Forum: Panorama
Hitzewelle in den USA: Death Valley meldet 53 Grad Celsius
AFP

Brütende Hitze im Westen, Flutwellen an der Ostküste: Die USA werden derzeit von außergewöhnlichem Wetter heimgesucht. In Arizona mussten wegen der extremen Temperaturen sogar Flugzeuge am Boden bleiben. Manche Meteorologen befürchten, dass das Schlimmste noch kommt.

Seite 3 von 6
mehrhirnbitte 01.07.2013, 23:24
20. NSA NSA NSA : Nicht ablenken

Ist mir total" Wurscht. Das Thema lautet "1984 und das muss behandelt werden. Da nützt auch kein Südafrikabesuch, heisses Wetter und sonstwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
circitor 01.07.2013, 23:26
21. Bei diesen Wetterverhältnissen

gibt's erfahrungsgemäss auf dem Golfplatz von Furnace Creek recht günstige Green-Fees um die Mittagszeit. Nur mal so als Insidertip.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
circitor 01.07.2013, 23:30
22. Bei diesen Wetterverhältnissen

gibt's erfahrungsgemäss auf dem Golfplatz von Furnace Creek recht günstige Green-Fees um die Mittagszeit. Nur mal so als Insidertip.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eswirdbesser 01.07.2013, 23:44
23. So, so...

...+ 53 °C. Hmm, also alles wie immer im Death Valley.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinz-brass 01.07.2013, 00:02
24. Tool,

dann setzt doch sibirische Eisbrecher ein. Was für eine Meldung!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turjan 01.07.2013, 00:09
25. Hitzerekorde

Nun, was auch immer man von "ein paar Grad mehr" halten will, fest steht jedenfalls, dass dieses Wochenende im Suedwesten der USA Hitzerekorde gebrochen hat. 48 Grad Celsius in Phoenix klingt erst einmal nicht so aufregend, aber alles ueber 43/44 Grad ist halt unangenehm, weil dann die Augen anfangen zu brennen. Die Bauarbeiter, die ich am Freitag draussen gesehen habe, sahen nicht so gluecklich aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RadioLA 01.07.2013, 00:24
26. Paßt doch!

Zitat von Binideppert?
Death Valley meldet 53 Grad Celsius. Na und? Das ist in etwa so wie: München meldet 15 Grad Celsius! Für alle, die noch nicht selbst unten im Valley waren: Das Thermometer an der Furnace Creek Ranch zeigt im Sommer immer um die 50 Grad an. Das einzig Ärgerliche ist, dass man im Restaurant einen Pullover braucht und der Kellner sofort einen Pitcher voll Eiswürfel/Eiswasser auf den Tisch knallt!
Die kaltschnäuzige Selbstüberschätzung, die Sie an den Tag legen, führt ja auch immer wieder dazu, daß insbesondere deutsche Touristen im Death Valley als Dörrfleisch aufgefunden werden, weil sie zu dämlich sind, einen Orientierungssinn entwickelt zu haben und sich selten an die Regeln der Ranger halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 01.07.2013, 01:01
27. Sie übertreiben

Zitat von Binideppert?
Death Valley meldet 53 Grad Celsius. Na und? Das ist in etwa so wie: München meldet 15 Grad Celsius! Für alle, die noch nicht selbst unten im Valley waren: Das Thermometer an der Furnace Creek Ranch zeigt im Sommer immer um die 50 Grad an. Das einzig Ärgerliche ist, dass man im Restaurant einen Pullover braucht und der Kellner sofort einen Pitcher voll Eiswürfel/Eiswasser auf den Tisch knallt!
Die höchste Temperatur (im Schatten, und darum geht es hier), die je im Valley gemessen wurde, war 56,7 Grad Celsius. Da sind wir jetzt also recht nahe dran.

Das Thermometer, das Sie meinen, zeigt in der Regel die Temperatur in der Sonne an.

Das Thermometer an der Sparkasse Germersheim zeigte im August 2003 übrigens auch mal 52 Grad an.

Die regionale Wetterstation in Hördt (9 Kilometer weiter) meldete übrigens eine Höchsttemperatur von 43,6 Grad im Schatten, was ewiger deutscher Hitzerekord wäre, wenn diese allen Richtlinien entsprechende Station an das Netz des deutschen Wetterdienstes angeschlossen gewesen wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privatier2 01.07.2013, 01:10
28. Aus

einer Normalität konstruiert der Spiegel eine Sensation - so etwas nennt man Qualität - Journalismus - Applaus/Applaus!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mans Heiser 01.07.2013, 01:11
29.

Zitat von sysop
Brütende Hitze im Westen, Flutwellen an der Ostküste: Die USA werden derzeit von außergewöhnlichem Wetter heimgesucht. In Arizona mussten wegen der extremen Temperaturen sogar Flugzeuge am Boden bleiben. Manche Meteorologen befürchten, dass das Schlimmste noch kommt.
Können was von unserem Wetter abhaben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6