Forum: Panorama
Gewalt gegen Polizisten: "Je später die Nacht, desto größer der Wahnsinn"

Geschubst, geschlagen, getreten: Immer häufiger sehen sich Polizisten bei Routineeinsätzen mit Gewaltausbrüchen konfrontiert. Allein in Nordrhein-Westfalen wurden binnen eines einzigen Jahres fast 2000 Beamte verletzt - die Spirale der Eskalation dreht sich*schneller denn je.

Seite 2 von 23
Bedie 07.09.2011, 15:20
10. Gewalt gegen Polizisten

ich fürchte, das wird noch schlimmer werden. Und die
Polizei wird von der Politik alleine gelassen.

Beitrag melden
Henson222 07.09.2011, 15:21
11. Statistik?

Man muss aus der Statistik natürlich noch die ganzen Fälle rausrechnen, bei denen die Polizei die Gelwattaten gegen sie nur selbst erfunden hat.

http://www.presseportal.de/polizeipr...oberhausen/rss

Und dann kann man das ja mal gegen die Fälle von sinnloser Brutatität VON Polizisten aufrechnen. Dazu muss ich keine Links posten. Da sind schnell genug gefunden.

Dann kommt man vielleicht zu einer Richtung für eine Antwort auf die Frage, warum es überhaupt Gewalt gegen Polizisten gibt.

Beitrag melden
Andrew M. 07.09.2011, 15:22
12. Sie...

...vertretten einen Staat dem keiner mehr vertraut. Wir erleben tagtäglich wie Macht und Politik sich selbst bedienen und unerreichbarr weit weg gerückt sind. Die nächsten Vertretter dieses Systems sind die Cops. Die ja oft slbst korrupt sind. Wäre das vom "Volk" gewählte system tatsächlich fürs Volk da, wäre die Polizei unser aller Freund!

Beitrag melden
Schäfer 07.09.2011, 15:24
13. Migranten

Zitat von sysop
Geschubst, geschlagen, getreten: Immer häufiger sehen sich Polizisten bei Routineeinsätzen mit Gewaltausbrüchen konfrontiert. Allein in Nordrhein-Westfalen wurden binnen eines einzigen Jahres fast 2000 Beamte verletzt - die Spirale der Eskalation dreht sich*schneller denn je.
Wenn man aus den 50% Migranten diejenigen herausrechnet, die keinen "mohammedanischen Hintergrund" haben, dürften die weit unterproportional repräsentiert sein.
Es ist die bekannte Desinformation der Medien, durch die Amerikaner und Europäer verteufelt werden.

Beitrag melden
lobbie 07.09.2011, 15:25
14. Aufnehmen

sollte man diese Szenen, wie in verschiedenen Ländern bereits üblich (möglich).
Es gibt inzwischen so viele winzige, sehr gut auflösende Kameras für solch einen Zweck. Mit einem klar lesbaren Hinweis auf der Uniform eines Polizisten sollten auch die rabiatesten, die Wirklichkeit ignorierenden sog. Datenschützer leben können. Und die Politik könnte sich erstmal(s) positiv dem Bürger (Polizisten) gegenüber einsetzen. Sofern sie denn will. Was ich bezweifle. Leider.
Einer meiner Söhne wurde nach dem Abi als Polizeianwärter nicht genommen - leichter Hörschaden (offensichtlich schon immer, nur man merkt es nicht) in einem hohen Frequenzbereich an einem Ohr war der Ausschlußgrund.
Nach solch einer Prügel-Statistik kann ich doch eigentlich froh sein, daß er nicht genommen wurde.

Beitrag melden
bananenrep 07.09.2011, 15:25
15. abkassiert

Wenn ich feststelle das an unsinnigen stellen nur noch abkassiert wird, polizisten eine abmahnung bekommen, wenn nicht genug geld durch "geschwindigkeitskontrolle" hereinkommt und an unsinnigen stellen, Gefahrenstelle an der noch nie was passiert ist, abgezockt wird, kommt bei mir die wut hoch wenn ich die ( polizei) nur sehe. vll. mal nur verwarnen, geht auch. aber wenn es wirklich brenzlig wird, dann ist keiner zu sehen. wer unsere politik einfach so mitmacht, der muss sich nicht wundern wenn keine unterstützung, akzeptanz aus der bevölkerung da ist. ich war auch beim ersten mai um mir das anzusehen und wer war, die polizei die provoziert hat und ene 18jähre polizistin sagt mir nicht, das sie mir in den A.... tritt. ich blieb ruhig. aber nur die gr. schnauze, weil uniform und unhöflich obendrein. die sind zum eintreiber des staates verkommen. und wenn kinder auf einem unbewohneten grundstück spiele, na aber dann gehts los.

Beitrag melden
wolffsohn 07.09.2011, 15:25
16. Deutschland, das land der Dichter und Trinker!

Deutschland, das Land der Dichter und Trinker: Die Gewaltspirale wird fast immer durch zügellosen Alkoholkonsum genährt. Aus diesem Grunde wäre eine extrem hohe Versteuerung von alkoholischen Getränken meines Erachtens nach längst an der Zeit! Das Geld wird ohnehin dringend gebraucht. Dies wäre die sinnvollste Steueranhebung: http://brainlux-contor.blogspot.com/...das-pferd.html

Beitrag melden
richard-kendel 07.09.2011, 15:25
17.

Zitat von sysop
Geschubst, geschlagen, getreten: Immer häufiger sehen sich Polizisten bei Routineeinsätzen mit Gewaltausbrüchen konfrontiert. Allein in Nordrhein-Westfalen wurden binnen eines einzigen Jahres fast 2000 Beamte verletzt - die Spirale der Eskalation dreht sich*schneller denn je.
Ob die Gewaltzunahme von oben her gesteuert oder nicht: die Wirkungen des Niedergangs Deutschlands als Kulturnation und Rechtsstaat.

Beitrag melden
zakajew 07.09.2011, 15:25
18. so sieht es aus

Zitat von sysop
Geschubst, geschlagen, getreten: Immer häufiger sehen sich Polizisten bei Routineeinsätzen mit Gewaltausbrüchen konfrontiert. Allein in Nordrhein-Westfalen wurden binnen eines einzigen Jahres fast 2000 Beamte verletzt - die Spirale der Eskalation dreht sich*schneller denn je.
Der Polizeipräsident von Hannover hat eine Idee, wie man das Problem anpacken könnte.

Auffällig hohe Kriminalitätsrate bei Zuwanderern aus früherer Sowjetunion - Heftige Kritik an Idee des hannoverschen Polizeichefs
Russische Polizisten sollen auf Hannovers Straßen patrouillieren und auf kriminelle Spätaussiedler Eindruck machen - mit diesem Plan und Aussagen, seine Beamten hätten Probleme mit Russlanddeutschen, hat Polizeipräsident Hans-Dieter Klosa jüngst einen Sturm der Entrüstung losgetreten. http://www.welt.de/welt_print/articl...rn_loesen.html

Beitrag melden
linksdummer 07.09.2011, 15:26
19. Das ist genau DER Dünger,

Zitat von Andrew M.
...vertretten einen Staat dem keiner mehr vertraut. Wir erleben tagtäglich wie Macht und Politik sich selbst bedienen und unerreichbarr weit weg gerückt sind. Die nächsten Vertretter dieses Systems sind die Cops. Die ja oft slbst korrupt sind. Wäre das vom "Volk" gewählte system tatsächlich fürs Volk da, wäre die Polizei unser aller Freund!
der die Gewalt möglich macht. Das sind alles verantwortungslose Kriminelle, die sich durch ein solches abstruse Geschwätz noch bestätigt sehen..
Sie machen sich mit diesem dummen Gerede mitschuldig an den Übergriffen gegenüber Polizisten.

Beitrag melden
Seite 2 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!