Forum: Panorama
Imageschaden für Bundesligaklub: HSV verhindert Flüchtlingsunterkunft
DPA

Der HSV hat per Unterlassungserklärung verhindert, dass auf einem seiner Parkplätze Flüchtlinge untergebracht werden. Jetzt muss sich der Club gegen Kritik zu Wehr setzen.

Seite 9 von 13
scotty_mueller 18.07.2015, 19:44
80.

Zitat von retterdernation
oder - von Italien, über Ungarn nach Deutschland - überall brennen Unterkünfte und es kommt zu Protesten gegen den Asylmissbrauch. Hamburg ist da keine Ausnahme - Sophienstrasse und der HSV gehen da nur pragmatischer ran und binden die Gerichte ein. Habe gleich mal mit ein paar HSV-Jungs telefoniert. Alle gebildet, alle haben Freunde aus der ganzen Welt in ihrer Stadt - und ALLE - aber auch wirklich alle - antworteten auf meine Frage, wie sie diese Aktion finden, mit - nur der HSV - soviel zur Stimmungslage im Land.
Wenn Sie sich auf diese Art und Weise eine belastbare Meinung bilden wollen, müssen Sie aber verdammt viel Zeit zum Telefonieren haben.
Rechts und, sagen wir einmal, eine wenig belastende Struktur im Schädel, sollen ja koalieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lennifreiesleben 18.07.2015, 19:54
81. Soziale Verantwortung?!

Der Spiegel prangert durch die faktisch falsche Headline die fehlende soziale Verantwortung des Bundesligisten an! Ich muss nun im Gegenzug die fehlende soziale Verantwortung in der Spiegelredaktion feststellen! Gibt es einen weiteren Bundesligisten der so konkret in der Flüchtlingsproblematik hilft und eigene Flächen zur Verfügung stellt? Ist mir nicht bekannt! Das ist wirklich peinlich und schlecht recherchiert, Spon!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1234.5 18.07.2015, 20:03
82.

Der Artikel ist wiedermal? ziemlich irreführend betitelt. Es geht ja erstmal garnicht um Flüchtlinge sondern nur um die Frage wem der Grund gehört! Der HSV sagt ja nicht wir wollen keine Flüchtlinge sondern das war so mit der Stadt nicht vereinbart. Könnte neben Unterbringung von Flüchtlingen auch um Lagerung von was weis ich was gehn. Nebenbei bin ich für die Aufnahme von Flüchtlingen und hoffe dass eine Regelung gefunden wird die dazu mehr Platz zur Verfügung stellt.

@wastl 300 rassistisch ist doch nicht wenn man Meinungen ablehnt sondern wenn man Menschen auf Grund von Aussehen/Religion/Herkunft/Lebensort kategorisch einteilt und verurteilt. Und per Definition IST einer mit solchen Einsichten ein Rassist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
in-teressant! 18.07.2015, 20:06
83. Alternativvorschlag für die Stadt

Da die Stadt das Gelände an den HSV verpachtet hat, steht es der Stadt NICHT zur Verfügung. Punkt! Wenn die Stadt das vom Verein vorgeschlagene Alternativgrundstück an der Luruper Chaussee nicht nutzen will wegen angeblicher Probleme mit dem Anschluss sanitärer Anlagen - was natürlich Quatsch ist - dann schlage ich der Stadt zwei Alternativen vor: mit der Bundeswehr wegen leerstehender Kasernen quatschen (so wird das bei uns in München und Fürstenfeldbruck gehandhabt) und wenn die sich quer stellt, dann ab mit den Zelten in den Volkspark oder in den Stadtpark. In beiden gibt es sanitäre Anlagen. Ach, das traut die Stadt sich nicht? Aber den HSV an den Pranger stellen, um ihn moralisch unter Druck zu setzen, das kann sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lennifreiesleben 18.07.2015, 20:08
84. Angemessener Titel!

Wie wäre es mit dem alternativen Titel: "Imagegewinn! Welcher Bundesligist folgt dem Beispiel des HSV und stellt Flächen für Flüchtlingsunterkünfte zur Verfügung?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K3pl3r 18.07.2015, 20:11
85. Sind Sie sicher?

Zitat von der_durden
Wenn Deutschland immer mehr zum Multikulturellen Land wird, liegt es in erster Linie an den Deutschen selbst, die sich dazu entschlossen haben, keine Kinder mehr zu bekommen und somit einem demographischen Wandel hin zu einer Altersgesellschaft entgegengehen. Zuzug ist die einzige Möglichkeit, Wohlstand zu wahren und unsere Kinder vor Armut im Alter zu schützen.
Sind Sie sich da so sicher? Also ich denke ehr es liegt daran, dass es einem sehr schwer gemacht wird eine Familie zu ernähren. Wir hatten hier auf SPON auch schon das Thema Kinderarmut in Deutschland. Auch haben wir die Unterversorgung mit Krippen- und Kitaplätzen. Bezahlbarer Wohnraum wird knapp. An den Schulen fehlen Lehrkräfte. Ich bin sicher, dass es in vielen Fällen keine bewusste Enscheidung gegen Kinder ist sondern ehr weil viele den Absprung aus dem Hamsterrad nicht mehr schaffen. Wernn man dann Arbeitslos wird, darf man nach einem Jahr dann ins soziale Netz springen. Bei den Bewerbungsgesprächen heisst es dann, man sei Überqualifiziert. Dabei ist man nur zu teuer, weil man von seinem Gehalt zwei Kinder nach deutschen Lebenshaltungskosten füttern muss. Aber die Wirtschaft freut sich über jeden qualifizierten Einwanderer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
initial_d 18.07.2015, 20:16
86.

Zitat von der_durden
Ja ja. In einigen Jahren Wird die Sharia das Grundgesetz ersetzen... Ich kann kaum glaube, was man hier für einen bodenlosen Unsinn zu lesen bekommt. In den 90er Jahren hatten wir auch schon mal eine Flüchtlingswelle mit annähernd 500.000 Flüchtlingen. Ich frage mich, was mit Menschen, wie Ihnen geschehen ist. Zerfressen vor Angst, vom Wohlstand verwöhnt und von Neid zersetzt. Wenn Deutschland immer mehr zum Multikulturellen Land wird, liegt es in erster Linie an den Deutschen selbst, die sich dazu entschlossen haben, keine Kinder mehr zu bekommen und somit einem demographischen Wandel hin zu einer Altersgesellschaft entgegengehen. Zuzug ist die einzige Möglichkeit, Wohlstand zu wahren und unsere Kinder vor Armut im Alter zu schützen. Und wenn es das heutige Deutschland in ein paar hundert Jahren nicht mehr gibt, dann ist das eben der Lauf der Geschichte. Aber mit den heutigen Flüchtlingen hat das nun mal nichts zu tun. Das bleibt schlichtweg Geschwätz und ein schüren von Ängsten auf unterstem Niveau, auf Kosten der Schwächsten dieser Welt. Armselig.
Wie stehen sie eigentlich zu Sabatina James und dem Youtube-Kanal *Al Hayat TV Net*. Sind dass auch nur ewig gestrige und Rechtspoplisten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
in-teressant! 18.07.2015, 20:18
87.

Zitat von rolfmueller
Ich wünsche dem HSV von ganzem Herzen, dass er in dieser Saison so schlecht spielt, das es bei Heimspielen mangels Interesse zu keinen Verkehrsproblemen kommt.
Weshalb so gehässig dem HSV gegenüber? Die Realität sieht leider so aus: 40 Prozent der Flüchtlinge kommen aus sechs Balkanstaaten, von denen drei als sichere Herkunftsstaaten gelten, weshalb Menschen aus diesen Staaten eigentlich sehr schnell abgeschoben werden könnten. Bei über 99 Prozent der Flüchtlinge aus den sechs Balkanstaaten wird dem Asylgesuch NICHT stattgegeben. Wenn diese 40% aller Flüchtlinge tatsächlich sehr rasch wieder in ihre Heimatländer zurückgeschickt würden, gäbe es auch genug Platz für diejenigen, die tatsächlich aus unsicheren Staaten kommen, wie Syrien, Eritrea oder Afghanistan, und deshalb zurecht Hilfe von uns erwarten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Senf-Dazugeberin 18.07.2015, 20:38
88. Den schwarzen Peter hat meiner Ansicht nach

nicht der HSV sondern diejenigen Politiker, die ohne Sinn und Verstand hunderttausende Flüchtlinge in unser Land komplimentieren. Die Probleme haben dann andere damit.

Dabei wird auch noch aller Welt (fälschlicherweise) suggeriert, sie seien höchst willkommen in Deutschland.

Hat mal jemand die Bevölkerung befragt, wie willkommen dutzende oder hunderte MITTELLOSE Menschen in der direkten Nachbarschaft sind, die nicht mehr viel zu verlieren haben und die mit unserem Rechts- und Wertesystem nicht im geringsten vertraut sind?

Ich kenne NIEMANDEN, der begeistert davon erzählt, wenn in der Nachbarschaft ein Haus leersteht und dass es Gerüchte gibt, dass da Migranten/Asylanten o.ä. einquartiert werden sollen.

Im Gegenteil, die Leute haben Angst davor, dass ihre Nachbarschaft nicht mehr friedlich ist, dass sie sich nicht mehr sicher fühlen können, dass sie vielleicht sogar Angst haben, dass ihre spielenden Kinder oder sie selber belästigt werden, dass für sie selber kein Geld mehr für die Rente übrig bleibt wenn jedes Jahr Milliarden für "andere Zwecke" aufgebracht werden müssen, etc. etc.

Warum sind Politiker nicht wenigstens ehrlich und erzählen uns irgendwelche Märchen von den tollen supergut ausgebildeten Menschen aus den übelsten Regionen dieser Welt? Wie und wo haben die jungen Männer (andere kommen ja wohl eher weniger) denn in diesen üblen Ländern alle so toll studieren und eine Ausbildung geniessen können???

Wir müssen sie wohl akzeptieren aber GERNE TUT DER GROSSTEIL DER BEVÖLKERUNG DAS WOHL EHER NICHT!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NicksAlleVergeben 18.07.2015, 20:56
89.

Zitat von Der Doc
Sie haben da etwas nicht richtig verstanden. Wenn jemand eine rassistische Meinung hat, dann ist er/sie ein Rassist. Wenn viele Menschen eine rassistische Meinung haben, dann sind sie auch Rassisten und nicht "besorgte Bürger".
Klingt einleuchtend.

Ich beginne mit einem Beispiel:

Zitat von
Sie haben da etwas nicht richtig verstanden. Wenn jemand eine dumme Meinung hat, dann ist er/sie dumm. Wenn viele Menschen eine dumme Meinung haben, dann sind sie auch dumm und nicht "kluge Bürger".
Subjektiv vs. Objektiv?

b]Was[/b] genau rassistisch ist, entscheiden nicht Sie.

Das entscheidet der Zeitgeist.
Und der ist noch nie statisch gewesen.

Ich bin kein Rassist. Aber ich bin ein besorgter Bürger.


Bevor Sie zur Replik ansetzen, hier noch etwas:

Wenn ich z.B. behauptete, dass Bürger aus Rumänien, z.B. Roma, häufiger mit Eigentumsdelikten auffallen in Deutschland als es deren Anteil an der Bevölkerung vermuten ließe, kämen Sie mit dem Begriff Rassismus.

Selbst, wenn ich wüsste, dass es in erster Linie soziale Gründe hat, wäre ich für Sie ein Rassist. Wenn ich aber 1 und 1 zusammenzähle (Roma mehr kriminell auffällig, weil sozial nicht privilegiert) und deshalb sage, dass Roma auffälliger seien als andere, so wäre das faktisch richtig und würde nicht an einer "Rasse" liegen. Dennoch wäre es für Sie "Rassismus". Daher spricht man auch von der Rassismus-Keule. Sie ist eine stumpfe, dumme Waffe, die jeder Honk benutzen kann und nutzt-manchmal nur, um sich als besserer Mensch zu fühlen.

Ich glaube, Sie sind kein Arzt ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 13