Forum: Panorama
Internationale Vergleichsstudie: Unicef beklagt deutsche Kinderarmut
dapd

Keine tägliche warme Mahlzeit, kein Platz für Hausaufgaben, nur ein Paar Schuhe - so beschreibt Unicef in einer neuen Studie die Situation armer Kinder in Deutschland. Im Vergleich zu anderen wohlhabenden Ländern landete die Bundesrepublik nur im Mittelfeld.

Seite 1 von 17
vogtnuernberg 29.05.2012, 14:05
1. Meine Güte...

Zitat von sysop
Keine tägliche warme Mahlzeit, kein Platz für Hausaufgaben, nur ein Paar Schuhe - so beschreibt Unicef in einer neuen Studie die Situation armer Kinder in Deutschland. Im Vergleich zu anderen wohlhabenden Ländern landete die Bundesrepublik nur im Mittelfeld.
Unser Sohn ist also arm !•Ein Internetanschluss
Bekommt er aus Prinzip nicht, bevor er nicht 12 ist.
•Einige neue Kleidungsstücke (nicht ausschließlich bereits getragene Sachen)

Er trägt die Klamotten seiner Schwester und seines Cousins. Die sind noch super in Schuss und ich sehe nicht ein Kohle auszugeben für überteuerte neue Klamotten. Auch wenn wir ein Einkommen von 5000 Euro netto haben.
Reich wird man nicht durch Geld ausgeben.
•Zwei Paar Schuhe, wenigstens eins davon wetterfest

Hat er, auch gebraucht von der Schwester.
•Möglichkeit, ab und zu Freunde zum Spielen und Essen nach Hause einzuladen
Nun ja, kann er, aber warum sollte ich Kinder durchfüttern, die ihrerseits unseren Sohn nicht einladen?

•Möglchkeit, Geburts- oder Namenstage sowie religiöse Feste zu feiern

Braucht man dafür Geld? Wäre mir neu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vier 29.05.2012, 14:05
2. Freizeitaktivitäten.. Hmm..

Alles andere, kein Problem, dafür arbeiten wir, das geht mit dem Geld ohne Probs - aber die Zeit zum Hin-und-Herkutschen zu Sportvereinen, die ist tatsächlich ein rares Gut. Schon shice, irgendwie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fortion 29.05.2012, 14:10
3. Endlich greift UNICEF ein

Ein Land das derart hochverschuldet ist wie Deutschland und wo Kinder Armut leiden müssen kann und darf nicht die Schulden eines ganzen Kontinents tragen.

Unsere Politiker sollen lieber ihre Hausaufgaben machen, bevor sie überall die Welt retten wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bolonch 29.05.2012, 14:19
4. Das ist ein kulturelles Problem

Wenn man sich die Unicef-Liste anguckt (die ist übrigens nicht schlecht), ist da nichts dabei, was sich eine Familie nicht leisten kann.

Bis zu zwei Punkte (also z.B. ein ruhiger Platz zu Hause und ein Internetanschluss) können ja auch wegfallen.

Das Problem ist dann eher, dass man das Geld woanders ausgibt. Wenn das Geld tatsächlich nicht reicht, z.B. wegen Sucht oder psychischer Probleme, ist natürlich ein Eingreifen des Staates nötig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
032wiamu 29.05.2012, 14:22
5.

Also mein einjähriger Sohn hat:

- kein Internetanschluss
- kein ruhiger Platz für Hausaufgaben
- kein Geld, um an Schulausflügen oder Veranstaltungen teilzunehmen
- ist in keinem Sportvereinen, Jugendorganisationen oder erlernt ein Musikinstrument

und damit in "besondere Mangelsituation"

ich fühl mich schlecht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dendrocopos 29.05.2012, 14:24
6. Dann war ich auch arm als Kind...

Zitat von vogtnuernberg
Unser Sohn ist also arm !•Ein Internetanschluss Bekommt er aus Prinzip nicht, bevor er nicht 12 ist. •Einige neue Kleidungsstücke (nicht ausschließlich bereits getragene Sachen) Er trägt die Klamotten seiner.....
Ihren Ausführungen ist nichts hinzuzufügen, vielen Dank für diesen Beitrag. Mir ist gerade klar geworden, dass ich eine Kindheit in Armut durchlebt habe - ohne es zu bemerken! Und dass, obwohl meine Mutter Lehrerin und mein Vater Abteilungsleiter Einkauf in einem Industrieunternehmen war...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiekla 29.05.2012, 14:25
7. Ich nehme an, es handelt sich um Kinder von

von Hartz-4 oder sonstiger Empfänger von Staatsleistungen. Wenn das stimmt, müssen diese gemäß neuester Definition korrekterweise arm sein, weil sich diese am Durchschnitt orientiert. Wenn man die Forderungsliste weiter verlängert, hat man noch mehr Notleidende. Was soll dieser Unsinn?
Ich bin in sehr einfachen Verhältnissen aufgewachsen, die weit unter der heutigen Armutsdefinition liegt. Ich bin froh, dass man uns damals nicht derartig sozial "runter"definiert hat.
Wer die staatliche Hilfe seinen Kindern zugute kommen läßt, alle Gratisbildungsangebote annimmt und zu Hause alles unternimmt, um die Kinder zu Selbständigkeit zu erziehen, bietet seinen Kindern sogar bessere Chancen als in reichen Elternhäusern mit mittelmäßigem persönlichem Einsatz.
Der Staat kann nicht in die ersten 4-6 Lebensjahre hineinregieren.
Insofern haften Kinder haften für ihre Eltern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohnBlank 29.05.2012, 14:25
8. Banken sind SPD, CDU und Grünen eben wichtiger

Zitat von sysop
Keine tägliche warme Mahlzeit, kein Platz für Hausaufgaben, nur ein Paar Schuhe - so beschreibt Unicef in einer neuen Studie die Situation armer Kinder in Deutschland. Im Vergleich zu anderen wohlhabenden Ländern landete die Bundesrepublik nur im Mittelfeld.
Hey, die Banken sind nun mal wichtiger als unsere Kinder bzw. Zukunft. CDU, SPD und Grüne haben nun mal kein Herz für die eigenen Bürger.
Wenn es nach der "Frankreich Partei" SPD geht würden wir ganz Europa und die Wall-Street durch Euro- und Projektbonds retten. Da bleibt nun mal kein Geld für die armen Kinder übrig.

SPD und Grüne reden von den Schwachen, aber sind sie an der Macht, kürzen sie bei den Schwächsten und geben es den Reichsten. Und hey, nicht ich habe diese Geschenke verteilt, es waren SPD und Grüne.
Und ja, die CDU ist mal sicher keinen Deut besser.
Schön das UNICEF den Mund aufmacht. Ich habe keine Lust auf Europa, wenn am Ende unsere Kinder die Dummen sind, egal ob die CDU oder SPD regiert, alles leider ein Verein der nur an Banken denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peterldw 29.05.2012, 14:25
9. Gute Mitte

Zitat von sysop
Keine tägliche warme Mahlzeit, kein Platz für Hausaufgaben, nur ein Paar Schuhe - so beschreibt Unicef in einer neuen Studie die Situation armer Kinder in Deutschland. Im Vergleich zu anderen wohlhabenden Ländern landete die Bundesrepublik nur im Mittelfeld.
Mittelfeld, ist doch gut, wer hat damit ein Problem? Deutschland kann ja nicht überall führend sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17