Forum: Panorama
Großeinsatz in Niedersachsen: Heilpraktiker nahmen auf Tagung Szenedroge
DPA

Rund 30 Heilpraktiker vergifteten sich in einem niedersächsischen Tagungszentrum - und lösten einen medizinischen Großeinsatz aus. Jetzt stellt sich heraus: Sie nahmen kollektiv die gefährliche Droge Aquarust.

Seite 15 von 16
bibo 06.09.2015, 11:14
140. Mit Globuli

...wäre das garantiert nicht passiert!

Beitrag melden
igolamos 06.09.2015, 11:16
141. Ja...

Zitat von rosenrot367
Vielleicht hätte man mit der Behandlung warten sollen, bis die "Verwirrten" aufwachen und selbst entscheiden können, ob sie von "richtigen" Ärzten behandelt werden möchten...
das macht ein Notarzt immer so, wenn Menschen Atemnot, Krämpfe und Tachykardien haben: Er wartet bis sie aufwachen und fragt sie dann, ob sie von ihm behandelt werden möchten.

Beitrag melden
EvaBaum 06.09.2015, 11:17
142. Unschönheiten

Zitat von igolamos
Stellen sich aber schon einige Fragen: Was sind diese "Unschönheiten"?
Also unter Journalisten würde ich Halbwahrheiten und Lügen als "Unschönheiten" bezeichnen. Andere Medien haben ausdrücklich erwähnt, dass Ärzte und Heilpraktiker unter den vergifteten sind. Der Spiegel dagegen behauptet, es seien nur Ärzte gewesen und betreibt damit wieder eine Hetze gegen die Alternativmedizin.

Beitrag melden
Loewe_78 06.09.2015, 11:25
143.

Zitat von uk2011
Wären Sie so nett und würden mir erklären, wie Sie den Nebenwirkungshusten von dem eigentlichen Husten denn unterscheiden? Ich meine, woher wissen Sie, daß der Husten eine Nebenwirkung ist und nicht etwa das "Arzneimittel" nicht angeschlagen hat, wie eigentlich es eigentlich auf der Hand liegt. Hustet man die Nebenwirkung in einer anderen Tonart?
Viele Medikamente lösen die Symptome, die sie bekämpfen, beim Gesunden aus. Lesen Sie mal die Packungsbeilage von Antipsychotika oder von Mitteln aus der Onkologie. Im Falle dass Sie gesund sind, sollten Sie diese Medikamente nicht nehmen - es besteht Gefahr, dass Sie ernsthaft erkranken oder gar sterben.

In diesem Fall ließe sich die Nebenwirkungspsychose und der Nebenwirkunskrebs ganz klar diagnostizieren: Wenn Sie vor Einnahme der Mittel ohne Psychose und nach Einnahme der Mittel mit Psychose waren bzw. vor Einnahme ohne Krebs und nach Einnahme mit Krebs oder gar tot, dann ist das "Nebenwirkung".

Beitrag melden
EvaBaum 06.09.2015, 11:26
144. Sie argumentieren dumm!

Zitat von igolamos
ich sage jetzt mal "Abrakadabra" und deswegen sind alle Menschen, die heute eine stinknormale Erkältung haben, in 14 Tagen davon geheilt. Damit habe ich dann sowas von Recht....
In diesem Falle hat Ihr Körper sich selbst geheilt und damit hattenSie in dem Glauben an sich selbst Recht, ja das stimmt.
Ansonsten halte ich Ihre "Argumentation" für sehr sehr schwach (:

Beitrag melden
Loewe_78 06.09.2015, 11:30
145.

Zitat von eunegin
Zeigt das nicht auch, dass man einem Arzt vertrauen sollte, wenn es ernst wird und nicht zu Heilpraktikern sollte? Gerne bei allerlei Zipperlein und wenn's gut tut, aber wenn ich von einer Bekannten höre, die jahrelang zu Homöopathen und Heilpraktikern ging, bevor ein Mediziner eine schwere Krankheit diagnostiziert hat, frage ich mich schon - ging gerade noch einmal mit viel Aufwand gut. Passt alles so ins Bild.
Und wenn ich von Bekannten höre, die jahrelang zum Arzt gehen, der ihnen nahelegt, doch bitte Psychopharmaka zu nehmen statt weiter seine Praxis zu verstopfen. Verstehe ich ja - welcher Arzt hat heute noch Zeit, dem Patienten zuzuhören und welcher Arzt kann dann nach einer halben Stunde zuhören z.B. Heilpflanzen nennen, die wenigstens die Symptome lindern?

Das wäre doch viel zu teuer.

Beitrag melden
stickstoffgruppe 06.09.2015, 11:35
146.

Da sieht man mal erschreckend deutlich, daß die überhaupt nicht wissen, was sie da eigentlich tun..!

Beitrag melden
Eduschu 06.09.2015, 11:41
147.

Zitat von puby
bei solchen Tagungen werden manchmal Globuli aus den verrücktesten Dingen hergestellt und dann durch Selbstversuch auf ihre Wirkung geprüft. Die Idee ist, dass Globuli beim gesunden Menschen die Symptome auslösen, gegen die sie beim Kranken helfen. Nun vielleicht wurden hier Globuli aus Aquarust hergestellt und Homöopathie funktioniert am Ende doch, dann gäbe es aber einige dumme Gesichter hier.
Wäre das so, dann hätten die Labore in den Krankenhäusern dieses Aquarust nicht nachweisen können. Wir erinnern uns: Globuli beinhalten keine von der Labormedizin nachweisbaren Wirkstoffe.

Beitrag melden
Axel Schön 06.09.2015, 11:45
148. im Internet..

...wird es noch angeboten, scheint aber Lieferschwierigkeiten zu geben, weshalb da auch im Forum recht verzweifelte Posts drin sind, dass die Ware doch bitte "aufgefüllt" werden solle... Macht ganz offensichtlich süchtig.

http://www.rc-supply.to/2c_e.htm

Beitrag melden
ixtec 06.09.2015, 11:49
149. Vergiftungsopfer als Drogensüchtige abstempeln

Im Artikel steht, dass nicht bekannt ist, wie die Droge genommen wurde. Sie kann ohne Wissen der Betroffenen verabreicht worden sein. Es kann auch jemand gewesen sein, der den Heilpraktikern eins auswischen wollte. Mit diesem SPON-Artikel ist es demjenigen sicher bestens gelungen. Ich finde es unverantwortlich, eine bloße Vermutung als Tatsache hinzustellen, und damit eine ganze Berufsgruppe zu verunglimpfen. Eigentlich hatte ich gedacht und gehofft, wir hätten aus der Geschichte gelernt und solche Zeiten hinter uns. Trauriges Bild, was der Journalismus von SPON da von sich selber abgibt. Ich rechne nicht ernsthaft damit, dass mein Beitrag veröffentlich wird, da SPON eine gut funktionierende Meinungs-Zensur hat und ausübt.

Beitrag melden
Seite 15 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!