einfach abbrechen. oder B: eine Grabegabel und testen vor, wie der Untergrund ist: wenn es mit der in der Erde schwer wird, liegt es garantiert nicht Werkzeug. Regenwürmer überleben übrigens geteilt leider nicht; noch ein Grund mehr sich keinen Spaten zuzulegen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dissidenten 16.06.2016, 21:26
7. Danke, danke!

Ich werde ja gleich ganz verlegen, dass mein Hinweis auf die Wiedehopfhacke es in Ihren Artikel geschafft hat. Zum Projekt: Ganz eindeutig das Regentonnenpodest. Warum? Weil es "Neuland" ist und man bei solchen Projekten am meisten lernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yc4 16.06.2016, 22:35
8.

Was soll das hier werden?
Ramsch-privat-TV Fortsetzung?
Voll daneben, sehr peinlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChrisQa 16.06.2016, 22:40
9.

Ich bin ebenfalls für das Regentonnenpodest. Ich selbst muss sowas im Herbst bauen, allerdings wird das eine gestufte Variante am Hang werden. Ich werde als Fundament einfach nur Beton-Plastersteine verwenden, der Trick ist dabei, sie nur tief genug zu setzen, also hochkant. Wenn ich das fertig habe, wer weiss, vielleicht schreibe ich was dazu. ;-)
Übrigens, an den Leser, der einen Fisker-Spaten geknickt hat: Den Fisker-Spaten einfach bei Fisker selbst reklamieren, die sind da ziemlich kulant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2