Forum: Panorama
Illegaler Tierhandel: Deutsche Schildkrötenzüchter auf Mallorca festgenommen
DPA

Spanischen Polizisten ist ein Schlag gegen eine illegale Tierzucht gelungen: Auf Mallorca haben sie mehr als 1000 Schildkröten beschlagnahmt und drei Verdächtige festgenommen - unter Ihnen zwei Deutsche.

rumpyho 24.08.2018, 18:50
1. Züchter oder Schmuggler?

Wenn bedrohte Tierarten gezüchtet werden und deshalb nicht aussterben- dann ist das doch eher positiv. Außer für die jeweiligen Steuerbehörden vielleicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
go-west 24.08.2018, 18:58
2. Warum

kann so eine Zucht nicht legal ablaufen? Somit würden die Wildbestände doch gar nicht mehr angegangen, man könnte sogar zum Artenschutz beitragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerin007 24.08.2018, 19:50
3. Keine Wildtiere

Ob legal oder illegal, die Züchtung hat nur ein Ziel, Geldmachen .
Genauso unmoralisch ist das, wie die Züchtung von Nutrias, Nerzen und anderen Tieren , damit jede Frau billig einen Pelzmantel hat.
Warum muss in Deutschland mancher diese herrlichen Tiere in unnatürlichen Lebensbedingungen halten? Das gilt für alle Tiere, ob Schlange, Echse oder Hund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urmedanwalt 24.08.2018, 22:45
4. Beim Kommentar # 3

kommen mir die Tränen, zu so einer Schlussfolgerung kann man nur gelangen, wenn man von den Hintergründen keine Ahnung hat. Ich kenne die Branche und finde nichts Verwerfliches dabei, solche Tiere nachzuzüchten. Damit wird doch die natürliche Population geschützt. Wer aber was dagegen hat, Tiere überhaupt zu halten, der/die (sind meistens Frauen) ist natürlich auch gegen so eine sinnvolle Maßnahme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cladonis 25.08.2018, 16:55
5. Züchter?

Vor gut 35 Jahren kannte ich einen Biologielehrer. Er hat Laubfrösche in einem Gewächshaus vermehrt um Jungtiere später auszuwildern. Die ersten Frösche hatte er gefangen obwohl sie unter Naturschutz standen. Nach Jahren wurde er beim aussetzen der Jungtiere erwischt. Ihm wurde eine Strafe von 15000 DM angedroht, wenn er nochmal Frösche aussetzt. Wegen Faunenverfälschung. Damals durfte man sibirische Laubfrösche als Terarientiere halten. Die sind von den einheimischen nicht zu unterscheiden. Allein die Futtertierzucht hatte viel Zeit und Geld gekostet. Einen Laubfrosch habe ich seit Ewigkeit nicht mehr gesehen. Bei den Schildkröten dürfte es aber um ein lukratives Geschäft gehen und nicht um die Erhaltung der Art.

Beitrag melden Antworten / Zitieren