Forum: Panorama
Hamburg: Linksautonome enttarnen verdeckte Ermittlerin
DPA

Es ist eine späte Rache: Linksautonome haben erneut eine Polizistin enttarnt, die vor Jahren in der Szene gespitzelt hat. Die Behörden geben sich zugeknöpft.

Seite 2 von 3
trcb 27.08.2015, 20:31
10. seltsam...

Zitat von yvowald@freenet.de
DIE LINKE hat mit den randalierenden Autonomen rein Garnichts zu tun. Linksautonome lassen sich parteipolitisch nicht einordnen; sie wollen dies offenbar auch gar nicht. Linksautonome haben kein politisches Konzept und sind aufgrund dessen nicht ernst zu nehmen. Weshalb diese Gruppierungen dennoch durch den Verfassungsschutz oder die Politische Polizei beobachtet werden, erscheint rätselhaft.
Ich hätte gänzlich anderes gesehen! Die Übergänge zwischen LINKE, Bündnis 90/ Die Grünen und den sogenannten "Linksautonomen" sind fließend. Es ist bei keiner dieser Gruppierungen klar, wo eigentlich das eine aufhört - und das andere anfängt!
Die These, dass Linksautonome KEIN politisches Konzept hätten, kann nicht unwidersprochen bleiben! Sie haben eines - und zwar die Abschaffung aller staatlichen Hierarchien, Auflösung aller Kontrollinstanzen staatlicherseits... Gemeinhin nennt man das Anarchie. Dazu kommt aber - Lenin lässt grüßen (Vertrauen ist gut - Kontrolle besser) der offensichtlich schon gelungene Aufbau einer subversiven eigenen Kontrollinstanz, die fernab von allen staatlichen Kontrollen, andere Menschen ausforscht - und denunziert. Das tun zwar die Rechten auch - aber soll etwas abgesegnet werden, nur weil es "Linke" tun?

Beitrag melden
jamguy 27.08.2015, 20:46
11.

Zitat von Abel Frühstück
Der mindestens zweite solche Fall in Hamburg innerhalb kurzer Zeit. Da gerade der Untersuchungsausschuss zum ersten tagt, wird der neuerliche Fall Staub aufwirbeln. Wenn das mit den intimen Kontakten stimmt, wurde wohl bewusst gegen alle Regeln verstoßen. Wer kotrolliert die Dienste?
In so ein Programm muss man das einbeziehen der der ganze Auftrag lautet ja "Der Zweck heiligt die Mittel"?

Beitrag melden
criticalsitizen 27.08.2015, 21:55
12. Was hat das mit

bespitzelt sie, gängelt sie und behandelt Bürger wie Straftäter auf Bewährung durch ein perfides einer westlichen Demokratie unwürdiges polizeliches Meldegesetz, das abgesehen von einigen Abänderungen zur Verringerung des Datenschutz zu Gunsten des E-Kommerz und Adresshandels nahezu komplett aus den "Tausend Jahren" stammt...

Beitrag melden
MattKirby 27.08.2015, 22:05
13. @andihh75

Zitat von andihh75
Krass, dass Menschen mit "linker"und/oder anti-kapitalistischer Gesinnung gleich als Linksautonom bezeichnet werden! Allerdings ist, zumindest mir klar, weshalb Polizeispitzel dort eingesetzt werden und nicht, oder Enttarnung wird nicht öffentlich, bei der braunen Brut! Ich denke linke Systemkritiker sind gefährlicher für die Obrigkeit als rechte Hetzer, außerdem fischen bestimmte Parteien auch am rechten Rand nach Wahlvieh...!?
Krass, dass Menschen mit konservativer und/oder Zuwanderungskritischer Gesinnung gleich als Rechtsradikal bezeichnet werden!... Außerdem fischen bestimmte Parteien am linken Rand nach Wahlvieh.

Merken Sie was?

Ja, die Linksautonomen sind alles Systemkritiker die der Obrigkeit so richtig Angst machen und ganz gefährlich für den Kapitalismus sind. Alles gute Jungs!

Beitrag melden
821943 27.08.2015, 22:48
14. Selbst dem Dümmsten sollte allmählich dämmern,

dass Gefahren für unsere Demokratie, unseren Rechtsstaat, Weltoffenheit und Humanismus nicht von einer Handvoll sektiererischer Autonomen ausgeht, sondern von militanten rechten Terroristen, die Hass auf Minderheiten und Fremde säen und brandschatzend Angst und Schrecken verbreiten. Der Staatsschutz sollte sich lieber mit diesen Terroristen und ihren geistigen Anstiftern und Sympathisanten befassen, die Minister Gabriel mit dem Begriff "Pack" eher noch verharmlost hat.

Beitrag melden
crisalide 28.08.2015, 00:25
15. Der Fokus verwirrt

Geht es nur mir so oder ist das intime Verhältnis der Beamtin nicht eigentlich relativ nebensächlich. Ich kann nicht wirklich nachvollziehen dass darum so ein Wirbel gemacht wird. Irgendwie liegt doch auch der leise Verdacht in der Luft das danach mal wieder kein Hahn krähen würde wenn die Beamtin ein Mann gewesen wäre. Interessanter ist in der Tat doch wohl die Teilnahme an den anderen genannten strafrechtlich relevanten Aktionen. Die hätte ich doch gerne etwas mehr erläutert. Das verdeckte Ermittler im Einsatz sich im graubereich bewegen müssen ist jedoch klar, sonst könnten sie sich ihren Status ja gleich auf die Stirn schreiben.

Beitrag melden
EvaBaum 28.08.2015, 10:12
16. Sexuelles Verhältniss

Gut dass Prostitution mittlerweile legal ist, sonst wäre dieses "sexuelle Verhältnis" evtl. illegal gewesen...

Beitrag melden
0xd00faffe 28.08.2015, 12:36
17. Wenn man ein sexuelles Verhältnis eingeht ...

Zitat von crisalide
Geht es nur mir so oder ist das intime Verhältnis der Beamtin nicht eigentlich relativ nebensächlich. Ich kann nicht wirklich nachvollziehen dass darum so ein Wirbel gemacht wird.
... dringt man doch sehr weit in den intimen Lebensbereich seines Gegenübers ein. Solche Sachen sind durchaus geregelt. Man hat als Polizei dezent wegzuhören und das Band auszuschelten, wenn man den Wohnraum eines Drogendealers überwacht und der Gangster und sein G'spusi ...

Natürlich muß Polizeiarbeit Grenzen kennen, es kann ja nicht sein, daß der Zweck jedes Mittel heiligt. Im Rahmen des Hacking-Team-Gates wurde z.B. bekannt daß zumindest angedacht war, ein Softwaremodul zu vermarkten das fingierte "Beweise" auf dem Rechner des Überwachten ablegen kann, könnte man prima verwenden um jemandem, der renitent schweigt mal so richtig Feuer unter'm Arsch zu machen, wie fänden sie das?

Wo ist für sie die Grenze?

Wenn in der DDR Ehepartner für die Stasi gespitzelt haben?

Beitrag melden
dschinn1001 28.08.2015, 12:43
18. Unmoeglich ... !

Radikal ist keine Lösung ! Und dann ist da auch kein Unterschied mehr zwischen rechts oder links, denn wenn 2 Radikale kommen, muß ein dritter dazu, der nicht radikal ist oder was, nur um die Sauerei wegzuputzen ?! Das ist Rueckfall in alte Zeiten der Barbarei ... egal wie gekloppt wird und oft sind die Opfer die falschen, die meistens auch nicht die Hauptschuldigen sind ... jeder Radikale zeigt mit einem Finger auf den anderen und Drei Finger zeigen auf sich selbst mit dem Daumen ?!

Beitrag melden
extra330sc 28.08.2015, 13:43
19.

Zitat von MattKirby
Krass, dass Menschen mit konservativer und/oder Zuwanderungskritischer Gesinnung gleich als Rechtsradikal bezeichnet werden!... Außerdem fischen bestimmte Parteien am linken Rand nach Wahlvieh. Merken Sie was? Ja, die Linksautonomen sind alles Systemkritiker die der Obrigkeit so richtig Angst machen und ganz gefährlich für den Kapitalismus sind. Alles gute Jungs!
Krass, das sich manche der NPD-Gesinnung und -Sprache anbiedern und sich als "zuwanderunsgkritisch" titulieren und nicht den A... in der Hose haben, das Kind beim Namen zu nennen, nämlich perfide und dumpfe Ausländereindlichkeit!
Das kannn man auch bei unzähligen anderen Posting des selbsternannten Doktors überdeutlich erkennen..Pegida und Wutbürger lässt grüßen.
Aber entlarvend und unfreiwillig witzig wird es, wenn Herr Möchtgerndoktor die bemühte Orthographie anderer Foristen als Integrationshemmnis "bemängelt"...kennen Sie die Bock-Gärtner-Korrelation? ;O

Beitrag melden
Seite 2 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!