Forum: Panorama
Harrison Ford nach Pilotenfehler: "Ich bin der Trottel, der gerade auf dem Taxiway ge
John Wayne Airport/ Orange County

Im Februar hatte sich Promi-Pilot Harrison Ford beim Anflug verirrt und war knapp über einen Passagierjet hinweg auf einem Rollweg gelandet. Jetzt hat die US-Luftfahrtbehörde Audioaufnahmen des sehr zerknirschten Ford veröffentlicht.

naklar261 25.03.2017, 15:40
1. hm...ok

fehler passieren...zum glueck ist hier nicht viel passiert.

Beitrag melden
hbblum 25.03.2017, 15:54
2. Ja.....

.....mit Chewbacca im Flieger währe ihm das bestimmt nicht passiert.

Beitrag melden
juliaz 25.03.2017, 16:56
3. 74 Jahre alt

Vielleicht sollte man nicht nur für Autofahrer, sondern auch für Piloten ab einem bestimmten Alter regelmäßige Untersuchungen der Tauglichkeit einführen.

Beitrag melden
yossariania 25.03.2017, 17:22
4. Für

eine Privatpilotenlizenz ist ein medizinisches Tauglichkeitszeugnis erforderlich. Ich nehme mal an, dass Herr Ford eine amerikanische Lizenz besitzt, dann würde ein Tauglichkeitszeugnis nach spätestens 24 Kalendermonaten verfallen. Herr Ford müsste also im ungünstigsten Fall spätestens nach zwei Jahren zur Nachuntersuchung, um weiter fliegen zu können.
Je nach Alter des Piloten und Art der Lizenz kann der Gültigkeitszeitraum jedoch auch weitaus geringer sein, das geht hinunter bis zu sechs Monaten.

Beitrag melden
gibmichdiekirsche 25.03.2017, 18:25
5.

Schön, dass es gut ausgegangen ist.
Es erinnert an die legendäre Sequenz, als sein Filmvater Sean Connery ihn in einem Flugzeug sitzend fragt:
"Kannst du überhaupt fliegen?" Und er als Indiana Jones antwortet: "Fliegen ja, landen nein."

Beitrag melden
Neo89 25.03.2017, 23:53
6. Kein Verständnis

Ich verstehe nicht wieso man das versucht klein zureden. Ein Pilot trägt eine hohe Verantwortung und wenn man auf dem Taxi statt dem Runway landetet gehört einem die Fluglizenz entzogen insbesondere da es ja nicht sein erster Vorfall war.
Was passiert, wenn sich der Pilot nicht an den Tower hält ja man ja zur genüge gesehen, z.B. bei Singapore-Airlines-Flug 006
Wenn er nur sein eigenes Leben riskiert ist das seine Sache, aber das potenziell unschuldige Passierbarere dafür sterben können, nur damit er er weiterhin fliegen darf halte ich für unglaublich.

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!