Forum: Panorama
Heute schon getippt?

Große Erwartungen, kleine Chancen: Trotz geringer Gewinnmöglichkeit hofft die halbe Nation darauf, den Jackpot zu knacken. Wie stehen Sie zum Zahlenlotto?

Seite 3 von 13
ardschuna 29.11.2007, 18:43
20.

Also ich habe den 30 Mio. Jackpot neulich nur deswegen nicht geknackt, damit ich jetzt sogar 38 Mio. mitnehmen kann. ;)

Beitrag melden
DJ Doena 29.11.2007, 19:41
21.

Ich hol mir jede Woche einen Quicktipp "ohne alles": 1 Feld, der Computer würfelt die Zahlen aus, kein Super 6, kein Spiel 77. Kostet 1€.

Das ist mir der Spass (und die Hoffung *g*) wert.

Beitrag melden
ardschuna 29.11.2007, 19:49
22.

Zitat von DJ Doena
Ich hol mir jede Woche einen Quicktipp "ohne alles": 1 Feld, der Computer würfelt die Zahlen aus, kein Super 6, kein Spiel 77. Kostet 1€. Das ist mir der Spass (und die Hoffung *g*) wert.
So mache ich das auch. Das kostet 52 € im Jahr, mit der Chance, Millionär zu werden.

Da kenne ich schlechtere Kaptalanlagen. ;)

Beitrag melden
Carl 30.11.2007, 09:09
23.

Zitat von DJ Doena
Ich hol mir jede Woche einen Quicktipp "ohne alles": 1 Feld, der Computer würfelt die Zahlen aus, kein Super 6, kein Spiel 77. Kostet 1€. Das ist mir der Spass (und die Hoffung *g*) wert.
Genau, dies ist wohl die einzige vertretbare Einstellung. Schließlich hätte jeder bisherige Lottomillionär diesen Gewinn nicht gemacht, wenn er nicht gespielt hätte. Aber man muß die Dinge ins richtige Verhältnis setzen und die extrem hohe Wahrscheinlich des Einsatzverlusts gegenüber der letztlich rein theoretische Chance eines extrem hohen Gewinns durch Begrenzung des Verlustrisikos einkalkulieren. Der fast sichere Verlust sollte also je nach den individuellen finanziellen Verhältnissen sozusagen "aus der Kaffeekasse" getragen werden können. Alles andere ist irrationaler Unsinn:

Mein Schwager spielt seit ca. 20 Jahren mit insgesamt 20 Tipps auf zwei Dauerspielscheinen. Nach ca. 14 Jahren hatte er einmal 5 Richtige und gewann 10000 DM. Er triumphierte und erklärte "Also hat es sich doch gelohnt!" Ich rechnete ihm dann vor, daß er mit seinem auf den ersten Blick so attraktiven Gewinn zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal die Summe seiner bisherigen Einsätze wieder herausgeholt, sondern (Pi mal Daumen) allenfalls die Einsätze der ersten 5 Jahre ausgeglichen hatte. Das gab ihm zwar vorübergehend zu denken, aber er spielte unverändert weiter und ist mangels eines erneuten größeren Gewinns inzwischen per saldo ganz dick "in den Miesen"...

MfG Carl

Beitrag melden
Pfälzer 01.12.2007, 11:26
24. Spiele kein Lotto

Zitat von sysop
Große Erwartungen, kleine Chancen: Trotz geringer Gewinnmöglichkeit hofft die halbe Nation darauf, den Jackpot zu knacken. Wie stehen Sie zum Zahlenlotto?
Meine Devise lautet: Wer weiß, was er mit seinem Gewinn anfangen wird, gewinnt nicht! Deshalb: Ich spiele kein Lotto.

Beitrag melden
simie 01.12.2007, 15:20
25.

Zitat von M.S.Schneider
... und zwar innerhalb einer Minute. In einem Auto. Das in einem Keller steht. Der sieben Stockwerke tief ist. Mit drei Meter dicken Wänden. Aus Gummi. Mit Porzellanschicht drumrum. Und das Ganze in einer Wüste, in der es niemals regnet und in der es keine Zitteraale gibt.


Etwas wahrscheinlicher ist es dann doch, da bei Ihrem Szenario ein Blitzschlag ausgeschlossen ist, der Jackpot jedoch von irgendeinem gegnackt wird.
Etwas realistischer ist der Regenschirmvergleich: Man verliert in der Berliner U-Bahn seinen Schirm, fährt nach Hause und wählte eine x-beliebige (Berliner) Nummer. Die Chance den Finder des Schirms am Apparat zu haben, ist größer als die Chance den Jackpot zu gewinnen.

Trotz dieser extrem geringen Chance spiele ich auch ab und zu Lotto. Wenn, dann jedoch nur ein oder zwei Tippreihen ohne alles.
Schließlich trifft es irgendeinen sicherlich.

Beitrag melden
DJ Doena 01.12.2007, 16:02
26.

Es wird geschätzt, dass für heute circa 30 Millionen Tipps abgeben wurde. Die Wahrscheinlichkeit steht bei 1:137 Millionen.

Da aber nicht alle Tipps verschiedene Nummern benutzen, würde ich sagen, die Chance liegt ungefähr bei 1:10, dass der Pott heut überhaupt geknackt wird.

Ich war heut mal großzügig zu mir und habe meine Chancen von 1:137 Millionen auf 1:68,5 Millionen verbessert. ;-)

Beitrag melden
junou 01.12.2007, 16:23
27.

Zitat von M.S.Schneider
... und zwar innerhalb einer Minute. In einem Auto. Das in einem Keller steht. Der sieben Stockwerke tief ist. Mit drei Meter dicken Wänden. Aus Gummi. Mit Porzellanschicht drumrum. Und das Ganze in einer Wüste, in der es niemals regnet und in der es keine Zitteraale gibt.
Bei dem Jackpott kann man ruhig mal was riskieren.

Sollte nur nicht zur Gewohnheit werden:)

Hab ein System mit 77 reihen getippt, war ganz schön teuer.

Wenn ich gewinne hole ich mir vieleicht so einen "Bunker in der Wüste":)

Beitrag melden
Pyrrhus 03.12.2007, 09:16
28. Jackpotgewinner oder Wiedeking?

In den letzten Tagen wurde in der öffentlichen Diskussion gefordert, Managergehälter zu begrenzen - z.B. auf das 20fache eines normalen Arbeiternehmergehalts.

Sollte das nicht auch für Lottogewinner gelten?

Beitrag melden
Günter Stalinski 03.12.2007, 09:48
29. Wann ist der Hals voll??

Wer gibt sich schon mit ein paar Milliönchen zufrieden? - ...zig müssen es sein!!

Beitrag melden
Seite 3 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!