Forum: Panorama
Hochzeitskorsos auf Autobahnen: "Das sind Menschen, die Verbotsschilder für Landschaf
Polizei Düsseldorf

Mehrere Hochzeitsgesellschaften gefährdeten zuletzt den Straßenverkehr. Die Polizei warnt vor "Hormonüberschuss und einer fragwürdigen Einstellung zu Regeln". Auch die Politik beschäftigt das Phänomen.

Seite 4 von 8
estark 04.04.2019, 10:59
30. Der Bußgeldkatalog

ist im internationalen Vergleich eine Lachnummer, verbunden mit einer fehlenden Halterhaftung für Bußgelder. Die Hochzeitsgesellschaften sind nur der Auswuchs eines Verhaltens mancher Verkehrsteilnehmer, für die Fahrer die sich an Regeln halten , Weichlinge sind. Bei Autobahnkreuzungen mit Stau auf der Abbiegespur ist es fast regelhaft, dass ein Teil der Verkehrsteilnehmer sich über das Sperrfeld auf die Abzweigespur drängt. Ich habe dies Verhalten an vielen Stellen regelhaft beobachtet, obwohl dies regelhaft zu Unfällen scheint dies niemand zu interessieren.

Beitrag melden
geri&freki 04.04.2019, 11:00
31. "Kenne einen guten Anwalt..."

Passender Konter: "Mein Staatsanwalt ist allemal besser!"

Beitrag melden
three-horses 04.04.2019, 11:01
32. Es gibt Grenzen und Moral.

Zitat von Ventoux72-
Die Polizei erzeugt auch sogenannten künstliche Staus. Dabei gab es auch schon Tote.
2/3 Runden um das Rathaus kann man dulden, von mir auch Kudam.
Nur nicht die Autobahn. Das ist eine ganz andere Geschichte. Die auch kostet. Diese Kosten sollen die Jungs und Mädels schon tragen dürfen. Da braucht man keine Strafe mehr. Und wer nicht zahlen kann,
sind es nicht 1 Tag je 30 Euro?

Beitrag melden
estark 04.04.2019, 11:05
33. Wer sonst

Zitat von loncaros
Warum denn den Mietwagen nicht auch einziehen? Die werden bei Sixt und Europcar ganz schnell umdenken, wem sie alles die AMG Mercedesse verleihen, wenn die Karren dann weg sind.
mietet eigentlich einen AMG außer einigen Protzern. Wahrscheinlich würden Fahrzeuge dieser Art aus dem Katalog der Vermieter verschwinden.

Beitrag melden
benmartin70 04.04.2019, 11:06
34.

Zitat von Ventoux72-
Die Polizei erzeugt auch sogenannten künstliche Staus. Dabei gab es auch schon Tote.
Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. Hier Idioten, in Ihrem Beispiel Ordnungsmacht.

Beitrag melden
apoberzerk 04.04.2019, 11:08
35.

Die MPU sollte grundsätzlich mit zur (drastischen) Strafe gehören. Erwachsene Männer, die sich benehmen wie kleine Kinder, sollte man auf ihre Reife überprüfen. Dann werden viele erst mal wieder zu Fuß gehen müssen.

Beitrag melden
mg0031 04.04.2019, 11:12
36.

Das ist und bleibt Nötigung und Gefährdung und solchen Deppen gehört die Fahrerlaubnis entzogen.

Beitrag melden
7eggert 04.04.2019, 11:17
37.

Lieber neue Tatbestände einführen als bestehende, anwendbare auch anzuwenden. Denn neue Strafbestände kann man bei Gelegenheit immer brauchen!

Beitrag melden
großtroll 04.04.2019, 11:18
38.

Die Fahrzeuge sofort und bis zur gerichtlichen Klärung einziehen. Sobald die Täter rechtsgültig als Verkehrsrowdys verurteilt sind, ist die Liste für immer weg. Die Geldstrafen für gefährliches Verhalten sind definitiv zu niedrig, da kann der Gesetzgeber nachbessern.

Beitrag melden
blanker 04.04.2019, 11:19
39. Hart durchgreifen? Gerne immer!

...und nicht nur, wenn es sich bei den Hochzeitsgesellschaften um Migranten handelt! Wie viele von denen die jetzt hier harte Strafen usw. fordern, schimpfen sonst über "Abzocke", wenn irgendwo ein Blitzer steht? Wie viele haben selbst schon mal mit Warnblinker an einen Geh- oder Radweg blockiert, weil sie "nur mal schnell" was holen mussten? Die Bußgelder im Straßenverkehr sind in Deutschland GENERELL viel zu niedrig, und nicht nur bei arabischen oder türkischen Hochzeitsgesellschaften! Schreibt euch das mal bitte hinter die Ohren!

Beitrag melden
Seite 4 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!