Forum: Panorama
Hinweise von Freunden: Waldjunge Ray ist Robin aus den Niederlanden
DPA/Polizei

Seit Tagen füllt seine Geschichte die Medien. Monatelang rätselte die Polizei: wer ist Ray? Nun lieferten Freunde und Bekannte entscheidende Hinweise: Der selbsternannte Waldjunge soll aus den Niederlanden stammen.

Seite 1 von 4
My2Cents 15.06.2012, 11:35
1. Titel widerspricht der Realität

Ist der Bericht nicht ein wenig voreilig?

So wie damals bei der Ermordung einer Jugendlichen wird hier gleich eine Tatsache in den Raum gestellt, den die Behörden weder überprüft noch bestätigt haben: "Die Berliner Polizei wollte die Identität des sogenannten Waldjungen zunächst noch nicht bestätigen."

Gefährlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaioForler 15.06.2012, 11:56
2.

Zitat von sysop
Seit Tagen füllt seine Geschichte die Medien. Monatelang rätselte die Polizei: wer ist Ray? Nun lieferten Freunde und Bekannte entscheidende Hinweise: Der selbsternannte Waldjunge soll aus den Niederlanden stammen.
Auch 'ne Art, mit dem 1:2 umzugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalzifer 15.06.2012, 11:57
3. Sag ich doch

Das habe ich doch schon an SPON gemailt, als die Meldung damals kam. Die Geschichte, die der Junge erzählt ist fast identisch mit dem Inhalt des Films "Alabama Moon". Vermutlich hat er den Film gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkpanzer 15.06.2012, 12:30
4.

Willkommen in Deutschland Robin.
Hiermit teilen wir mit, das wir Dich anzeigen wegen versuchtem Sozialleistungsbetrug. Eine schöne Zeit noch in unserem Lande wünscht das Jugendamt Tempelhof-Schöneberg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Albanodabango 15.06.2012, 12:30
5.

Laut Polizei sprach der Junge (gebrochen) deutsch und englisch. Wie kann man denn bitte einen niederländischen Akzent im Deutschen und Englischen nicht heraushören? Da waren bei der Polizei wohl echt die Experten am Werk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
najmo 15.06.2012, 12:42
6. Diagnose

klingt nach einer dissoziativen Fugue. Recht seltene Diagnose. Übrigens gibt es keinen Vormund mehr, das nennt man heute gesetzlichen Betreuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
autocrator 15.06.2012, 12:58
7. journalismus ist nicht zitatismus

eine meldung, direkt aus dem polizeiticker abgeschrieben. Eigener rechercheaufwand: Null. Interviuews, auf der hand liegenden fragen nachgehen ... fehlanzeige.
so ganz langsam fängt der Spiegel an, zum witzblatt zu verkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fidelitas 15.06.2012, 13:00
8. 9 Monate zu spät

Das ganze hätte man schon vor 9 Monaten rausfinden können, wenn die Polizei damals schon das Bild veröffentlicht hätte. Und dann redet ein Polizeisprecher allen Ernstes von Schadenersatzforderungen an den jungen Mann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schon,aber 15.06.2012, 13:54
9. gggg

Zitat von Fidelitas
Das ganze hätte man schon vor 9 Monaten rausfinden können, wenn die Polizei damals schon das Bild veröffentlicht hätte. Und dann redet ein Polizeisprecher allen Ernstes von Schadenersatzforderungen an den jungen Mann?
Wundert Sie das? Ich meine, bei DEM geografischen Hintergrund?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4