Forum: Panorama
Idris Elba zu Diskussion über James Bond: "Da bist du wirklich entmutigt"
ANGELA WEISS/ AFP

Immer wieder gab es Gerüchte, Idris Elba werde der nächste James Bond. Nun hat der britische Schauspieler gesagt, dass die Diskussion nicht immer leicht gewesen sei.

Seite 2 von 8
jupiter_jones 27.06.2019, 22:21
10. Bei idris wuerd ich ne ausnahme machen

Ich mags auch net wenn man der quote wegen Rollen mit bewusst anderen minderheiten besetzt. Das wirkt dann meist wie mit der brechstange reingehauen. Beim bond franchise wuerd ich da na ausnahme machen, weil es doch irgendwie dynamisch angelegt ist. Die kreativen freiheiten, welche das franchise bietet, sollte man nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moev 27.06.2019, 22:25
11.

Es sollte ob der jahrzehntelangen Aktivität von JB doch inzwischen klar sein, dass JB kein Mensch ist. Sprich kein bestimmter Mensch.

James Bond ist ein Alias das genauso weiter gegeben wird die die zugehörige Kennung 007.

Kein Mensch James Bond der sich irgendwann die 007 erarbeitet hat, sondern ein Mensch dessen Geburtsname und Vergangenheit in dem Moment aus alles Akten gelöscht wurde als er sich die Kennung "007 - James Bond" erarbeitet hat.

Und dieser Mensch kann weiß, schwarz, Mann oder Frau sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jr-minerals 27.06.2019, 22:49
12. Ich würde Ihn gerne sehen

Idris Elba ist ein grossartiger Schauspieler mit einer tollen Ausstrahlung- Ich würde das erste mal wieder in einen Bondfilm gehen und ihn um ein vielfaches gegenüber Craig bevorzugen, der für mich alles andere als eine passende Besetzung ist. Und was zum Henker soll bitte an diesem Mann unbritisch sein? Er ist Brite und stammt wie viele Millionen anderer Briten eben nicht direkt von König Artus ab. Gut möglich, dass seine Vorfahren schon seit Jahrhunderten in England leben und dennoch wird er dann hier als ein NoGo für die Rolle bezeichnet -> in meinen Augen nichts anderes als Rassismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
titoandres 27.06.2019, 22:59
13. @quark2

Idris Elba ist nicht Afrikaner, sondern Engländer. Die Figur James Bond ist nicht "aristokratisch", sondern ein Waisenkind.
Merken Sie noch etwas?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurzelpurzel 28.06.2019, 23:00
14.

Aus den Büchern geht hervor, dass die Figur Bond Brite und nicht Afrikaner ist. Will man dem Original nahe bleiben, geht Elba also gar nicht. Haben wir uns doch gerade erst daran gewöhnt, dass der gegenwärtige Bond blond ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 28.06.2019, 23:36
15. Käme irgendwer auf den Gedanken

Kunta Kinte von einem Weißen spielen zu lassen, oder Shaft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barklug 28.06.2019, 23:50
16. Gräme Dich nicht!

Den James Bond hast Du nicht. Als überzeugte Hete sag ich: Du bist der Einzige, für den ich ausnahmsweise mal schwul sein würde :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrich.opf 28.06.2019, 00:00
17. Bond Charakterdarstellung entscheidend

Entscheidend für die Übernahme der Bondrolle ist die Fähigkeit,den Bond Charakter glaubhaft verkörpern zu können,die Hautfarbe ist dabei sekundär.Sidney Poitier wäre in jungen Jahren ein idealer Bond Darsteller gewesen.Im Film In the heat of für night hat er diese coole aristokratische Gelassenheit in Perfektion verkörpert gegenüber dem weißen Sheriff.Steve Mc Queen wäre ebenfalls eine sehr gute Bondbesetzung gewesen, betrachtet man seine Gangsterfilme,bei Bond hätte er eben nur die Seiten wechseln müssen.Hingegen scheiden grobschlächtige Gladiatorentypen wieSchwarzenegger - Black and White-für die Rolle aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mala_poisson 28.06.2019, 01:07
18. Danke, moev

Danke, moev! Das war der wohl bisher mit Abstand beste Kommentar zum Thema. Seit wann halten sich Verfilmungen ausserdem immer Buchstabe für Buchstabe an die Romanvorlage?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thememleser 28.06.2019, 02:25
19. Bond

...nicht. dass ich Bond Filme sehr erquickend fände -
Weshalb sollte ein Idris Elba, (noch nie gehört, von diesem
Menschen ) nicht James Bond spielen?

Es läuft doch immer wieder auf das selbe Ergebnis heraus.
James Bond, ist der Gute (egal welcher Hautfarbe).
Die Frauen liegen ihm zu Füssen. Der Böse stirbt.
Gähhhnnn...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8