Forum: Panorama
Gewalt gegen Schiedsrichter: Der Ball ist rund, der Hass groß

Schiedsrichter werden beleidigt, bespuckt, bedroht. Die Gewalt auf Berliner Fußballplätzen eskaliert. In dieser Saison wurden bereits vier Unparteiische angegriffen.*Sie wehren sich - und gehen nun zum Gegenangriff über.

Seite 1 von 8
mauimeyer 21.10.2011, 07:06
1. Prolls

Zitat von sysop
Schiedsrichter werden beleidigt, bespuckt, bedroht. Die Gewalt auf Berliner Fußballplätzen eskaliert. In dieser Saison wurden bereits vier Unparteiische angegriffen.*Sie wehren sich - und gehen nun zum Gegenangriff über.
Womit mal wieder deutlich wird, daß unter den Zuschauern viele Proleten sind! Daß hier Berlin mit genannt wird - kein Wunder! An der Spitze der Zukunft! Linke, H4, Dreck, Schulden, Gewalt! Wie heißt es so schön:"Arm aber Sexy!"
Wenn das Sexy sein soll - ich erspare mir den Vergleich! Wäre diskrminierend!
Kauri

Beitrag melden
SchneiderG 21.10.2011, 07:40
2. .

Zitat von sysop
Doch nun wehren sich die Unparteiischen. "Das Maß ist voll!", heißt es in einem Brandbrief des Schiedsrichterausschusses. Der fordert ....
Alles grundsätzlich falsche Aktionen zur Konflikt-Lösung.
Ich persönliche empfehle sich ein Beispiel am Cricket zu nehmen, wo wichtige Entscheidungen grundsätzlich nur nach Kamera-Auswertung während des Spiels durchgeführt wird.

Ein Cricket Spiel das mit Schiedsrichter-Haß oder Schlägereien mit ihm endet, hab ich in den letzten 5 Jahren nie gesehen.

Beitrag melden
smerfs 21.10.2011, 07:43
3. !

Zitat von sysop
Schiedsrichter werden beleidigt, bespuckt, bedroht. Die Gewalt auf Berliner Fußballplätzen eskaliert. In dieser Saison wurden bereits vier Unparteiische angegriffen.*Sie wehren sich - und gehen nun zum Gegenangriff über.
da ist er wieder der hässliche deutsche in der gestalt des "Hakan Güngör", kein fairplay nur rohe gewalt! die ausrede ist schon hanebüchen "in meiner familie hatte ich mehrere todesfälle
un daher der blackout. eine lösung mit diesen deutschen einfach keine spiele mehr egal welche!

Beitrag melden
GMNW 21.10.2011, 07:46
4. Gewalt gegen Schiedsrichter / - im Fußball

Einen wesentlichen Beitrag zur allgemeinen Verrohung und Gewaltbereitschaft liefern auch die sogenannten Medien in ihrer Sprache und mit ihren Bildern.
Viele Reporter und schreibende Journalisten erinnern in ihrer Sprache an Mitglieder der ehemaligen Propagandakompanien der Wehrmacht im zweiten Weltkrieg.
Die Bilder, sogar im öffentlich / rechtlichen Fernsehen werden immer hektischer, und werden passend dazu mit stakkatohafter Musik unterlegt. Den verhaltensgestörten Trainern am Spielfeldrand wird das wütende, unbeherrschte Verhalten als sogenannte Leidenschaft - ein Wort was jeder Depp in Interviews vor sich hinbrabbelt - ausgelegt.
Jedoch der immer mehr werdende Mob muss sich irgendwo austoben, und dafür ist ein Stadion der richtige Platz!
Im alten Rom gab es für den Pöbel zum Abreagieren gratis Brot und Spiele; in unserer Zeit wird der Pöbel richtig abgezockt!

Beitrag melden
princehh 21.10.2011, 07:46
5. Die Kriege ersetzenden Wettbewerbe..

Die in moderner Zeit die Kriege ersetzenden Wettbewerbe..
Verbale Bedrohungen und viele nachfolgende Tätlichkeiten - auf dem Platz und nach dem Spiel - sind auch inn HH an der Tages (Wochend-)ordnung. Ein Lesen der Spielberichte der unteren Ligen (z.B. HH-Süd), immer wieder sind Zuwanderungsspieler und -mannschaften betroffen, zeichnen ein bedrückendes Bild. Bei bestimmten Mannschaften reisen die Schiris oft nicht mal an und akzeptieren eine Strafzahlung. Wer möchte schon hören: "Ehh, wir machen disch platt und deine Auto auch." und dies auch erleben. Nicht nur Spieler, sondern auch ein zugehöriges grundaggressives Publikum ohne Hemmungen erzeugen eine Athmosspäre, die mit Sport nichts zu tun hat. Eine Aufarbeitung durch die Öffentlichkeit und den Verband bleibt,im Gegensatz zum Problemen mit Fans in der 1. u. 2 Liga, meist aus.

Beitrag melden
DHH 21.10.2011, 08:01
6. Wieder was gelernt

"Pilz warnt aber davor, die Schuld an der Gewalt im hohen Migrantenanteil von Städten wie Berlin zu suchen."

Puh, fast hätte ich gedacht, dass die Schläger an den Körperverletzungen schuld sind, oder die Leute, die Macheten mit zu Fußallspielen nehmen und mit ihnen dann das Spielfeld stürmen.

Dank Spiegel weiß ich jedoch, dass das nicht stimmt! Schuld sind die Deutschen, die Schiedsrichter mit ihren lauten Pfeifen, diese komplizierten Regeln, von denen man "Blackouts" kriegt, die globale Erwärmung und dieser texanische Cowboy Dabbelju.

Mal ehrlich: Woher sollen die Spieler denn auch wissen, dass man nicht einfach Leute zusammenschlägt, bis sie bewusstlos sind?!

Beitrag melden
JannisKomplizis 21.10.2011, 08:14
7. Es geht ums Reden und den Respekt

Ich war früher Ringer und da ist eine andere soziale Klientel auf der Matte als auf dem Fußballplatz. Zu behaupten, dass auf dem Rasen soziale Konflikte ausgetragen werden, ist Blödsinn.

Wer den SChiedsrichter beleidigt oder GEgenspieler, der hat eines nicht gelernt: Nämlich das Reden und Streiten. Außerdem braucht man dafür REspekt.

Wer das zu Hause mit Eltern und Geschwistern nicht lernt, der kriegt es auch nicht beim Sport gebacken.

Beitrag melden
Olaf 21.10.2011, 08:26
8. .

Zitat von DHH
Dank Spiegel weiß ich jedoch, dass das nicht stimmt! Schuld sind die Deutschen, die Schiedsrichter mit ihren lauten Pfeifen, diese komplizierten Regeln, von denen man "Blackouts" kriegt, die globale Erwärmung und dieser texanische Cowboy Dabbelju.
Vielleicht sollte man einfach mal aufhören in den Medien gewissen Formen der Gewalt mit Verständnis zu begegnen.

Das würde sicherlich helfen.

Beitrag melden
Phoenix2006 21.10.2011, 08:31
9. Gewalt gegen Schiedsrichter: Der Ball ist rund, der Hass groß Auf Thema antworten

Zitat von sysop
Schiedsrichter werden beleidigt, bespuckt, bedroht. Die Gewalt auf Berliner Fußballplätzen eskaliert. In dieser Saison wurden bereits vier Unparteiische angegriffen.*Sie wehren sich - und gehen nun zum Gegenangriff über.
Ich habe mal eine wissenschaftliche Frage (Pyschologie, Sportwissenschaften):

Wann wird Fußball ohne Schiedsrichter gespielt? - Geht das überhaupt?

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!