Forum: Panorama
Homo-Ehe-Gegner mit lesbischer Stieftochter : Eine typische amerikanische Familie
AP

Vor dem Obersten Gerichtshof der USA kämpfte Charles Cooper gegen die Homo-Ehe. Jetzt ist der Anwalt mit Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt: Seine Stieftochter heiratet eine Frau.

Seite 1 von 5
trolleyhog 18.04.2014, 16:29
1. typisch amerikanisch

schizophrene situation wie das ganze land
wir lieben frieden umd freiheit - grösste kriegsnation der welt und quantanamo
schwarzer präsident - rassendiskriminierun
skandal wg busenblitzer - grösste pornoindustrie
offen und fortschrittlich - kreationismus an schulen
usw. usw.

Beitrag melden
Mach999 18.04.2014, 17:10
2.

Das Traurige daran ist, dass er seine Meinung erst geändert hat, als jemand in seinem engsten Familienkreis betroffen war. Das spricht dafür, dass er sich nur schwer in fremde Menschen hineinversetzen kann. Leider ist er da nicht der Einzige. Viele würden ihre Meinung über Arbeitslose oder Flüchtlinge auch erst dann ändern, wenn sie selbst betroffen wären.

Beitrag melden
kj.az 18.04.2014, 17:22
3. Kleine Meinungsaenderung,

Zitat von sysop
Vor dem Obersten Gerichtshof der USA kämpfte Charles Cooper gegen die Homo-Ehe. Jetzt ist der Anwalt mit Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt: Seine Stieftochter heiratet eine Frau.
man koennte auch sagen "was interessiert mich mein Sch..ss von vorgestern, jeder darf doch seine Meinung aendern". Da ist Wahres dran, verdeckt jedoch nicht die Radikalitaet, wie hier in Amerika Ueberzeugungen vertreten werden. Insofern koennte man eigentlich nur mitleidig ueber Mr. Cooper laecheln - wenn es denn nicht so unendlich viele Coopers gaebe. Aehnliches ist schon mal Vice Praesident Dick Cheney mit seiner lesbischen Tochter passiert.
Allerdings sind Einzelfaelle nicht geeignet, die extremen und manchmal hasserfuellten Auswuechse von Meinungsaeusserung zu verdecken. In einer zu grossen Teilen bigottischen, die Realitaet leugnenden Gesellschaft sind die Wortfuehrer der Radikalbewegungen bewundernswerte Fuehrerpersoenlichkeiten. Und das nicht nur in Politik und Militaer, auch in Wirtschaft und Religion blueht die Tatsachenverdrehung, frueher mal Luege genannt.

Beitrag melden
loops-2000 18.04.2014, 17:28
4.

Noch ein paar Hintergrundinformationen: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2607066/Prop-8-lawyers-views-gay-marriage-evolving.html

Beitrag melden
sarungal 18.04.2014, 18:01
5.

Zitat von wurst.hans.91
Das bedeutet doch nicht, dass man seine Kinder verstoßen muss, nur weil man mit ihrem Lebensstil nicht einverstanden ist. Die Menschen können nicht sachlich sein. Man kann ohne Probleme gegen Homosexualität sein und homosexuellen Menschen trotzdem Respekt entgegen bringen.
Homosexualität ist kein Lebensstil; für oder gegen einen solchen kann sich der Mensch frei entscheiden. Rein sachlich betrachtet ist eine solche Erkenntnis nicht allzu schwer zu erringen.

Im Übrigen will es mir - im Gegensatz zu Ihnen - nicht problemlos gelingen, Menschen mit Respekt zu begegnen, die faktisch begründungsfrei gegen Homosexualität sind.

Beitrag melden
leidenfeuer 18.04.2014, 18:18
6. Der Vater muss sich nicht nach der Tochter richten.

Zitat von sysop
Vor dem Obersten Gerichtshof der USA kämpfte Charles Cooper gegen die Homo-Ehe. Jetzt ist der Anwalt mit Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt: Seine Stieftochter heiratet eine Frau.


Gar oft legen Töchter ein entgegengesetztes Verhalten zu den Vätern
an den Tag. Manchmal bereuen sie es später. Dem Vater steht seine
eigene Meinung zu, und er muss das Verhalten der Tochter auch
keineswegs billigen.

Beitrag melden
Whitejack 18.04.2014, 18:28
7.

Zitat von wurst.hans.91
Homoehen eingehen würden, dann wer ich immer noch dagegen. Das bedeutet doch nicht, dass man seine Kinder verstoßen muss, nur weil man mit ihrem Lebensstil nicht einverstanden ist. Dann müssten praktisch alle Kinder verstoßen werden, weil es immer irgendetwas gibt, was den Eltern nicht passt. Aber so ist das heutzutage. Die Menschen können nicht sachlich sein. Man kann ohne Probleme gegen Homosexualität sein und homosexuellen Menschen trotzdem Respekt entgegen bringen.
Ich behaupte mal, dass das sehr schwierig ist, wenngleich sicherlich nicht unmöglich.

Das Problem ist aber, dass Homosexualität ein sehr emotional aufgeladenes Thema ist. Es geht hier nicht um das Tragen einer bestimmten Frisur oder einem Kleidungsstil, bei der sich Kinder und Eltern uneins sind. Die Ablehnung von Homosexualität wurzelt zumeist sehr tief, im Glauben, in der Weltanschauung, in emotionalen Abwehrreaktionen, die bis zu Ekel und Angst reichen können. Fast immer, wenn man Leuten begegnet, die wirklich gegen Homosexualität sind, stellt man fest, dass sie glühende Gegner sind und diese sexuelle Ausrichtung geradezu verabscheuen. Oft kommt dann auch noch religiöse Motivation dazu. In dieser Gemengelage ist es dann kaum noch möglich, die Frage nach der Homosexualität vom betreffenden Menschen abzukoppeln. Dass man seinem Kind sagt "ich halte nichts von Homo-Ehen, aber ich unterstütze Dich dennoch, wenn Du diesen Weg gehen willst", ist eine sehr seltene Verhaltensweise.

Beitrag melden
German Expat 18.04.2014, 18:33
8. Deutschland?

Das ist aehnlich bei Dick Cheney gewesen, es ist immer anders wenn man es persoenlich erlebt.

Aber trotzdem mal eine Frage an alle hier, es wird immer viel ueber USA geredet aber viel Bundesstaaten erlaube die Ehe schon und ueber die naechsten Jahre werden es sicher mehr werden. Es ist allerdings ein Kampf der mit harten Bandagen ausgetragen wird und fuer 3 Schritte vorwaerts gibt es 2 zurueck.

Aber wo ist eigentlich Deutschland mit der gleichgeschlechtlichen Ehe? Ich lese da immer relativ wenig, wieso fordert das keiner und wo ist hier der Aufschrei? CDU/CSU lehnen das ja weiterhin ab.

Beitrag melden
acitapple 18.04.2014, 18:47
9.

was das nicht bei dick cheney genauso ? ewig gegen homos gelästert, bis töchterchen ihr coming out hatte. plötzlich war er ganz verstummt. offenbar ging es ihm doch nicht so gegen den strich und irgendwie hat er sich damit arrangiert. warum kann er sich bei der tochter damit abfinden aber nicht bei wildfremden leuten ?

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!