Forum: Panorama
Hurrikan: "Sandy" gewinnt an Stärke - Groß-Segelschiff in Seenot
REUTERS

Hunderttausende fliehen, die US-Börsen machen dicht - Amerikas Ostküste bereitet sich auf Hurrikan "Sandy" vor. Der Sturm gewinnt an Kraft, schon jetzt peitscht er den Atlantik auf. Ein Nachbau der legendären HMS "Bounty" ist in Seenot geraten.

Seite 1 von 12
Dr.Nasa 29.10.2012, 13:40
1. Hurrikan Sandy LIVE-Monitor

Sandy-LIVE: http://www.qicknews.de/Monitore/sandy.php/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerdjuergen 29.10.2012, 13:50
2. Seenot / Sturm war lange angekündigt

Man fragt sich, wieso das Schiff in den Sturm geraten ist, über den schon so lange berichtet wird. Konnte oder wollte man dem nicht ausweichen oder rechtzeitig einen Hafen anlaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peacefool 29.10.2012, 13:50
3. Hurrikan niedrigster Kategorie

"Sandy" wurde von den Meteorologen als Hurrikan der höchsten Kategorie 1 eingestuft, in seinem Zentrum könnten Windgeschwindigkeiten von bis zu 280 Kilometern pro Stunde erreicht werden."

Bitte lernt das doch endlich. Kategorie 1 ist die niedrigste und kommt gleich nach dem Tropensturm. 280 Km/h ist Kategorie 5, so wie Katharina in New Orleans und erst dann wirklich ein Superorkan.

Derzeit liegt Sandy bei 85 mph = ca. 136 km/h, Orkanstärke hierzulande, aber eben nicht in den USA. Ihn macht nicht die Spitzengeschwindigkeit gefährlich sondern der Ort des "Landgangs", die noch unbekannten Wechselwirkungen mit anderen Stürmen und vor allem der Vollmond heute!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frangster 29.10.2012, 14:03
5. Hurricane Stufe 1 ist die schwaechste

und nicht die staerkste Stufe (vgl. Hurricane Katrina Stufe 5).
Die Stufungen in den USA und in der Schifffahrt:
Tropical Depression

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gregor69 29.10.2012, 14:07
6. Spinnen die?

Was macht ein Nachbau der Bounty bei den jetztigen Verhaeltnissen mit Hurrikanwarnung auf offener See??Die spinnen die Amis!:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lug&trug 29.10.2012, 14:08
7.

Zitat von peacefool
"Sandy" wurde von den Meteorologen als Hurrikan der höchsten Kategorie 1 eingestuft, in seinem Zentrum könnten Windgeschwindigkeiten von bis zu 280 Kilometern pro Stunde erreicht werden." Bitte lernt das doch endlich. Kategorie 1 ist die niedrigste und kommt gleich nach dem Tropensturm. 280 Km/h ist Kategorie 5, so wie Katharina in New Orleans und erst dann wirklich ein Superorkan.
Ruhig Blut: SPON hat die Zahl "1" inzwischen aus dem Satz gestrichen und sagt nur noch "höchste Kategorie", was natürlich ebenso falsch bleibt (denn Kategorie 1 stimmt), aber Sensation verkauft sich nun mal besser als Wahrheit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knuffilo 29.10.2012, 14:09
8. Gottgewollt?

Vielleicht trifft es jetzt die richtigen, die Achse des Bösen beginnt doch dort? 2 Kriege in den letzten 9 Jahren begonnen, die Welt belogen, Guatanamo, Weltwirtschaftskrise 2008 ausgelöst ....
Leider trifft es nicht die Verantwortlichen in Waschigton.
Soviel Bigoterie müsste doch von Gott, so es ihn gibt, bestraft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hh_hafencity 29.10.2012, 14:09
9. Katastrophe!

Hurrikane werden in 5 Klassen unterteilt. Die Klasse 1 ist die mit der geringsten Windgeschwindigkeit bis zu 150km/h und nicht wie im Text beschrieben die höchste. Das sollte man als Medienorgan doch eigentlich wissen, bei den vielen Katastrophen die ihr uns täglich präsentiert.

Außerdem erhält ein Hurrikan seine Kraft aus der länger anhaltenden Verdunstung riesiger warmer Wassermengen (Meer). Bei Auftreffen auf Land nimmt diese ab und der Sturm schwächt recht schnell ab. Wie nun eine Kaltfront den Hurrikan verstärken soll ist mir schleierhaft, da keine neue Energie durch warme feuchte Luft getankt werden kann.
Nicht desto trotz wird der Sturm großen Schaden anrichten, da er auch stark besiedeltes Gebiet trifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12