Forum: Panorama
Haftentschädigung in Deutschland: Unschuldig, aber doppelt gestraft
DPA

25 Euro pro Hafttag - so wenig Schmerzensgeld bekommen Menschen, die zu Unrecht im Gefängnis saßen. Eine Studie zeigt nun: Auch sonst lässt die Wiedergutmachung durch den Staat zu wünschen übrig.

Seite 1 von 8
mik.a 14.10.2017, 18:32
1.

25 Euro Schmerzensgeld pro Hafttag? Soll das ein Witz sein?! Für jede verbrachte Stunde sollte die Höhe der Entschädigung so hoch sein, wie der Stundenlohn, wenn man Vollzeit gearbeitet hätte. Das wäre dann eine Lehre für diejenigen, die den unschuldigen Menschen so behandelt haben! Lächerliche 25Euro!

Beitrag melden
Antalyaner 14.10.2017, 18:38
2. Unschuldig im Knast ?

In einem über jeden Zweifel erhabenen und andere Länder immer mit erhobenem Zeigefinger belehrenden Rechtsstaat wie Deutschland ? Das darf nicht sein, also kann es auch nicht sein. Am deutschen Vorzeige-Rechtssystem liegt es sicher nicht, sondern ganz bestimmt an windigen Anwälten, die die Wahrheit so verdrehen und verbiegen, dass sogar einer wie Fritz Haarmann mitleidsvoll entlassen werden würde.

Beitrag melden
dike.thallo 14.10.2017, 18:47
3.

Für den Anspruch ein Rechtsstaat zu sein, ist das entschieden zu wenig, was für die Opfer getan wird. Immer wieder solcher und anderer Fakten lässt mein Vertrauen in diesen Staat immer weiter sinken.

Beitrag melden
permissiveactionlink 14.10.2017, 18:52
4. Gut möglich,

dass man damit den unschuldig Verurteilten einen Bärendienst erweist : Steht nach langer Zeit ein Antrag auf Wiederaufnahmeverfahren zur Entscheidung, könnte sich der Staat aus pekuniären Gründen noch renitenter zeigen, als er es ohnehin schon ist. In diesem Land ist es unmöglich, freigesprochenen Tätern nochmal ein Verfahren aufzuhalsen, es sei denn sie geben die Tat unter Zeugen zu. Und offenbar ist es unmöglich, unschuldig Verurteilten Gerechtigkeit widerfahren zu lassen. Allein das ist ein mehr als überzeugendes Argument gegen die Todesstrafe, denn dafür ist eine mögliche Entschädigung nach Vollzug nicht mehr denkbar.

Beitrag melden
dr.w 14.10.2017, 18:54
5. wirklich

beschämend ist die geringe Entschädigung und die Tatsache, daß die Kosten für Unterkunft und Verpflegung noch abgezogen werden - als wäre der unschuldig Verurteilte freiwillig in einen Erholungsurlaub gegangen wäre....

Beitrag melden
sir wilfried 14.10.2017, 19:01
6. Mein Vertrauen...

Zitat von dike.thallo
Für den Anspruch ein Rechtsstaat zu sein, ist das entschieden zu wenig, was für die Opfer getan wird. Immer wieder solcher und anderer Fakten lässt mein Vertrauen in diesen Staat immer weiter sinken.
Mein Vertrauen ist bereits am Boden. Diejenigen, die solche Tagessätze festlegen, sollten mal ihren Skiurlaub gegen wenigstens zwei Wochen Knast tauschen. Als Zusatzpraktikum sozusagen. Könnte nicht schaden, aber ist unbequem und kommt beim Smalltalk nicht so cool rüber wie ein Skiurlaub.

Beitrag melden
Sparsamer Schwabe 14.10.2017, 19:01
7. Haftentschädigung in Deutschland

Ich wusste nicht , dass es sowas gibt. 7 Tage war ich mal ohne Anwaltsschutz zwischen Weihnachten und Neujahr in Haft. Unschuldig. Warum ohne Anwaltsschutz ? Niemand erreicht, da
es ein Freitag Abend war.
Mir kam das vor wie Statistik. Die brauchten jemand
zum Fest.

Beitrag melden
tsitsinotis 14.10.2017, 19:02
8. Murat Kurnaz z.B.

hat keinen Cent erhalten. Aber er ist ja nur Türke... --- Es ist ein allgemeiner Skandal, wie in D mit Opfern umgegangen wird, egal, aus welchem Grund sie welche wurden. Auch der eigentlich logische Gedanke, dass engste Angehörige und Freunde traumatisiert und somit ebenfalls zu entschädigen wären (und sei es eine Psychotherapie), ist nicht vorgesehen. -- Unsere Zivilisation belohnt nur die Sieger.

Beitrag melden
LapOfGods 14.10.2017, 19:05
9. Mit dem Thema kann man keine Wahlen gewinnen

Würde bei uns entschädigt wie in den USA (was richtig wäre), dann würde hier sofort die Neiddebatte folgen.

Aber ich bin schon seit Jahren erstaunt, wie schäbig unser Staat mit Justizopfern umgeht und das es scheinbar nicht möglich ist dagegen zu klagen.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!