Forum: Panorama
Identität verwechselt: Unschuldiger kommt nach 29 Jahren aus Haft
AP/ Virginia Deptment of Corrections

Jahrzehntelang hat Michael Kenneth McAlister seine Unschuld beteuert. Er saß in Haft, weil er eine Frau missbraucht haben soll. Jetzt hat der wahre Täter gestanden - er sah McAlister zum Verwechseln ähnlich.

Seite 13 von 13
kobmicha 15.05.2015, 15:06
120. Nie mehr nach Amerika!

Zitat von charlybird
ist immer wieder zu bewundern. Vor allem, wie schnell den Menschen dann geholfen wird, obwohl bereits seit Jahrzehnten starke Zweifel an einer Unschuld bestanden. Die Justiz vergisst dabei gerne, auch ein armer Mensch hat nur ein Leben, einem reichen wäre das mit Sicherheit gar nicht erst passiert. Money talks.
So wie es diese Tatsache wiederspiegelt ist das ganze System der Amerikaner.
Rechtsstaatlichkeit ist eine Frage der Macht .
Wer in die fänge der Justiz unschuldig gerät ist verloren.
Und ich für meinen Fall meide amerikanisches Staatsgebiet. Die Welt ist nicht Amerika!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mantrid 15.05.2015, 16:16
121. Fehlerquelle Zeugen

Jeder Jurist weiß, dass zeugen die unzuverlässigsten Beweismittel sind, die es gibt. Schon im Alten Testament steht wohl nicht ohne Grund, dass man niemanden auf Grund eines einzelnen Zeugen verurteilen soll. Auch die Wissenschaft hat die Unzuverlässigkeit von Zeugen hinlänglich bewiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ckgrinnell 16.05.2015, 20:32
122. Entschädigung wird NICHT sehr hoch ausfallen

In Virginia gibt es einen "Cap" (Hoechstbetrag) fuer solche Faelle, und der Betrag ist $800,000.

Die meisten Staaten haben jetzt diese Caps, besonders weil parallel zur "tort reform" (der Reform des Deliktrechts) viele Republikaner Wahlversprechen zu diesen Themen abgaben--und einhielten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
delmagic 18.05.2015, 22:12
123. Einfach nur traurig

Ich Krieg das blanke kotzen wenn ich lesen muss wie unschuldigen Menschen das LEBEN genommen wird...Eine lächerliche Lichtbildvorlage reichte aus um einem Unschuldigen 29 Jahre seines Lebens zu rauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 13