Forum: Panorama
Hamburg: Linksautonome enttarnen verdeckte Ermittlerin
DPA

Es ist eine späte Rache: Linksautonome haben erneut eine Polizistin enttarnt, die vor Jahren in der Szene gespitzelt hat. Die Behörden geben sich zugeknöpft.

Seite 1 von 3
agrippa76 27.08.2015, 16:24
1.

hmmm ich verstehe die Meldung jetzt nicht?
Skandal das die Autonomen im Auge behalten werden?
Arg so neutral geschrieben ist doof da weis man nicht was ich zu denken habe.

Beitrag melden
ketzerei 27.08.2015, 16:51
2. und noch etwas,

Polizei ist Laendersache. Dass in Hamburg hamburger Polizisten arbeiten, auch als VE, ist logisch. Tja, ist halt ein Problem bei einem Stadtstaat. Eine derartige Inkompetenz eines innenpolitischen Sprechers tut schon weh!!! Keine Ahnung, aber nach einem PUA schreien...

Beitrag melden
fidelax 27.08.2015, 17:28
3. Tja..

irgenwie muss doch die Linke sich zu Worte melden. Wie sagt das Sprichwort? Getroffene Hunde bellen.

Beitrag melden
Abel Frühstück 27.08.2015, 17:51
4.

Der mindestens zweite solche Fall in Hamburg innerhalb kurzer Zeit. Da gerade der Untersuchungsausschuss zum ersten tagt, wird der neuerliche Fall Staub aufwirbeln. Wenn das mit den intimen Kontakten stimmt, wurde wohl bewusst gegen alle Regeln verstoßen. Wer kotrolliert die Dienste?

Beitrag melden
yvowald@freenet.de 27.08.2015, 17:52
5.

Zitat von fidelax
irgenwie muss doch die Linke sich zu Worte melden. Wie sagt das Sprichwort? Getroffene Hunde bellen.
DIE LINKE hat mit den randalierenden Autonomen rein Garnichts zu tun.
Linksautonome lassen sich parteipolitisch nicht einordnen; sie wollen dies offenbar auch gar nicht.
Linksautonome haben kein politisches Konzept und sind aufgrund dessen nicht ernst zu nehmen.
Weshalb diese Gruppierungen dennoch durch den Verfassungsschutz oder die Politische Polizei beobachtet werden, erscheint rätselhaft.

Beitrag melden
ivanogor 27.08.2015, 19:24
6.

Zitat von yvowald@freenet.de
[...] haben kein politisches Konzept und sind aufgrund dessen nicht ernst zu nehmen.
Guten Morgen, aufwachen! Das Leben besteht nicht nur aus Politik.

Beitrag melden
moellp 27.08.2015, 20:01
7. Falsches Vokabular

Die Beamtin hat nicht "gespitzelt" sondern ermitteln. Die Verwendung des Wortes "Aktivist_Innen" verharmlost die Fakten. In vielen Fällen sind es Gewalttäter_Innen bzw. Straftäter_Innen.

Beitrag melden
andihh75 27.08.2015, 20:03
8.

Krass, dass Menschen mit "linker"und/oder anti-kapitalistischer Gesinnung gleich als Linksautonom bezeichnet werden!
Allerdings ist, zumindest mir klar, weshalb Polizeispitzel dort eingesetzt werden und nicht, oder Enttarnung wird nicht öffentlich, bei der braunen Brut!
Ich denke linke Systemkritiker sind gefährlicher für die Obrigkeit als rechte Hetzer, außerdem fischen bestimmte Parteien auch am rechten Rand nach Wahlvieh...!?

Beitrag melden
brainloser 27.08.2015, 20:19
9. Nachdenken !

Ob nun dieses Thema oder ein anderes. Egal.
Schlimm ist:
Die meisten Beiträge zeigen, dass Vorurteile und Oberflächlichkeit in dieser Gesellschaft überhand nehmen.

Es wäre wirklich hilfreich, erst zu denken und dann zu schreiben.
Dann kann jeder von sich sagen, er habe eine ganz persönliche Haltung zu welchem Problem auch immer.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!