Forum: Panorama
Grundsatzurteil: Verfassungsgericht stärkt Sorgerecht unverheirateter Väter

Das Bundesverfassungsgericht hat die Regelung des Sorgerechts für unverheiratete Väter für verfassungswidrig erklärt. Derzeit können Betroffene nur mit Zustimmung der Mutter ein gemeinsames Sorgerecht erhalten - dies verstoße gegen das grundgesetzlich geschützte Elternrecht, hieß es nun.

Seite 1 von 27
elwu 03.08.2010, 10:02
1. Natürlich

werden die primär an Fraueninteressen ausgerichteten Politzis daran rumbasteln, aber ganz abknicken können sie es nicht. Das ist jedenfalls schon mal ein Grund zum feiern. Ich hatte ja befürchtet, dass das nicht mehr zu meinen Lebzeiten durchkommt. Auch wenn ich selbst davon nicht betroffen bin freue ich mich riesig für die Kids und deren Väter, die nun endlich etwas mehr Gerechtigkeit erfahren im Unrechtsstaat Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eierbär 03.08.2010, 10:06
2. Oh je

Die FDP versucht sich mal wieder an einer Gesetzesänderung. Wenn das mal gut geht (siehe Rösler).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Foul Breitner 03.08.2010, 10:07
3. Interessante Sache

Gibt es Gleichheit vor dem Gesetz nicht schon länger ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratxi 03.08.2010, 10:11
4. Geht doch

Zitat von sysop
Das Bundesverfassungsgericht hat die Regelung des Sorgerechts für unverheiratete Väter für verfassungswidrig erklärt. Derzeit können Betroffene nur mit Zustimmung der Mutter ein gemeinsames Sorgerecht erhalten - dies verstoße gegen das grundgesetzlich geschützte Elternrecht, hieß es nun.
Manchmal ist Europa auch ein Segen für uns. Sowieso kaum vorstellbar, wie sich die bisherige Rechtslage noch irgendeinem denkenden Menschen hätte erklären lassen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keyoz 03.08.2010, 10:14
5. jubel!

endlich, endlich, endlich! habe die diskussion schon seit jahren beobachtet und bin in selbiger situation. ich freue mich auf mehr verantwortung und zeit mit meiner tochter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fortius 03.08.2010, 10:18
6. Zukunft?!

Meine Freude hält sich noch in Grenzen.
Mein Sohn ist jetzt 2,5Jahre alt.
Ich war direkt von von dieser Regelung betroffen und habe somit kein Sorgerecht.
Welche Auswirkung hat so ein Gesetzt für die Väter die in den letzten Jahren dadurch benachteiligt wurden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ingrid wild 03.08.2010, 10:21
7. Das wurde aber auch Zeit

... und ich hoffe für viele unverheiratete Väter dass sie nun nicht mehr von beleidigten und gekränkten Müttern ihres Nachwucheses erpresst werden können ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anin 03.08.2010, 10:21
8. Unrechtsstaat

Zitat von elwu
Auch wenn ich selbst davon nicht betroffen bin freue ich mich riesig für die Kids und deren Väter, die nun endlich etwas mehr Gerechtigkeit erfahren im Unrechtsstaat Deutschland.
"Unrechtsstaat" ? Kann man so nicht sagen, finde ich. Tatsache ist, das die Mühlen des Gesetzgebers langsam malen und in der Regel den gesellschaftlichen Realitäten hinterherlaufen.

Früher hatte die alte Regelung durchaus ihren Sinn, denn da waren, da damals die Ehe noch selbstvertständlich war, die Mütter die sogenannten "Sitzengelassenen", die besonderen Schutz staatlicherseits bedurften.

Heute wird die nichteheliche Partnerschaft immer mehr zur Regel und durch die Möglichkeiten der Verhütung entfallen die sogenannten "Kneipenandenken". Da ist die Neujustierung der Gesetzeslage selbstverständlich und überfällig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
serenità 03.08.2010, 10:25
9. .

Bin als betroffene Mutter mit gutem Verhältnis zum Kindsvater ebenfalls erfreut - stimmt, es war überfällig. Eine Bekannte von mir hat einen Sohn mit einem Saudi und muss Angst haben, dass er eines Tages ihr Kind entführt, weil es ein Junge ist. Momentan interessiert er sich noch nicht für ihn und zahlt auch kein Geld, aber das Kind ist auch noch sehr klein. Auch, wenn er kein Sorgerecht hat (wie momentan) hätte das zwar in Saudi-Arabien keine Auswirkungen - dort sind ihre Rechte als Mutter ja quasi nicht vorhanden. Aber wenn sie das gemeinsame hätten, wären auch den Behörden hierzulande die Hände gebunden (oder?)... in solchen Fälle muss also ein Schutz eingebaut werden bei neuen Gesetzentwürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 27