Forum: Panorama
Hurrikan "Irma": Zerstörung in der Karibik - Tausende Menschen fliehen aus Florida
Netherlands Ministry of Defence/REUTERS

"Irma" hat in der Karibik für schwerste Verwüstungen gesorgt, Tausende Menschen sind obdachlos, die Zahl der Todesopfer steigt. Am Wochenende könnte der Hurrikan Florida treffen, die Massenevakuierung läuft.

Seite 6 von 6
lsdeep2000@aol.com 09.09.2017, 08:20
50. ach so!

"... Die Karibikinsel Haiti wurde von sintflutartigen Regenfällen heimgesucht. ..."
wohl eher nicht. die republik haiti (und auch die dominikanische republik) dann schon eher. aber nach der karibikinsel haiti werden alle (mit ausnahme von spon schreibern) wohl solange suchen wie nach atlantis.
man muss ja nicht alles wissen, aber man kann sich einfach mal 2min zeit nehmen und die rudimentaeren fakten ergooglen bevor man sich wieder zum deppen macht.
der verlust von menschenleben ist immer bedauerlich. aber ich glaube manche menschen haben keine vorstellung wie es teilweise hier aussieht! zahlen (auch vorlaeufige) wie ca. 12 bis 15 erschuettern nicht. da sterben in deutschland wahrscheinlich taeglich mehr menschen durch verkehrsunfaelle. aber das inseln wie barbuda als zerstoert und unbewohnbar eingestuft werden, auf manchen inseln die schaeden an haeusern an die 90% des gesamtbestandes gehen...., das schafft evtl. mal relationen. das ist in etwa equivalent zu dem gedanken das nach einem sturm an deutscher kueste hinterher sylt und hiddensee niemandsland sind. andere inseln im prinzip kurz davor (wir denken uns mal schnell noch usedom und darss weg.... und die ganzen sandbanken an der nordseekueste). vollzerstoert manche, viele fast. jetzt kommen im kopf vielleicht die richtigen assoziationen an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lsdeep2000@aol.com 09.09.2017, 08:39
51. @ 9. - Spiegelleserin57

"9. und dass obwohl...
dort solche Stürme gut bekannt sind. Da sollte die Regierung gut vorbereitet sein. "
koennte man nun auch gut zum thema jaehrliche ueberschwemmungen an elbe, rhein, donau etc. anfuehren, oder? und da sprechen wir ueber "1ste welt". da ist die situation in der karibik oft meilenweit entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lsdeep2000@aol.com 09.09.2017, 09:02
52. @ 21 - kleinbürger

"holzhäuser sind einfach billiger und leichter und schneller wieder aufzubauen. die leute dort sind nicht doof sondern haben langjährige erfahrungen-"
vielen dank. gibt ja doch noch menschen die denken koennen. andere vorteile von holzhaeusern kommen dazu, wie z.b.: es wird zwar auch relativ warm ueber den tag, aber die hitze wird nicht gespeichert. schnell wieder kuehl nach sonnenuntergang. baukosten sind ein enormer faktor in vielen laendern. ein gut gebautes holzhaus kann so stabil wie die zementhuette des nachbarn sein. mein einfacher holzbungalow auf der anderen seite der insel (level: stabiler kleingartenanlagen bungalow in deutschland) hat inklusive gilbert (ein hurricane zum ergoogeln) bisher alles schadlos ueberstanden. mein haus in kingston auch, das ist vollbeton (inkl. daechern). das haus ist halt hauptwohnsitz, der bungalow wochenendluxus. der bungalow hat bei weitem mehr charme als der bunker.
und nein, die leute sind nicht doof. die wissen mit den regelmaessigen naturgewalten wahrscheinlich weit besser umzugehen als so mancher schlaumeier in schland glaubt, wo das tolle neue eigenheim dank bauschlamperei manchmal schon ohne sturm, hochwasser etc. nach der fertigstellung abrissreif ist.
versicherungen gibt es auch hier. und das steht halt schnell wieder. es faellt einem auch weniger auf den kopf beim erdbeben! da ueberleben sie im holzhaus evtl sogar die wand die auf sie stuerzt!
nur weil hier nicht immer in feiner deutscher manier ziegelsteine gemauert werden heisst das noch lange nicht das "ureinwohner der karibik" und zugewanderte europaer etc. volldeppen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lsdeep2000@aol.com 09.09.2017, 09:15
53. im rundumschlag

"28. Wirtschaftlichkeit?
Strommasten und Telefonleitungen anscheinend auch, statt diese ein für allemal unter die Erde zu verlegen... Würde hierzu nur zu gerne mal eine umfassende wirtschaftliche Vergleichsberechnung sehen..."
wir haben hier beides - am mast und unter der erde. masten brechen weg, die kabelkanaele fluten und kurzschluss ende aus. masten stehen schneller wieder und alles laeuft. roehren/ tunnel... funktionieren laenger vor ausfall, aber wenn abgesoffen dauert es weit laenger bis alles wieder laeuft. kosten? kann ich wirklich nicht sagen, der unterschied ist wahrscheinlich eher unerheblich am ende.

"29.
Sind double wall homes. 2x4 Latten, minimal versteift und Gipsplatten, Blechdach. Hurricane versichert. Die Versicherung wird etwas günstiger wenn Dach mit Ankerplatten verschraubt und das Fundament sicher verschraubt ist. Das ist aber nicht oft der Fall. Mit etwas Schwung kann man durchs ganze Haus laufen ohne je eine Türe zu nutzen. Die Konstruktionweise hat in feuchtheissen Gebieten so seine Probleme mit schwarzem und weissem Fungi sowie Termiten. Lebt sich besser in single wall Holzhäusern. Früher war die Holzqualität besser, die soliden Holzwände im Innern stabilisieren die Konstruktion immens. Meins aus roter Zeder von 1923 hat mehrere hundert Hurricanes und 3 grosse Tsunamis überstanden. Wie immer Kenntnisse der Lage sind wichtig beim Hauskauf."
vielen dank! kann ich nur voll zustimmen.

"30. tja
irgendetwas werden sich die amis dabei schon gedacht haben. die chinesen essen auch mit stäbchen obwohl ich nicht verstehen kann warum sie keine gabel nehmen."
klingt im ersten moment abwegig und "off topic" - bringt es aber voll auf den punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lsdeep2000@aol.com 09.09.2017, 09:41
54. @ 46. Akw - t dog

"... Eigentlich hätte ein solches Team seit Fukushima sowieso schon permanent im Standby sein müssen, wenn man aus den Konsequenzen plötzlich auftretender Naturkatastrophen gelernt hätte. Zum Glück ist man jetzt in der komfortablen Situation schon Tage im Vorraus planen zu können."
nun werfen sie aber auch ein paar sachen schwer durcheinander. bei einem hurricane hat man den luxus relativ langfristig (ein paar tage) vorauszuplanen. den haben sie bei einem tsunami eher nicht. insofern thema verfehlt.
im moment belaufen sich die vorhersagen in sachen storm surge (zu deutsch: sturmflut?) regional unterschiedlich entlang der florida atlantikkueste auf ca. 3-10ft (1ft grob gerechnet 33cm / 3ft ca. 1m). damit ist ihre panikmacherei eigentlich vorlaefig auch hinfaellig ("... Die Flutwelle wird die 6 Meter auf jeden Fall übersteigen. ...).
das wird schon heftig genug fuer alle direkt betroffenen, da muss man nicht absurd uebertreiben und sich den aluminiumfoliehut aufsetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter 4711 09.09.2017, 14:56
55. Wann schaltet die Menschheit endlich um?

Ja, Ja die von Menschen gemachte Klimaerwärmung. Das Wasser im Golf von Mexico ist mindesten 27° warm, das kommt dabei raus. Wann schaltet die Menschheit endlich um?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6