Forum: Panorama
Hype in orange: Der liebe Gottkönig mit der Kassenbrille

Wenn's der Selbstfindung dient: Da kommt ein Mann mit orangefarbenem Gewand und predigt Kalendersprüche - und jede Menge esoterisch angehauchte Romantiker flippen aus. SPIEGEL-Redakteur Per Hinrichs versteht Gott und die Welt nicht mehr. Eine politisch unkorrekte Antwort auf den Dalai-Lama-Hype.

Seite 2 von 13
Psycho Dad 27.07.2007, 19:44
10. Danke, danke, danke!

Jeden Satz des Artikels kann man unterstreichen. Ich glaube dem Dalai Lama sind seine "Anhänger" und selbsternannten Hofschranzen in den Medien manchmal selbst peinlich.

Beitrag melden
Oscar Madison 27.07.2007, 19:52
11. Noch einmal gerettet

Dank solcher Beiträge zögere ich noch, mich selbst sofort und freiwillig ins Nirwana zu befördern. Angesichts einer scheinbar unaufhaltsam voranschreitenden Verblödung der sogenannten zivilisierten und aufgeklärten Welt sehe ich kaum noch eine andere Alternative. Danke für diesen Aufschub. Ich werde ihn mit meinen Kindern genießen.

Beitrag melden
Suryo 27.07.2007, 19:59
12. Überfällig

Applaus an den Autor. Um es gleich zu sagen: ich habe nichts gegen den Dalai Lama und auch keine Probleme damit, daß er nicht demokratisch gewählt wurde, das sind Papst Benedikt XVI und Bundespräsident Köhler schließlich auch nicht.
Aber ich habe bisher wirklich noch nichts vom Dalai Lama gehört, was ich nicht schon woanders gelesen und gehört hätte, und zwar durchaus in Quellen aus unserem christlichen Kulturkreis. Viele westliche "Buddhisten" verkennen, daß der Buddhismus in seiner Reinform wesentlich sinnenfeindlicher, rigider und weltabgewandter ist als es das Christentum - das ihnen in der Regel als verknöchert, körperfeindlich und unsinnlich gilt - je war.

Beitrag melden
crime-scene-unit 27.07.2007, 20:00
13.

kassenbrille? das modell wird wohl in der form gar nicht mehr angeboten. stammt wohl aus den 60 ern :-) aber spass beiseite, weiß auch nicht, was die ganze welt an ihm findet. scheint ähnlich unerklärlich wie der hype um die verstorbene u. zu lebzeiten notorische fremdgängerin prinzessin diana. das scheint aber wohl niemanden zu interessieren. so ist das eben mit den mysterien...

c/s/u

Beitrag melden
resister 27.07.2007, 20:02
14. Der "liebe Gottkönig" mit der Kassenbrille

Zitat von sysop
Wenn's der Selbstfindung dient: Da kommt ein Mann mit orangefarbenem Gewand und predigt Kalendersprüche - und jede Menge esoterisch angehauchte Romantiker flippen aus. SPIEGEL-Redakteur Per Hinrichs versteht Gott und die Welt nicht mehr. Eine politisch unkorrekte Antwort auf den Dalai-Lama-Hype.
Auch der Dalai Lama ist nur ein Mensch, aber einer von der
mächtigeren Sorte. Mich interessieren weder die Sprüche des
Dalai Lamas noch die des Papstes. Gratulation zu dem Komentar.

Beitrag melden
fkiefer 27.07.2007, 20:02
15. warum nicht?

Ich bin zwar selbst ein Dalai-Lama-Fan, aber warum sollte der Autor nicht dem Dalai-Hype etwas entgegen setzen? Vieles davon ist berechtigt. Er fürchtet wohl um die Errungenschaften der Aufklärung, aber muss das sein? Ich glaube, dass wir eine andere Gesellschaft wären, wenn wir seine Fußmattensprüche beherzigen würde. Eine schlechtere?

Beitrag melden
alex_foe 27.07.2007, 20:13
16.

Wir leben in eine, von der geregelten "chaotischen" Mehrheit bestimmten, Welt. Und wir sind soweit es geht frei zu tun und zu lassen, was wir wollen und müssen uns nur bestimmten "Regeln" unterordnen.
- Es lebe zumindest der freie Geist!
Doch der und die Wissenschaft, die Esoterik, die können nicht alles erklären;
- Also gibt es viele Auslegungen für das Unbekannte, Unbegreifliche.

Während viele Vertreter uns am liebsten zu ihren Glauben der wahren Erklärung zwingen, gibt es wenige, die unsere Freiheit lassen…
Und wenn dieser Mensch, als Bote einer tausende von Jahren alter Auslegung, in meine Welt kommt, nach meinen Spielregeln spielt, mir vor allem das wichtigste, nämlich meine Freiheit mit allen seinen Tun und Predigten belässt, dann respektiere ich ihn zumindest!

Dieser Artikel scheint den Überbringer aber nicht zu respektieren, denn er bewertet den Boten, nach monetären Maßstäben; und verspottet die Hobby–Anhänger als Hype- bzw. Klatsch-Jäger!

Beitrag melden
NielsK 27.07.2007, 20:17
17. Politisch unkorrekt? Muss auch mal sein!

Netter Artikel, Uebertreibung macht ja bekanntlich anschaulich.
Ich finde es gut, dass beim Spiegel auch mal ein politisch inkorrekter Beitrag erscheint - schliesslich denkt jeder wohl meist politisch inkorrekt. Da er auch als solcher gekennzeichnet ist, hoffe ich mal, dass sich ueberzogene Kritik in Grenzen haellt.

Weiter so!

Beitrag melden
hermespapp 27.07.2007, 20:20
18. Wort und Inhalt

Es kommt nicht darauf an, was er sagt, sondern, dass ER es sagt, irgendetwas sagt- jedes Wort hat Gewicht, denn es kommt von ihm.
Die Bedeutung ist zweitrangig- auf die Wirkung kommt es an!
Im Hören liegt Hingabe, die Quelle der Liebe!

Beitrag melden
tkwm 27.07.2007, 20:32
19. Was erwarten Sie?

Buddha zu treffen?
"Triffst Du Buddha, so töte ihn!" alte Zen-Weisheit.
Der Dalai Lama erfüllt die Erwartungen die an ihn gerichtet werden auf eine wunderbare Art. Ich mag ihn.
sharvangalam - mögen alle Lebewesen glücklich sein.

Beitrag melden
Seite 2 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!