Forum: Panorama
Hurrikan: Fünf Tote, 13.000 kaputte Häuser - "Dorian" tobt über den Bahamas
Ramon Espinosa/ DPA

"Die Verwüstung ist beispiellos": Hurrikan "Dorian" hat die Bahamas voll getroffen, er wütet mit Windböen bis 250 Stundenkilometer. Mehrere Menschen kamen bereits ums Leben - und Entwarnung ist noch nicht in Sicht.

Seite 1 von 4
palla-manfred 03.09.2019, 03:13
1. Global verfolgen kann man alle Stürme auf -EarthWindMap- ...

bis hinauf zur Stratosphäre - sogar deren Entstehung und voraussichtliche Stärke/Zugbahn in "Drei-Stunden-Schritten" oder mehr, vor und zurück - Archiv-Funktion reicht bis 11/2013 - daneben auch ALLE anderen KLIMA-Daten (Wasser/Boden/Luft) - kostenlos, aber nur für WETTER-Interessierte ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benutzer1000 03.09.2019, 03:40
2. Häuser!?

Diese Häuser sind nicht mit Häusern in Deutschland vergleichbar. Das sind einfache Holzkonstruktionen, die diesen Kräften nicht gewachsen sind. Unsere Stahlbeton-Eigenheime gibt es dort so gut wie nicht. Die würden mit entsprechenden Dach die Stürme unbeschadet überstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 03.09.2019, 06:38
3. ....

Mr President, don´t woory, da ist kein Klimawandel, die Bilder sind aus dem neuesten Cameron Film.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thompopp 03.09.2019, 07:07
4. Millionen Menschen deren Existens zerstört wird

Das Leid das bestimmt Millionen Menschen erfahren macht mit sehr traurig. Nur gut das der Klimawandel nicht vom Menschen gemacht ist, sonst müßten wir uns ja alle anklagen und schuldig fühlen. Wann kehren wir um? Wann erkennen wir, das wir uns alle um unsere Existens bringen und dieser herrliche Planet Erde bald für ganz viele Arten nicht mehr taugt und wir Menschen am eigenen Ast sägen. Rezo hat es auf den Punkt gebracht und jetzt haben in Sachsen (80 % der Menschen dort sind mit ihrer wirtschaftlichen Situation sehr zufrieden) fast ein 1/3 der Menschen CDU gewählt (CDU = weiter so und wir brauchen dringend noch mehr Wachstum). Und 1/4 der Menschen dort stimmen mit Trump überein, es gibt keinen menschgemachten Klimawandel! Ich glaube ich bin im falschen Film :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dicke_Berta 03.09.2019, 07:27
5. Den Bogen vom Hurrikan zum "Heiligen Rezo"

Zitat von thompopp
Das Leid das bestimmt Millionen Menschen erfahren macht mit sehr traurig. Nur gut das der Klimawandel nicht vom Menschen gemacht ist, sonst müßten wir uns ja alle anklagen und schuldig fühlen. Wann kehren wir um? Wann erkennen wir, das wir uns alle um unsere Existens bringen und dieser herrliche Planet Erde bald für ganz viele Arten nicht mehr taugt und wir Menschen am eigenen Ast sägen. Rezo hat es auf den Punkt gebracht und jetzt haben in Sachsen (80 % der Menschen dort sind mit ihrer wirtschaftlichen Situation sehr zufrieden) fast ein 1/3 der Menschen CDU gewählt (CDU = weiter so und wir brauchen dringend noch mehr Wachstum). Und 1/4 der Menschen dort stimmen mit Trump überein, es gibt keinen menschgemachten Klimawandel! Ich glaube ich bin im falschen Film :-(
und über Sachsen geschlagen? Hut ab!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morkfromork 03.09.2019, 07:30
6. @3&4

Dann erklären Sie ausgewiesenen Klimaforscher bitte einem Laien wie mir, wie die Menschheit diesen Hurricane verursacht hat. Vielen Dank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dicke_Berta 03.09.2019, 07:32
7. Stabile Wetterlagen

gelten also auch für Hurrikane? Ist natürlich dumm, wenn so ein Hurrikan Rand direkt über einem zum Stehen kommt. Allerdings sind so Formulierungen wie "seit Beginn der Wetteraufzeichungnen" oder "seit ALLEN Zeiten" nicht sehr aussagekräftig oder relevant für einen mehrere Milliarden Jahre alten Planeten. Humanoide haben schon Schlimmeres erlebt und sind eben ausgestorben. Bei den Neandertalern war Klimaerwärmung sicher auch ein Thema

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skylarkin 03.09.2019, 07:34
8.

Schrecklich für die betroffenen aber In der Überschrift werden 13.000 zerstörte Häuser als Fakt dagestellt, aber im Text heißt es es 'könnten' bis zu 13.000 Häuser beschädigt oder zerstört sein. Warum macht man aus einer Vermutung eine Tatsache. Ist so etwas nicht schon schlimm genug, dass man noch eine Schippe draufpacken muss?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skylarkin 03.09.2019, 07:42
9.

Zitat von thompopp
Das Leid das bestimmt Millionen Menschen erfahren macht mit sehr traurig. Nur gut das der Klimawandel nicht vom Menschen gemacht ist, sonst müßten wir uns ja alle anklagen und schuldig fühlen. Wann kehren wir um? Wann erkennen wir, das wir uns alle um unsere Existens bringen und dieser herrliche Planet Erde bald für ganz viele Arten nicht mehr taugt und wir Menschen am eigenen Ast sägen. Rezo hat es auf den Punkt gebracht und jetzt haben in Sachsen (80 % der Menschen dort sind mit ihrer wirtschaftlichen Situation sehr zufrieden) fast ein 1/3 der Menschen CDU gewählt (CDU = weiter so und wir brauchen dringend noch mehr Wachstum). Und 1/4 der Menschen dort stimmen mit Trump überein, es gibt keinen menschgemachten Klimawandel! Ich glaube ich bin im falschen Film :-(
Ob der Klimawandel für stärkere Hurricans verantwortlich ist ist nicht klar. Eigentlich sollte durch Abschwächung des Golfstroms die Oberflächentemperatur des Atlantiks sogar leicht sinken, so dass Hurricans perspektivisch weniger Kraft tanken können. Man weiß es halt noch nicht, lt. einem Bericht der Süddeutschen Zeitung, die bestimmt keine Klimawandelleugnerzeitschrift ist. Der Schuldkult der rund um jedes stärkere Wetterereignis hinsichtlich des Klimawandels getrieben wird ist wissenschaftlich nicht immer haltbar. https://www.sueddeutsche.de/wissen/klimawandel-macht-die-erderwaermung-hurrikans-staerker-1.4148446

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4