Forum: Panorama
Großeinsatz in Niedersachsen: Heilpraktiker nahmen auf Tagung Szenedroge
DPA

Rund 30 Heilpraktiker vergifteten sich in einem niedersächsischen Tagungszentrum - und lösten einen medizinischen Großeinsatz aus. Jetzt stellt sich heraus: Sie nahmen kollektiv die gefährliche Droge Aquarust.

Seite 14 von 16
kratzdistel 06.09.2015, 10:17
130. wunder gibt es selten - schwarze schafe öfters

ob spitzenmedizin oder alternativmedizin unser leben ist endlich.es sterben viele durch Interaktionen von Medikamenten oder Tumore werden bei vorbeugeuntersuchungen übersehen. dennoch sollte die klassische evidenzbasierte Medizin immer die erste wahl sein vor allem bei Diagnosen.es gibt überhaupt keinen grund die alternativmedizin als wirkungslos darzustellen. sie ist die älteste Medizin und basiert auf Erfahrung.die wissenschaftliche Forschung in der Medizin hat sich
rapide fortentwickelt, so dass die Naturheilkunde in den Hintergrund gedrängt worden ist.da die medikamentenhersteller meist börsennotiert sind, bringen sie auch Medikamente auf den markt die bei Prüfung den alten nicht überlegen sind.da Krankenhäuser über fallpauschalen finanziert werden, müssen sie auch viele fälle abrechnen, um gewinnorientiert zu arbeiten. deshalb finden viele überversorgungen mit kurzer Aufenthaltsdauer statt, genannt blutige Entlassungen. deshalb sehnen sich viele nach einer anderen Medizin.ein blutekel am knie ersetzt mache knie-OP. das ist wissenschaftlich belegt aber heute alternative und früher klassische Medizin. wenn es um das Geld gibt, gibt es überall schwarze schafe.

Beitrag melden
davornestehtneampel 06.09.2015, 10:20
131.

Zitat von rosenrot367
Vielleicht hätte man mit der Behandlung warten sollen, bis die "Verwirrten" aufwachen und selbst entscheiden können, ob sie von "richtigen" Ärzten behandelt werden möchten...
Lassen Sie mich raten - Sie haben noch nie einen Krampfanfall live miterlebt...

Beitrag melden
joppop 06.09.2015, 10:22
132. 90%

90% der heilpraktiker hatte sowieso schon ein wahrnemungsstorung.

Selber 35 jahre diesen beruf ausgeubt, und habe sehr viel schwachsinn bei ""kollegen""erlebt!

Beitrag melden
sunsan 06.09.2015, 10:41
133. Eine ganz normale Fortbildungssitzung

von Heilpraktikern. Da wir über Quantenheilung geschwafelt, man lässt sich gegenseitig in die Arme fallen, es wird therapeutisch getanzt, Aurachirurgen wollen an der Aura eines Menschen herumdoktoren, andere beten Heilsengel, Christusenergie oder Gurus wie Osho an oder Krebs wird versucht mit Zahlen nach Grabovoi zu heilen. Da ist es nur logisch, wenn noch Drogen eingeschmissen werden und nebenbei im Vollrausch in der Orgie tantrisches Yoga praktiziert wird.

Beitrag melden
io_gbg 06.09.2015, 10:41
134.

Zitat von Bob in HH
In den Kommentaren hier liest man immer wieder, dass Menschen glauben, dass alle Heilpraktiker Homöopathie einsetzen. Das ist falsch. Viele lehnen die Homöopathie ab! Es gibt unzählige Naturheilverfahren und plötzlich sollen alle schlecht sein, nur weil einige Idioten sich unter Drogen setzen?
Nein, es sind nicht alle Naturheilverfahren schlecht. Das hat auch niemand behauptet.
Diejenigen, die nachweislich funktionieren, gehören zur Medizin.

Beitrag melden
io_gbg 06.09.2015, 10:43
135.

Zitat von gesundheit111
... die Schulmedizin hat wieder einen Grund mehr, auf die Heilpraktiker zu schimpfen - und diesmal zu Recht.
Da es keine "Schulmedizin" gibt, kann sie auch nicht schimpfen.

Es gibt allerdings Medizin und von da gibt es natürlich geharnischte Kritik, und nicht nur diesmal zu Recht.

Beitrag melden
fred-vom-saturn 06.09.2015, 11:01
136. Höllentripp

Ich war noch nie bei einem Heilpraktiker und siehe da, ich habe nichts verpasst.

Beitrag melden
igolamos 06.09.2015, 11:04
137. Schließen

Zitat von a.usemann
Was aber in Schulmedizinerkreisen an Unschönheiten tagtäglich geschieht, wird darüber auch berichtet und von unkundigen Lesern gleich auf einen ganzen Berufsstand geschlossen?
Stellen sich aber schon einige Fragen:
Was sind diese "Unschönheiten"?
Wer definiert, was Unschönheiten sind?
Wenn über diese tagtäglichen Unschönheiten nicht in Fülle berichtet wird, woher wiisen Sie dann, dass es sie gibt?
Woher wissen Sie, dass diese Leser unkundig sind? Weil Sie kundig sind? Warum sind ausgerechnet Sie kundig?

Beitrag melden
legeips62 06.09.2015, 11:05
138. Welche Berufsgruppe?

Gestern habe ich noch was von 29 Ärzten gelesen.

Beitrag melden
igolamos 06.09.2015, 11:12
139. Wer heilt....

Zitat von EvaBaum
Im Übrigen: Wer heilt hat Recht, ob "echt" oder nicht (:
Jau, stimmt.

Ich sage jetzt mal "Abrakadabra" und deswegen sind alle Menschen, die heute eine stinknormale Erkältung haben, in 14 Tagen davon geheilt. Damit habe ich dann sowas von Recht.

Wenn es von Ihnen nicht ironisch gemeint war: Merken Sie, wo der Denkfehler liegt?

Beitrag melden
Seite 14 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!